Der „Forschungsthread“ zum Thema UFA-Schauspieler

  • Traute Flamme wurde laut imdb 1909 geboren und war zwischen 1932 und 1956 aktiv

    Traute Flamme dürfte deutlich über der 105er Marke liegen:

    Sie wurde wohl am 5. April 1909 in Hötensleben/Magedeburg als Traute-Franziska Hedwig-Louise Flamme geboren; genannt wird sie bei P.S. Ulirch und bei Glenzdorf.


    Ines von Taube wurde laut Honig/Rodek am 24. Oktober 1913 geboren, Hella Pitt laut derselben Quelle am 23. Dezember 1916, Liliane Dietz am 18. August 1914.

  • Tag-Meister

    Changed the title of the thread from “Der „Forschungsthread“” to “Der „Forschungsthread“ zum Thema UFA-Schauspieler”.
  • Der UFA-Kinderdarsteller Fitti Topp ist bereits 2003 verstorben. Im Rahmen meiner Nachforschungen habe ich in Erfahrung gebracht, dass Fitti Topp lediglich sein Künstlername war. In seiner Filmnachweisakte konnte ich seinen richtigen Namen finden. Er hatte einen seltenen Nachnamen, weshalb ich mithilfe des deutschlandweiten Telefonbuchs alle Personen mit seinem Nachnamen anschreiben konnte. Wenige Tage später erhielt ich eine Antwort von seinem Sohn, der mich diesbezüglich informiert hat.


    Hoffentlich gelingt es mir, nun auf anderem Wege weitere Informationen über seine filmische Arbeit in Erfahrung zu bringen, damit seine Filmtätigkeit nicht in Vergessenheit gerät.


    Ruhe in Frieden!

  • Entschuldigt bitte, dass ich mich jetzt erst melde. Wollte mich eigentlich gestern schon melden, stand aber etwas unter Zeitdruck.


    Vor einiger Zeit habe ich Herrn Lutz Klapp, dem Betreiber der Webseite angeschrieben und daraufhin auch mit ihm telefoniert. Zu dem Zeitpunkt war meine Zeit ebenfalls knapp bemessen und im Strudel der Ereignisse habe ich dann vergessen, darüber hier im Forum zu berichten. Die Kinderdarsteller, mit denen Lutz Klapp verwandt ist und über die er auf seiner Webseite berichtet hat, sind mittlerweile leider alle verstorben. Genaue Todesdaten hat er mir leider nicht nennen können, da er in seinem Leben verhältnismäßig wenig direkten Kontakt zu seinen Verwandten hatte. Seine Kindheit hat er in einem Heim verbringen müssen, wovon er auch in einem Video auf seinem Youtube-Kanal berichtet.


    Günter Klapp starb 1987 an Magen- und Speiseröhrenkrebs

    Hans-Otto Klapp ist als junger Mann im Zweiten Weltkrieg gefallen

    Horst-Dieter Klapp starb 1989 und zu

    Helga Klapp und

    Irene Klapp konnte er mir keine konkreten Todesdaten nennen


    Ruhet in Frieden!


    Günter Klapp wirkte auch an dem legendären Film "Die Feuerzangenbowle" (1944) mit. Der Kultur-Journalist und Biograf Oliver Ohmann hat für sein Buch über den Film "Die Feuerzangenbowle" auch zu Komparsen und Kleindarstellern geforscht, die an dem Film "Die Feuerzangenbowle" mitgewirkt haben und ist auch auf Günter Klapp aufmerksam geworden, über den er in seinem Buch auch ein Kapitel verfasst hat.


    Herr Lutz Klapp hat mir das Buch von Herrn Oliver Ohmann sehr empfohlen, sodass ich mir auch ein Exemplar zugelegt habe und ich muss sagen, ich kann das Buch auch sehr empfehlen. Sehr interessant finde ich, dass er auch über seine Nachforschungen berichtet. Bin zurzeit dabei, einen Brief an Oliver Ohmann zu schreiben, den ich, wenn alles nach Zeitplan abläuft, hoffentlich bald abschicken werde

  • Katja Pahl (1919) könnte auch noch leben: https://de.wikipedia.org/wiki/Katja_Pahl

    Wie sich herausgestellt hat, wanderte Katja Pahl in den Nachkriegsjahren mit ihrem Ehemann Hans Behnke und ihrer Tochter zunächst nach Venezuela und dann nach Los Angeles aus, wo sie 2001 im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Ich habe die Informationen samt Quellen wie immer auf Wikipedia gestellt: https://de.wikipedia.org/wiki/Katja_Pahl

  • Günter Klapp starb 1987 an Magen- und Speiseröhrenkrebs

    Hans-Otto Klapp ist als junger Mann im Zweiten Weltkrieg gefallen

    Horst-Dieter Klapp starb 1989 und zu

    Helga Klapp und

    Irene Klapp konnte er mir keine konkreten Todesdaten nennen

    P.S. Ulrich nennt zu den Geschwistern Klapp zumindest Geburtsdaten:

    Günther 1932

    Hans Otto 1928

    Helga 1930

    Horst Dieter 1934

    Reni (das müsste dann "Irene" sein) 1931

  • Leider bin ich wieder etwas spät dran mit dem Lesen und Schreiben von Beiträgen. In den letzten Monaten war mal wieder viel zu tun, weshalb ich die Forschungs- und Forentätigkeit fast vollständig habe ruhen lassen müssen, leider. Aber alle neuen Beiträge hier werde ich früher oder später auf jeden Fall immer lesen.

    Quote from Organoeda

    Wie sich herausgestellt hat, wanderte Katja Pahl in den Nachkriegsjahren mit ihrem Ehemann Hans Behnke und ihrer Tochter zunächst nach Venezuela und dann nach Los Angeles aus, wo sie 2001 im Alter von 82 Jahren verstorben ist. Ich habe die Informationen samt Quellen wie immer auf Wikipedia gestellt: https://de.wikipedia.org/wiki/Katja_Pahl

    Organoeda

    Zuerst einmal vielen Dank für die Einblicke in Deine akribische Forschungsarbeit! :)


    Mir fällt gerade auf, das es viele deutsche Schauspielerinnen und Schauspieler gab, die nach ihrer Filmtätigkeit in Deutschland oder Österreich in die USA ausgewandert sind. Interessant finde ich daran, das es Schauspielerinnen und Schauspieler waren, die nicht ausgewandert sind, um in den USA Karriere zu machen, sondern aus anderen Gründen. Da würden mir beispielsweise auch Lisa Lesco, Traudl Stark und Olly von Flint einfallen. Außerdem forsche ich zurzeit auch zu einer Schauspielerin, die nach ihrer Filmtätigkeit in die USA ausgewandert ist, ohne weiterhin beim Film tätig gewesen zu sein. Sobald ich diesbezüglich Näheres weiß, werde ich hier im Thema darüber berichten.

  • Joshua Tree

    Vielen Dank für die Informationen. Zu den Geburtsdaten der Geschwister Klapp scheint es unterschiedliche Angaben zu geben. Als ich damals den von Dir zitierten Beitrag geschrieben habe, habe ich vergessen zu schreiben, dass auch Oliver Ohmann in seinem Buch über den Film "Die Feuerzangenbowle" Geburtsdaten zu den Kinderdarstellern der Familie Klapp angegeben hat. Einige seiner Angaben weichen jedoch von den Angaben von Ulrich ab. Als Geburtsdaten nennt Ohmann wie folgt:


    Günter 1931

    Hans-Otto 1926

    Helga 1929

    Irene 1930

    Horst-Dieter 1933