Zurück zur Übersichts-Seite

Datum: 06.10.2011 | Kategorie: Serien

In den Vereinigten Staaten ist derzeit die 23. Staffel von "Die Simpons" zu sehen, einer der bislang beliebtesten Zeichentrickserien, die auch im deutschen Fernsehen seit Jahren sehr erfolgreich luft. Nun mssen die Fans von Marge, Homer, Bart und Lisa aber wohl um eine Fortsetzung bangen, denn mglicherweise werden in Zukunft keine neuen Folgen mehr produziert. Grund dafr ist ein Gehaltsstreit zwischen den Sprechern der Serie und dem Sender FOX, der fr die Produktion der "Simpsons" zustndig ist.

Whrend bei uns die Namen der Sprecher nur mig bekannt sind, gelten sie in den USA als Stars. Entsprechend sehen auch die Gehlter aus acht Millionen Dollar knnen die Stimmgeber der Hauptcharaktere jeden Monat je Staffel verbuchen. Diese Summe ist fr den Sender FOX jedoch nicht mehr tragbar, er wollte die Gehlter drastisch krzen, und zwar um satte 45 Prozent. Das Gegenangebot seitens der Sprecher sah eine Krzung von 30 Prozent und eine geringe Gewinnbeteiligung vor, wurde aber von FOX abgelehnt. Die Verantwortlichen des Senders gedenken, "Die Simpsons" einzustellen, sofern sich die Sprecher nicht mit dem vorgeschlagenen Gehalt einverstanden erklren. (ck)

Diskutieren Sie im Forum über diese Meldung!