Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 12.02.2012 | VÖ: 27. Januar 2012 | Herausgeber: Polyband & Toppic Video/WVG | Kategorie: Film

Anne Lister war eine Grundbesitzerin aus Yorkshire und lebte von 1791 1840. Sie lebte in einer Zeit in der Vernunftehen geschlossen wurden und in der eine Eheschlieung aus Liebe nicht an der Tagesordnung war. Und eine gleichgeschlechtliche Beziehung war noch nicht einmal auch nur ansatzweise denkbar. Doch Anne Lister war eine Frau die fr ihre Zeit sehr modern war und die Liebe zu ihrem Geschlecht nicht verheimlichte. Sie weigerte sich eine Vernunftehe einzugehen und konnte sich dies auch leisten da sie eine wohlhabende Erbin war. Stattdessen suchte sie nach einer ebenfalls weiblichen Partnerin, da fr sie nichts anderes in Frage kam. Doch in der ffentlichkeit konnte sie sich nicht als Lesbe zu erkennen geben und so suchte sie eine Mglichkeit sich trotzdem "jemandem" anzuvertrauen, dies tat sie indem sie ihre Geschichte in Tagebchern niederschrieb. Sie verfasste ihre Eintrge in einem Geheimcode aus Griechisch und Algebra, fr den es fast zwei ganze Jahrhunderte brauchte um ihn zu entschlsseln und die Aufzeichnungen zu verffentlichen.

BBC ist es jetzt gelungen auf der Grundlage dieser Tagebcher, die die Jahre von 1806 1840 abdecken, ein bewegendes Drama zu verfilmen dass das Leben dieser modernen und auergewhnlichen Frau schildert, die noch heute als "the first modern lesbian" bekannt ist. Von der britischen Presse wurde der Film mit Jane Austen-Verfilmungen der BBC auf eine Stufe gestellt und die schauspielerische Darbietung der Hauptdarstellerin Maxine Peake wurde ebenfalls gefeiert.

Das Drama zeigt auf fesselnde Weise wie schwierig es sein musste fr eine moderne Frau wie Lister in einer solchen repressiven Gesellschaft aufzuwachsen, wie sie es damals im 19. Jahrhundert war. Damals hatten Frauen nur ihre vorbestimmte Rolle zu erfllen und immer nett zu lcheln und nie Widerworte zu geben. Es gab kaum eine Dame die aus diesem Rollenmuster herausfiel. Doch "Gentleman Jack", wie Anne Lister von den sicher verheirateten und tratschenden Damen aus der Nachbarschaft genannt wurde, ist ein wundervolles Beispiel dafr, dass es auch ganz anders sein kann. Miss Lister widersetzte sich den wiederholten Versuchen ihrer Tante und ihres Onkels sie zu verheiraten, auch wenn diese beleidigend und ausfallend gegenber dem "albernen Mdchen" wurden weil man sie doch nur in die kultivierteren Kreise der Gesellschaft einfhren wolle.

"Die geheimen Tagebcher der Anne Lister" ist ein Film der fr all diejenigen zu empfehlen ist, die einen kleinen Sprung zurck ins 19. Jahrhundert wagen wollen um mitzuerleben wie "die erste moderne Lesbe" ihr Leben trotz aller Widrigkeiten der damaligen Gesellschaft so fhrte wie sie es wollte.
(js)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.