Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 08.07.2010 | VÖ: 08.04.2010 | Herausgeber: Euro Video | Kategorie: Film

Cheech & Chong sind zwei arbeitslose Kiffer, die jede Gelegenheit nutzen, um sich mit allen mglichen Rauchutensilien vollzudrhnen. Wenn dabei ein paar Tabletten in Reichweite geraten, macht das durchaus nichts die werden halt auch noch eingeworfen. Und wenn das Benzin frs Auto fehlt, macht man sich mit einer Mlltonne auf, um von irgendwo den Sprit anzuzapfen, bis die Tonne zum Rand gefllt ist. Natrlich geht beim Transport und auch beim Betanken das Meiste ohnehin daneben, aber das macht ja nichts, irgendetwas findet schon seinen Weg in den Tank. Und wer denkt zugekifft auch schon an Dmpfe durch das vergossene Benzin, wo doch der schnste Joint in den Fingern darauf wartet, endlich angezndet zu werden? Fr Knalleffekte ist jedenfalls gesorgt und Verluste an Material und Kleidung stecken die beiden Nebelkerzen weg wie nichts. Und wenn der Verlust rein zufllig mal nicht die beiden trifft, umso besser. Selbst schuld, wenn der Nachbar seine Zuchtrosen auch genau vor das Abgasrohr gepflanzt hat, das Chong nach drauen gelegt hat, damit er in der Wohnung ab und an mal seinen aufgebockten Chopper richtig schn aufdrehen kann. Was in der Nachbarschaft dann immer noch aufrecht geht und steht, streckt Chong gelassen mit jaulenden Klngen seiner Elektrogitarre nieder, die er mit Maximalbelastung an seinen Boxen betreibt. Selbst Cheech bleibt da als letzte Rettung nur noch das Reien der Rettungsleine, sprich Stromleitung, um wieder geradeaus schauen zu knnen.

All diejenigen, die Ende der 60er Jahre oder spter (70er, 80er etc.) geboren sind, werden mit den Namen "Cheech & Chong" wohl nicht viel anfangen knnen. Alle anderen werden diese Namen Ende der 70er Jahre aber zumindest mitbekommen haben. Entweder weil man Nachwuchs hatte, der in der Pubertt steckte, oder diese gerade hinter sich gelassen hatte oder selbst diesem jugendlichen Personenkreis angehrte. Besonders im letzten Fall htte man zwischen 1979 und 1985 schon tot und begraben sein mssen, um die beiden Namen nicht zu kennen oder ihnen aus dem Wege zu gehen. In dieser Zeit war dieses benebelte Prchen nmlich ebenso bekannt wie seinerzeit Pat & Patachon oder Stan & Oli (Dick & Doof). Weil die zwei berhmt-berchtigsten Kiffer seit Janis Joplin, Jimmi Hendrix & Marc Bolan aber nur wenige Jahre "in" waren und nur ca. 8 Filme drehten, hielt ihr Bekanntheitsgrad auch kaum lnger durch als ihre Filme im Kino liefen. Zumal sich schon nach dem dritten Teil die ersten Wiederholungseffekte zeigten und nur noch wenig Neues kam.

"Cheech & Chong" besteht aus dem Komikerduo Cheech Marin und Tommy Chong, die beide das Genre des Stoner-Films begrndeten, also Filme, in denen das Kiffer-Klischee berzogen und bertrieben dargestellt wird. Nach 8 Filmen, in denen sie als Dauerkiffer zu sehen waren, trennten sie sich, um ihre Karrieren solo fortzufhren. Cheech Marin, der Kleine mit dem dicken besenartigen Schnurrbart, ist Komiker und Schauspieler mexikanischer Herkunft. Nach der Trennung war er in Filmen zu sehen wie "From Dusk 'til Dawn", aber auch in hierzulande bekannten TV-Serien wie "Nash Bridges" mit Don Johnson oder "Fr alle Flle Amy" mit Tyne Daly. Hat sich inzwischen in Krimiserien gut etabliert.

Der aus Kanada stammende Musiker und Schauspieler Tommy Chong spielte den groen vollbrtigen 'Antony' Chong im Kifferduo, der meist noch zugedrhnter und abgedrehter war als sein Freund Cheech. Dabei nahm die Filmfigur Chong in den Filmen so ziemlich jedes weie Pulver zu sich, dass in Reichweite kam, sogar Scheuerpulver. Nach der Trennung des Duos war es eine Zeitlang ruhig um ihn, mglicherweise, weil Tommy auch im wahren Leben den Joints durchaus zugeneigt war. Spter war Tommy dann in der TV-Serie "Die wilden 70er" zu sehen, erst gelegentlich, spter als fester Bestandteil. Zwischenzeitlich sa er eine Zeitlang ein, weil er mit einer Selbstanzeige die Verurteilung seiner Frau und seines Sohnes Rikki verhinderte, die als Unternehmer Haschischutensilien vertrieben. Eine Brgerrechtsbewegung sorgte dafr, dass er vorzeitig entlassen wurde. Tommy hat auch eine Tochter, die sich inzwischen ebenfalls als Schauspielerin einen guten Namen machte: Rae Dawn Chong, die mit "Am Anfang war das Feuer" bekannt wurde.

In den Darstellerlisten der Filme waren auch viele Namen bekannter Darsteller zu finden wie z. B. Stacy Keach, der als Drogenermittler Sgt. Stedenko im ersten Film versuchte, die beiden Gras-Inhalierer ihrer vielfltigen Drogenvergehen zu berfhren. Dabei hatte er leider meist schon mit den eigenen Kollegen zu kmpfen, deren IQ von jeder getrockneten Hanfpflanze locker berflgelt wurde. Auch Michael Winslow, der universelle Geruschimitator aus "Police Academy", ist hier in einem seiner ersten Auftritte zu sehen, whrend im Hintergrund Cheech gerade versucht, eine Arbeitsamtmitarbeiterin flachzulegen. Oder Cassandra Peterson, den meisten eher als "Elvira, Mistress of the Dark" bekannt, die hier in einer kleinen Rolle als Geisel zu sehen ist. Selbst Tom Skerritt (Viper aus "Top Gun") lie sich zu einem Auftritt im ersten Film berreden - und das sehr bemerkenswert.

Auf der DVD ist neben dem eineinhalbstndigen Film im 16:9-Format noch eine Bildergalerie sowie eine Trailershow vorhanden. Auerdem gibt es hier noch ein deutsch untertiteltes Interview mit Cheech Marin und Tommy Chong, bei dem nicht immer sicher ist, ob sie bei der Antwort gerade als Darsteller antworten oder als ihr Alter Ego aus den Filmen. Der DD 2.0-Ton ist in deutsch und englisch verfgbar, fr Hrgeschdigte gibt es sogar deutsche Untertitel. Die Bildqualitt ist oberer Durchschnitt, gelegentlich knnte die Schrfe besser sein. Die DVD kommt in Amaray-Box mit Wendecover, mit und ohne FSK-16-Logo.

Fazit: Der Film wird bei der entsprechenden Altersgruppe bestimmt viele Erinnerungen wecken. Alle anderen knnen hier mal einen Blick in den Zeitgeist der aufkommenden 80er Jahre werfen, denn die Stimmung ist wirklich gut getroffen, trotz amerikanischer Verhltnisse. Dieser zweite Teil gehrt zu den besseren der Cheech&Chong-Reihe, denn nach dem dritten Teil fanden die brigen Teile kaum noch Zuschauer. (gh)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.