Katrin und die Welt der Tiere - Teil 2

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 19.06.2010 | VÖ: 18.03.2010 | Herausgeber: Foreign Media Group (FM Kids) | Kategorie: Serie

Katrin (Helene Doppler) ist 11 Jahre alt, lebt mit ihrer Mama (Pamela Knaack) in Berlin und ist sehr neugierig und wibegierig, besonders, wenn es um Tiere geht. Zu ihrem groen Glck hat sie einen Onkel namens Andreas (Armin Marewski), der im Zoo als Tierpfleger arbeitet. Wenn Katrin also irgendwelche Fragen zu bestimmten Tieren hat, kann sie sich jederzeit an ihn wenden und befragen. Er wei eine Menge ber die Tiere. Wenn Katrin ihren Onkel im Zoo besucht, versteht sie oft sogar, was die Tiere dort zu ihr sagen. Auch wenn man es ihr nicht glaubt.

Katrin will aber nicht nur ber einheimische Tiere etwas wissen, sondern auch ber die, die in fernen fremden Lndern leben. Bei den Episoden auf dieser DVD hat Katrin nun Fragen zu Flusspferden, zu Pferden, zu Giraffen, zu Tigern, zu Robben, zu Waschbren und zu Katzen. Dabei kommt sie manchmal auf die merkwrdigsten Ideen und experimentiert sogar selbst herum was nur selten gelingt. Bei ihren Besuchen fotografiert Katrin die Tiere auch oft mit ihrer Digitalkamera. Zuhause druckt sie dann ein schnes Bild davon aus und hngt es dann auf ihrer selbstgezeichneten Weltkarte an die Stelle, wo das Tier lebt und zuhause ist. Nach und nach bekommt sie so ein schnes groes Poster mit den Lebensrumen der Tierarten.

Gab es bisher meist Tiersendungen fr Kinder, wo ein Moderator mehr oder weniger lebendig und schulmeisterlich die Tier und ihre Lebensrume erlutert, so wird bei "Katrin und die Welt der Tiere" das zuschauende Kind selbst als Fragesteller und Moderator eingebunden. Katrin stellvertretend fr die kleinen Zuschauer begibt sich dann zu ihrem Onkel und fragt ihn aus, genau so, wie es wohl die meisten der kleinen Tierfreunde selbst tun wrden. So fragt sie sich, warum ihre Tante, die gerade Urlaub am Nil in gypten macht, dort keine Nilpferde vorfindet. Oder warum Pferde bei den Menschen so beliebt sind, warum Giraffen so lange Hlse und Beine haben, warum die grten Raubkatzen der Welt (die Tiger) berhaupt Streifen haben, warum die Robben im Gegensatz zu Katrin so gut schwimmen und tauchen knnen, warum die Waschbren eigentlich Waschbren heien oder wie Katzen zu Haustieren wurden. Die Antworten, die sie bekommt, wiederholt sie dann noch einmal auf ihre eigene Art und Weise fr die Zuschauer, so dass es letztlich wirklich fr jeden verstndlich ist. Dabei ist das Ganze in einer Spielhandlung eingebettet, bei der neben Katrin und ihrem Onkel Andreas auch noch ihre Mama und ihre beste Freundin Caro (Alma Danninger) mitwirken. Witzige Cartoons und kurze Info-Filme lockern die Spielhandlung zustzlich auf.

Katrin spricht direkt in die Kamera, so dass sich die Kinder direkt angesprochen fhlen. Selbst erwachsene Zuschauer vergessen dabei, dass die Katrin ja eigentlich von Helene Luise Doppler nur gespielt wird. Dies aber so lebendig und natrlich, dass man kaum glauben kann, dass es vorher sorgfltig vorbereitet und ausgearbeitet wurde. Ein sagenhaftes Talent, von der man bestimmt noch viel Gutes hren und sehen wird sofern sie sich auch knftig fr die Schauspielerei entscheiden sollte. Aber das hat ja noch etwas Zeit.

Die einzelnen Episoden laufen gerade mal 10-11 Minuten. Angesichts dieser Laufzeit werden die jungen Zuschauer weder durch zuviel Informationen berfordert, noch haben sie diese am Ende der Folge schon wieder vergessen, weil danach noch zuviel anderes kam. So werden die Tiere zwar nicht in allen Einzelheiten vorgestellt, doch das ist ja auch nicht das Ziel der Reihe. Vielmehr sollen allgemeine Information zu den Tierarten gegeben werden, die man sich viel besser merken kann. Die Infos sind altersgerecht aufbereitet und werden interessant erzhlt. Das bringt wesentlich mehr als wenn man die Kids gleich mit einer Unmenge Infos geradezu 'erschlagen' wrde. Wenn erst einmal das entsprechende Interesse an einer Tierart geweckt ist, knnen sich die Kinder ja anderweitig weiter informieren (Bcher, Internet, Tiersendungen, Zoobesuche etc.) wenn gewnscht.

Die Serie wurde u. a. auch mit dem "Prdikat Wertvoll" der Deutschen Film- und Medienbewertungsstelle ausgezeichnet. Und wer mal eine Folge davon gesehen hat, versteht dies vollkommen. So htte man sich als Kind auch die Tiersendungen gewnscht. Schn, dass es sie jetzt endlich gibt. Man merkt, dass Toggo hier seine Hand mit im Spiel hatte, denn die DVD entstammt dem Toggo-Kinderserien-Programm.

Die DVD enthlt die Folgen 7 bis 13 aus der beliebten Kinder-Doku-Serie, die von der FSK fr alle Altersgruppen freigegeben wurde. Die Themen wurden bereits erwhnt. Die Episoden enthalten zwar nur eine deutsche DD 2.0-Tonspur, diese ist dafr sehr klar und deutlich verstndlich. Untertitel sind keine vorhanden. Die anderen Extras, die nicht auf der DVD enthalten sind, drften die Kinder dafr viel mehr interessieren. Und zwar ist in der Box nicht nur die DVD zu finden, sondern auch der zweite Teil von Katrins Weltkarte, die sie in ihrem Zimmer hngen hat (der erste Teil ist in der ersten DVD-Box vorhanden). Damit hat man nun ihre Weltkarte komplett. Und damit auch die Leerfelder fr die Bilder nicht lnger leer bleiben, wurden der DVD-Box zustzlich auch noch die Selbstklebebgen mit den Bildern der auf dieser DVD behandelten Tierarten beigelegt. Wer also beide DVDs hat, hat nun Katrins Weltkarte komplett.

Fazit: Beispielhafte Wissensserie ber Tiere fr Kinder. Informationen werden interessant und dennoch leicht verstndlich vermittelt. Die Spielhandlung mit den wunderbaren Figuren macht das Anschauen der Folgen zu einem wahren Vergngen. Toggo lsst gren! Alle Daumen hoch! (gh)

Wertung: 10 von 10 Punkten (10 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.