RTL Samstag Nacht - Das Beste aus Staffel 3

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 22.07.2008 | VÖ: 14.07.2008 | Herausgeber: Turbine Medien | Kategorie: TV-Sendung

In den 90er Jahren hatte die Sendung "RTL Samstag Nacht" Kultstatus, die Mischung aus Comedy, Satire, Parodie und Slapstick lockte regelmig eine groe Anzahl an Zuschauern vor die Bildschirme. Mittlerweile ist die dritte Staffel dieser Sendung als DVD-Box erschienen, die Verffentlichung von zwei weiteren Staffeln ist in Vorbereitung. Die dritte Staffel lief von Herbst 1995 bis zum Sommer 1996 und war verhltnismig lang, weshalb diese Box aus sieben DVDs mit der auerordentlichen Gesamtlauflnge von 21 Stunden besteht. Es handelt sich um jene Staffel, in der die Mannschaft von "RTL Samstag Nacht" mit dem Neuzugang Tommy Krappweis auf sieben Mann verstrkt wurde.

Haben jedoch die Sendungen, die Mitte der 90er Jahre als Kult galten und als Erfolg gefeiert wurden, auch weit ber zehn Jahre spter noch ihren Reiz? Hufig leider nicht! Viele Gags, die damals noch fr Lacher sorgten, lassen einen heute teilweise nicht mal mehr schmunzeln. Das Konzept der Sendung bestand aus sich regelmig wiederholenden Rubriken und ergnzenden einzelnen Sketchen, aber genau darin liegt auch die Schwche. Es sind vor allem diese Sketche, die hufig nach einem hnlichen, wenig berzeugenden Muster aufgebaut waren. Oftmals wurde auf eine Pointe am Schlu hingearbeitet, whrend bis dahin meist wenig passierte. Wenn dann die Schlupointe schwach ausfiel, was aus heutiger Perspektive leider oft der Fall war, machte sie den ganzen Sketch wertlos. Darber hinaus wirken viele Gags heute einfach nur albern und kindisch, als ob man auf billige Art Lacher erzeugen wollte. Man knnte schon den Eindruck gewinnen, als htten sich innerhalb der letzten 15 Jahre der Humor oder besser gesagt die Humoransprche verndert.

Es gibt allerdings auch viele Lichtblicke in dieser Staffel, die auch heute noch fr Erheiterung sorgen und auch richtige Knaller sind darunter zu finden. Der Hhepunkt jeder Sendung war natrlich die Talkshow-Parodie "Zwei Sthle, eine Meinung", wofr Wigald Boning und Olli Dittrich zu Recht den Adolf-Grimme-Preis erhielten. Natrlich fehlen auch in dieser Staffel weder der "Kaiser" Franz Beckenbauer noch der Kiez-Knig Mike Hansen. berhaupt sind Boning und Dittrich die eigentlichen Helden der Sendung, Rubriken wie der "Spocht", "Wigalds Welt" oder auch Bonings Straenumfragen gehren zu den Hhepunkten. Schlielich sind beide auch heute noch im Comedy-Geschft prsent und erfolgreich, whrend es um die anderen Kollegen eher ruhig geworden ist oder sie sich anderweitig bettigen. Zwiespltig verhlt es sich jedoch mit den Nachrichten, denn schlielich bezogen sich diese hufig auf damals aktuelle Ereignisse, weshalb viele Gags heute nicht mehr richtig nachvollzogen werden knnen. Doch auch in dieser Rubrik gab es Glanzlichter, denn keine andere Meldung lste beim Publikum derartige Begeisterungsstrme aus wie die Nachricht vom Tod Karl Ranseiers. Hier zeigt sich wieder einmal, da regelmig wiederkehrende Gags, auf die man sich verlassen konnte, das eigentliche Erfolgsgeheimnis der Sendung waren.

Zum festen Programm von "RTL Samstag Nacht" gehrten natrlich auch die Stargste. Rdiger Hoffmann war in dieser Staffel praktisch Dauergast, weshalb seine Beitrge teilweise auch ein bichen abgenutzt wirken, obwohl er damals zu den beliebtesten Kabarettisten Deutschlands gehrte.

Positiv hervorzuheben ist die optische Aufmachung der DVD-Box. Besonders einfallsreich ist die Idee, die DVDs in einem Schuber mit fnf Slimcases anzubieten. Der Rcken der Box ergibt zusammen mit den Boxenrcken der anderen Staffeln ein Gesamtbild. Dieses Design-Konzept kennt man bereits von den DVD-Boxen von "Kalkofes Mattscheibe" und da es sich mit "Turbine Medien" auch um die gleiche Produktionsfirma handelt, ist dies bestimmt kein Zufall. Leider beinhalten die DVDs mit Ausnahme einer einzelnen Interview-Dokumentation keinerlei Bonusmaterial, die Menugestaltung ist leider ebenfalls sehr einfach gehalten.

Fazit: Von dem einstigen Glanzlicht der deutschen Fernsehunterhaltung scheint heute nur ein schwacher Schimmer geblieben zu sein, der nur gelegentlich aufleuchtet.
(jh)

Wertung: 5 von 10 Punkten (5 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.