Franz Xaver Brunnmayr

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 10.10.2008 | VÖ: 09.10.2008 | Herausgeber: Euro Video | Kategorie: Serie

Franz Xaver Brunnmayr ist Viehhndler mit Leib und Seele. Sein so genannter "Erzfreund" ist der "Postbru"-Wirt Jakob Kirner. Die Beiden wohnen im selben Ort, kennen sich seit ihrer Schulzeit und haben es zu etwas gebracht. Aus diesem Grund verbindet die beiden auch ein gewisses Konkurrenzdenken. Jeder versucht den anderen immer mal wieder eine auszuwischen. Diese Konkurrenzspielchen werden eingebettet in Geschichten, rund um das Leben des Viehhndlers Brunnmayr. Grtenteils werden klassische bayrische Themen aufgegriffen. So befindet sich Brunnmayr in einer Folge beispielsweise im Kleinkrieg mit einem Maibaumdieb oder kmpft fr die Erhaltung der Dorfkirche.

Die Serie scheint sehr einfach aufgebaut zu sein. Ist sie auch. Aber sie funktioniert. Die Geschichten sind allesamt unterhaltsam und gut umgesetzt. Dafr sorgen die groartige Besetzung, die tollen Nebendarsteller und die sehr gute Inszenierung. Kein Wunder dass die Serie ihren Charme hat, schlielich hat man mit Gustl Bayrhammer und Toni Berger in den Hauptrollen zwei Altmeister des bayrischen Films verpflichten knnen. Berger und Bayrhammer sind ein eingespieltes Team. Seit den 40er Jahren waren die Schauspielgren schon befreundet. Und das merkt man. Hinzu kommt die Regiearbeit des Spielleiters Ulrich Knig, der zusammen mit Bayrhammer kurz zuvor schon die erste Staffel und den Kinofilm von "Meister Eder und sein Pumuckl" gedreht hat. Fast das komplette Team dieser Produktion ging zu "Franz Xaver Brunnmayr" ber. Es hat sich also fr diese Produktion ein eingespieltes Team zusammengefunden und das sieht man am Ergebnis.

Abgerundet wird der Spa nur noch durch die groartige Nebenbesetzung. Zahlreiche Namen des bayrischen Schauspiels geben sich hier die Klinke in die Hand: Fritz Straner, Hans Brenner, Willi Harlander, Maria Singer, Werner Zeussel, Hansi Kraus, Josef Glas, Hans Stadtmller, Veronika Fitz, Ilse Neubauer, Christine Neubauer, Walter Feuchtenberg, Hans Baur, Elisabeth Karg, Egon Biscan, Eva Hatzelmann, Ingeborg Moosholzer oder Peter Steiner. Selten hat man in dieser Dichte so viele bekannte Gesichter gesehen.

Die eben genannten Faktoren, die seltenen Ausstrahlungen und die wenigen Folgen haben "Franz Xaver Brunnmayr" zu einem Geheimtipp gemacht. Durch die DVD Verffentlichung besteht nun die Chance, dass diese Serie eine kleine Renaissance erlebt.

Auf zwei DVDs hat man nun die Chance alle dreizehn Folgen der Serie anzuschauen. Die Qualitt der Aufnahmen ist nicht ideal, fr die Zeit aus der die Serie stammt aber akzeptabel. Bonusmaterial gibt es keines, dafr aber ein schn gestaltetes Men und eine Fernsehserie, die zwar keinen groen Bekanntheitsgrad hat, es aber allemal wert ist, gesehen zu werden. "Franz Xaver Brunnmayr" kann nach ber zwanzig Jahren noch trumpfen.

Die Serie wurde brigens u.a. am Sappl Hof in Bad-Tlz gedreht. Dort kam Ulrich Knig auch auf die Idee zu seinen Kinofilm "Hatschipuh", der ebenfalls dort gedreht wurde. (sk)

Wertung: 6 von 10 Punkten (6 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.