Wie wichtig ist uns Markus Lanz?

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 23.01.2014 | Kategorie: Unendliche Weiten der Medienwelt

So befindet sich nun also seit Tagen eine Petition gegen den Moderator Markus Lanz im Internet im Umlauf, wo gefordert wird, dass er doch nun endlich abgesetzt wird. Ich wei echt nicht, was ich davon halten soll. Soviel Engagement von mittlerweile mehreren Kritikern, die sich dieser Petition nun angeschlossen haben. Ob von den Vielen, auch wirklich nun alle der Meinung sind, dass Markus Lanz ein schlechter Moderator ist, oder ob es ihnen einfach nicht passt, dass er wohl seine eigenen Meinungen ber gewisse brisante Themen hat, wrde ich nie wagen zu beurteilen.
Fakt soll aber jedoch laut Kritiker sein, dass er in seiner Sendung "Markus Lanz" seinem weiblichen Gast, einer Politikerin der linken Partei gewisse Fragen gestellt hatte, er die gute Frau aber nicht hatte zu Wort kommen lassen. Unter Hflichkeit seinen Gsten gegenber versteht man vielleicht, oder mit Sicherheit etwas anderes, als genau solche Verhaltensweisen eines Moderators. Wird doch gerade von ihm immer erwartet, er msste Neutralitt und Unabhngigkeit wahren. Alles andere wre sonst unprofessionell. Aber warum frage ich mich? Warum gestehen wir nicht auch mal Menschen die in der ffentlichkeit stehen, zu, nicht immer nur neutral und unabhngig sein zu mssen? Drfen nicht auch Menschen wie Markus Lanz einmal Fehler machen? Macht das nicht das Mensch sein aus? Ich denke, nicht mal Tageszeitungen sind absolut frei von gewissen Einstellungen, was man auch oft an so einigen Beitrgen feststellen kann.
Vielleicht hat genau diese Petition dennoch ihre Berechtigung. Und dennoch frage ich mich immer noch, was ich von einer derartigen Petition halten soll. Erst letztens sah ich eine Sendung im TV, wo wie so oft schon, wieder einmal gezeigt wurde, dass Jugendamtsmitarbeiter berfordert sind und deswegen Kinder sterben mussten, die von ihren Eltern misshandelt oder missbraucht wurden, weil ihnen niemand zur Hilfe kam. Ist das nicht traurig? Sind wir auch hier an dieser Stelle immer bereit, soviel Einsatz zu zeigen, damit sich auch diese schrecklichen Umstnde ndern? Da sich aber solche und andere Flle, oft als nicht so "wertvoll" erweisen und wir in unserer Wohlstandsgesellschaft auch hin und wieder vielleicht ein klein wenig "bewusst" bereit sind, an den Stellen wegzuschauen, die es auch ntig htten, gehen diese Themen immer und immer wieder in der ffentlichkeit unter.
Dagegen kann es nicht angehen, dass wir unsere GEZ-Beitrge weiterhin fr einen Markus Lanz ausgeben, der es doch wagt, auch mal etwas subjektiver und gefhlsbetonter an eine Diskussion heranzugehen.
Tja was juckt mich eigentlich das ganze Getue um den Markus Lanz? Ich schaue mir seine Sendungen hin und wieder an, und finde ihn trotz allem sehr sympathisch.
Es hat sich mittlerweile eine Gegenbewegung, wohl von Fans des Moderators, zusammengefgt, die sich gegen diese bestehende Petition wenden. Was aber nicht allzu viel bringen drfte, da die Menschen die ihn mgen, sich schwerer zu solchen Aktionen hinreien lassen, als die Gegenseite es tut. Aber dennoch denke ich, dass ein Markus Lanz sich nicht so leicht unterkriegen lassen wird, was auch in gewisser Weise seine Berechtigung hat, da doch auch gerade Strke und Durchhaltevermgen wieder so eine Art und Weise ist, was man gerade von einem Mann der in der ffentlichkeit steht, erwartet. Oder tusche ich mich da?
Was ich aber dennoch hoffe, sofern es seine Gegner schaffen, ihn absetzen zu lassen, dass sie sich in Zukunft auch fr gewisse andere Menschen, die im Fernsehen ttig sind, sowie fr gewisse Sendungen einsetzen, um eine Abschaffung zu erringen. So gibt es doch gengend Sendungen, Formate und andere Menschen im TV, die auch absolut kein Zuschauer braucht. (cse)