Richard Castle: Derrick Storm 1 - A Brewing Storm (E-Book)

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 08.07.2012 | VÖ: 08.06.2012 | Herausgeber: Cross Cult | Kategorie: Roman

Wo deutsche TV-Serien fr viele Kritiker als konservativ und behbig gelten, werden amerikanische Serien oft als innovativ, kreativ, als cineatisches Erlebnis im TV-Format bezeichnet. Man mag ber eine derartige Dichotomisierung zwischen deutschen und amerikanischen Serien denken, was man will, eines muss man den Networks und Produzenten jenseits des Atlantiks jedoch lassen: Sie schaffen es meisterhaft, unterschiedliche Medien miteinander zu kombinieren.

"Castle" gehrt zu den modernen US-Serien und luft in Deutschland auf Kabel 1. Die Serie erzhlt die Geschichte des fiktiven Schriftstellers Richard Castle, der sich fr eine neue Krimiserie um seinen Helden Nikki Heat an die Fersen einer echten Polizistin heftet. Der Clou: Parallel zur TV-Serie um den erfundenen Autoren erscheinen echte Bcher, die unerkannt bleibende Auftragsautoren unter dem Pseudonym "Richard Castle" verfasst haben, und die die Frchte von Castles Arbeit darstellen sollen.

In der ersten Episode der TV-Serie wurde bekannt, dass Autor Castle bisher groe Erfolge mit Bchern um einen Agenten namens Derrick Storm gefeiert hat, der nun aber zu Gunsten der neuen Serie um Nikki Heat den Serientod erleidet. Die zugegeben sehr kurzen Geschichten um Storm erscheinen nun ergnzend zu den Bchern um Heat ber den deutschen Verlag Cross als E-Books fr Amazon Kindle und Apple iBooks.

Es ist kein Wunder, dass aufgrund der Zutaten fr Derrick Storms ersten Auftrag dem fiktiven Autoren so viel Erfolg beschieden war: ein Ex-CIA-Agent mit dunkler Vergangenheit, eine unfreiwillige Partnerin vom FBI, ein mysteriser CIA-Chef, ein korrupter US-Senator, ein russischer Tycoon, ein entfhrtes Senatorenshnchen, eine vollbusige Senatorenshnchenverlobte und sechs Millionen Dollar fr den Wahlkampf vorgesehenes Schmiergeld.

Inhaltlich lsst "A Brewing Storm" also kein einziges Klischee aus. Aber das ist durchaus beabsichtig und kalkuliert. Man versucht gar nicht erst, den Krimi oder den Polit-Thriller neu zu erfinden. Stilistische schriftstellerische Experimente? Denkste. Da wird zack! der Stier bei den Hrnern gepackt, sodass im Grunde smtliche Entwicklungen vorhersehbar sind nur nicht die Auflsung des Falles. Wie ist das Buch also einzuordnen? Als dilettantisch geschriebenes Serien Tie-In? Oder aber als absolute Sternstunde im Hinblick auf die Charakterentwicklung des fiktiven Autoren, immerhin ist die Storm-Reihe sein Frhwerk?

Unabhngig von der TV-Serie ist das Hauptziel dieser E-Book-Reihe aber wohl in erster Linie die kurzweilige und spannende Unterhaltung der Leser. Dieses Ziel erreicht das temporeiche "A Brewing Storm" locker, und der Cliffhanger am Ende macht Lust auf den nchsten Teil. Bitte mehr davon! (fk)

Wertung: 10 von 10 Punkten (10 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.