Nonstop Nonsens - Limited Edition Metalpack

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 22.05.2008 | VÖ: 25.04.2008 | Herausgeber: Turbine Medien | Kategorie: TV-Sendung

Der Name "Dieter Hallervorden" ruft immer wieder verschiedene Reaktionen hervor. Die einen vergttern ihn nahezu, andere halten gar nichts von ihn, finden ihn nervig und wieder andere meinen, dass er frher vielleicht gut war, aber heute ist das, was er gemacht hat, alles irgendwie altbacken.

Objektiv betrachtet hat Hallervorden jedoch Fernsehgeschichte geschrieben. Groe Strecken seiner Karriere wurden zwar im Namen des Klamauks beschritten, doch man vergisst, dass Hallervorden auch ein groartiger Satiriker ist, der seine Wurzeln im politischen Kabarett hat. Und dass guter Klamauk auch mit harter Arbeit, einer professionellen Herangehensweise und vor allem mit viel Knnen verbunden ist. Das erkennen die wenigsten. Gerade der Slaptstick, den Hallervorden in Verbindung mit seiner Figur "Didi" oftmals verwendet hat, muss gekonnt sein. Was das betrifft kann man Hallervorden durchaus mit Weltstars des letzten Jahrhunderts vergleichen.

In den 70er Jahren wurde Hallervorden durch seine Fernsehsendung "Nonstop Nonsens" einen breiten Publikum bekannt. Mit dieser Sendung setzte er ganz neue Mastbe, was den deutschen Humor angeht. Mutig und gekonnt wurden in dieser Sendereihe Sketche in Szene gesetzt, die nicht immer dem damaligen Standart angehrten. Freche Geschichten und ein professionelles Team sorgten fr heute undenkbare Einschaltquoten. Eine ganze Generation wurde mit "Nonstop Nonsens" geprgt und die Grundlage fr die Karriere des Dieter Hallervorden wurde gelegt, die in den 80er Jahren in zahlreichen Kinofilmen mndete. Doch "Nonstop Nonsens" blieb unvergessen. Bis heute ist der "Palim Palim" Sketch, der sich um die Flasche Pommes dreht, immer wieder in aller Munde, sobald das Stichwort "Hallervorden" fllt. Ebenso gibt es kaum jemanden, den die "Kuh Elsa" nicht ein Begriff ist.

Diese einzigartige Fernseh-Reihe, die in den Jahren 1975 bis 1980 mit zwanzig Folgen produziert wurde, ist nun vom jungen DVD-Label "Turbine Medien" neu verffentlicht worden. Schon 2005 gab es zwei Nonstop Nonsens Boxen mit allen Folgen und dem Selben Bonusmaterial, das man auch in der neuen Box finden kann. Aber was ist anders? Nun sind alle folgen noch einmal digital remastert in einer edlen, limitierten Metallbox erhltlich. Das einzige was fehlt, ist das Gruwort von Dieter Hallervorden, das in der ersten Auflage noch vorhanden war.

Fr Sammler, "Perfektionisten" und allen, die sich "Nonstop Nonsens" noch nicht in ihr privates Archiv geholt haben, ist diese Box also absolut empfehlenswert. Vorausgesetzt natrlich, man mag Hallervorden und den eingesetzten Humor.

Diese Verffentlichung zeigt jedenfalls, wie wichtig den Machern gute Qualitt ist. Denn anstatt sich auf der bisherigen Produktion auszuruhen und einfach eine Neuauflage in Auftrag zu geben, hat man sich noch einmal hin gesetzt, um das Produkt noch besser zu machen. Durch dieses Verffentlichungspolitik hat auch niemand den krzeren gezogen: Die Besitzer der ersten Boxen haben nun Sammlerstcke in ihren Besitz und alle, die die neue Box sich zulegen, haben "Nonstop Nonsens" als Komplettpaket, in bester Qualitt bei sich zu Hause stehen.

Kurz noch zur Aufmachung und dem Bonusmaterial: Das Artwork ist sehr ansprechend gestaltet und bietet zahlreiche Impressionen aus der Serie. In der Box liegen die DVDs jeweils in separaten Hllen, die auf ihren Rckseiten die Folgen und die Sketche auflisten. Damit man nicht an Material spart und dass alles nicht Karg wirkt, hat man jeder Hlle noch ein Programmheft von Turbine Medien beigelegt. Zustzlich gibt es noch ein Beiheft, welches noch einmal smtliche Folgen und smtliche Sketche auflistet, diesmal jedoch mit Bildern aus den jeweiligen Sketchen und kurze Inhaltsangaben.

Als Bonusmaterial gibt es zwei "Nonstop Nonsens" Specials ("Nonsens nach Noten" und "Das Beste aus Nonstop Nonsens"), Ungesendete Sketche und Sketchvariationen, Ein halbstndiges Interview mit Dieter Hallervorden bezglich "Nonstop Nonsens", ein Interview mit Oliver Kalkofe ber seine Jugenderinnerungen zur Serie, eine Fotogalerie, Biografien, Trailer, den Bonusfilm "Herr S. kommt nicht zum Zuge" aus dem Jahre 1976, einen Zusammenschnitt mit Hallervordens besten Stunts, ein Videobeitrag ber alte Weggefhrten ("In Memoriam") und einen gespielten Witz, der bei Hallervordens Geburtstagsgala aus dem Jahre 2005.

Alles in allem ist diese "Nonstop Nonsens" Box das perfekte Komplettpaket fr alle Hallervorden und "Nonstop Nonsens" Fans. So manche Fernsehabende knnen mit dieser Box aufgewertet werden. Ich jedenfalls habe nichts Groartiges erwartet, wurde aber sehr positiv berrascht. Eine einmalige Box zu einer einmaligen Serie! (sk)

Wertung: 8 von 10 Punkten (8 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.