Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 16.05.2010 | VÖ: 30.04.2010 | Herausgeber: Universum Film | Kategorie: Dokumentation

Hannes Jaenicke kennt man aus Rollen, in denen er oft den harten Mann spielte, knallharte Typen, die sich nichts bieten lieen. Dafr nannte man ihn oft den "deutschen Bruce Willis". Doch privat ist er ganz anders. Hier schlgt sein Herz fr Wesen, die sich gegen die Grausamkeiten des Menschen nicht wehren knnen.

In Zusammenarbeit mit dem ZDF drehte er drei auergewhnliche Dokumentationen ber das bedrohte Leben gefhrdeter Tierarten wie den Orang-Utans von Borneo, den Eisbren in der kanadischen Arktis und den Haien in unseren Weltmeeren. Diese drei Dokumentationen sind nun auf einer DVD erschienen. Fr seinen Einsatz wurde er im Januar 2010 mit dem "Diva Earth Award" ausgezeichnet.

Teil 1 dieser DVD thematisiert das Aussterben der bedrohten Orang Utans auf der Insel Borneo. Hannes Jaenicke ist vor Ort und gibt bei der Recherche vollen Einsatz: Mit versteckter Kamera versucht der Schauspieler auf dem Schwarzmarkt in Jakarta die brutalen Machenschaften der Tiermafia nachzuweisen. Offen und schonungslos berichtet Jaenicke, welchen Grausamkeiten die bedrohten Menschenaffen ausgesetzt sind.

Im 2. Teil berichtet Jaenicke ber den weltweit gefhrdeten Bestand von Haien. Diese Tiere haben es besonders schwer, denn sie gelten als gefhrliche Killer, aber auch als schmackhafte Mahlzeit mit potenzsteigernder Wirkung. Der Markt fr Haiprodukte ist riesig und vielerorts werden Haie erbarmungslos gejagt. Fr diese Sendung "Im Einsatz fr Haie" wurde er am 23. Januar 2010 von der Haischutzorganisation Sharkproject zum "Shark Guardian of the Year 2010" gekrt.

Der 3. Teil fhrt den Zuschauer in die kanadische Arktis. Hier untersucht Jaenicke zusammen mit dem deutschen Eisbrenexperten und Arktisspezialisten Matthias Breiter vor Ort Bedrohungen und Ursachen fr das Sterben der Tiere. Er diskutiert artgerechte Tierschutzhaltung im Zoo und wendet sich dem grtem Problem zu: dem Klimawandel.

Was mich besonders fasziniert an diesen Dokumentationen sind natrlich zum einen die groen Zusammenhnge, die gut erklrt werden. So stirbt mit dem Hai nicht einfach nur eine Tierart aus, um die es schade wre. Ein Weltmeer ohne Haie ist schlichtweg undenkbar, da dies das natrlich Gleichgewicht zum Schwanken und zum Kippen fhrt. Solche Zusammenhnge werden gut und durchdringend erklrt. Doch zum anderen beeindruckt, dass Hannes Jaenicke diese Dokumentationen nicht von zu Hause aus seinem Sessel moderiert, sondern, dass er stets vor Ort ist und sich nicht scheut, mit versteckter Kamera Machenschaften auf den Schwarzmrkten und bei erbarmungsloses Jgern vollen Einsatz zu zeigen. Einem wir dabei klar, dass es Jaenicke ein wirklichen Anliegen ist, auf diese Missstnde aufmerksam zu machen. Entstanden sind Dokumentationen, die berhren und einen Ansto zum Handeln geben.

Die DVD selbst steckt in einem Pappschuber, der sehr zerbrechlich aussieht. Pappe ist dabei vllig in Ordnung, vor allem, wenn diese aus receyceltem Papier ist. Dies unterschtzt den umweltbewussten Gedanken an dieser DVD. Dennoch htte man sich hier ein bisschen mehr Festigkeit bemht, da man beim Herausnehmen immer ein bisschen Panik hat, etwas kaputt zu machen.

Ansonsten bietet die DVD jede Menge Bonusmaterial hauptschlich Interviews von Hannes Jaenicke in diversen ZDF-Sendungen. Mit 102 Minuten ist das Bonusmaterial damit fast so lange wie die drei Dokumentationen zusammen (134 Minuten).

Man kann sich eigentlich nur wnschen, dass Jaenickes Einsatz von vielen Menschen gesehen und gewrdigt wird und natrlich auch, dass er Wirkung zeigt und die Menschen zum Umdenken anregt. (sak)

Wertung: 7 von 10 Punkten (7 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.