6 auf einen Streich Box 5

Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 26.12.2009 | VÖ: 19.11.2009 | Herausgeber: KNM Home Entertainment GmbH | Kategorie: Film

Märchen sind Prosaerzählungen, die hauptsächlich von Mund zu Mund im Volk weitergetragen werden. Sie handeln von wundersamen Begebenheiten und der Zuhörer kann in der Regel eine Lehre aus der Geschichte ziehen.

Zu den beliebtesten Märchen zählen die Märchen, die die Gebrüder Grimm zusammengetragen und aufgeschrieben haben. Auch Rapunzel und die Bremer Stadtmusikanten fanden Einzug in Grimms Kinder- und Hausmärchen-Buch. Jedes Kind kennt die Geschichten um das Mädchen im Turm und die mutigen Tiere, die sich nach Bremen aufmachen.

Neben der liebevollen Inszenierung, die sich nicht ganz an das Originalmärchen hält, treten in Rapunzel viele bekannte Gesichter auf. Suzanne von Borsody gibt sich die Ehre als böse Zauberin, während Boris Aljanovic Rapunzels Vater spielt. Piet Klocke taucht als wunderlicher Hoflehrer auf Dieter Monatg sehen wir als Lehrer.

Bei den Bremer Stadtmusikanten kommen uns die Stimmen der Tiere sehr bekannt vor. Zu hören sind Peter Striebeck, Hannelore Elsner, Bastian Pastewka und Harald Schmidt. Besonders schön hier ist die Realverfilmung: Für die Tiere wurden nicht, wie leider sehr oft geschehen in der Vergangenheit, Puppen oder Roboter genommen, sondern echte Tiere. Das hat die Dreharbieten sicherlicher nicht erleichter, macht den Film aber sehr authentisch.

Die Box selbst ist liebevoll gestaltet. Die beiden DVDs sind in einem Klappcover untergebracht, das mit schönen Bildern aus den beiden Märchen gestaltet ist. Eingerahmt wird das Ganze von einem farbigen Schuber, dessen Design sich schön einfügt in die Reihe "6 auf einen Streich". Dazu gibt es ein 16-seitiges Booklet mit Szenenbildern und Zitaten aus den Märchen sowie den wichtigsten daten zu den Filmen.

Aber nicht nur die Aufmachung ist schön, auch der Inhalt hat einiges zu bieten. Neben den beiden Märchen, die jeweils 60 Minuten Laufzeit haben, findet sich noch Bonusmaterial von ca. 45 Minuten. Dieses enthält unter anderem zwei making ofs, die hinter die Kulissen der Produktion blicken lassen.

Insgesamt kann man sagen, dass der ARD auch mit der zweiten Staffel der Märchenverfilmungen ein Highlight gelungen ist. So fantasievoll und schön umgesetzt wünscht man sich Märchen!
(sak)

Wertung: 10 von 10 Punkten (10 von 10 Punkten)

Jetzt kaufen

Besuchen Sie unser Forum!

Hinweis: Unsere Kritiken geben logischerweise die Meinung des jeweiligen Autors wieder und sind NICHT zwingend identisch mit der Ansicht der gesamten Redaktion.