Posts by Austernprinzessin

    Ich habe gerade ein neues Autogramm von Hella Moja gekauft :) Das Motiv habe ich zwar schon, aber wer könnte einer Hella Moja auf Dauer schon widerstehen ^^ Zumal es noch mindestens einen weiteren Beobachter gab. Und die Tendenz bei ihr geht eindeutig zu den anderen Stummfilmstars: Wanda Treumann zum Beispiel oder Hedda Vernon. Da gab es jahrelang verschiedene Karten online. Im Moment sind es entweder Fake-Autogramme oder gar keine Angebote, die man findet.

    Nachdem US-Präsident George W. Bush im Jahr 2001 seinen weltweiten Krieg gegen den Terror begonnen hatte, wurden 7.057 Soldaten bei Militäreinsätzen getötet. Im gleichen Zeitraum starben schätzungsweise 5.116 Mitarbeiter im aktiven Dienst durch Suizid. In den Jahren von 2011 bis 2020 nahmen sich zudem 1.193 Angehörige der Nationalgarde und 1.607 Reservisten das Leben. Mit einer Gesamtzahl von 30.177 Selbstmorden sterben viermal mehr Soldaten durch Suizid als bei Kampfhandlungen.

    Quelle: Studie: Seit 11. September 2001 starben viermal mehr US-Soldaten durch Selbstmord als im Krieg

    Der Druck aus der US-Bevölkerung, die Einsätze der US-Armee überall in der Welt zu beenden, kommt ja auch nicht von ungefähr.

    Die ewigen Diskussionen in Deutschland über die NATO sind ja deshalb auch total überflüssig: Die NATO löst sich von selbst auf.

    Es wurden wieder Filme digitalisiert:

    Videos | filmportal.de

    "Urlaub auf Ehrenwort" war glaube ich mal auf YouTube. Mir hat der Film mal richtig gut gefallen. Zumal Heinz Welzel damals einer meiner Lieblingsschauspieler war. Ich hatte ja auch recht ausführlich Kontakt zu ihm.

    Ehrlicherweise muss ich aber auch sagen, dass ich zunehmend weniger mit Filmen aus der NS-Zeit anfangen kann.

    Das ist anders mit den Filmen Anfang der 30er Jahre. Mir fehlt, von einigen Ausnahmen abgesehen, komplett der Bezug dazu. Irgendwie scheint es da einen ziemlichen Umbruch im Stil gegeben zu haben. :/

    Ja, das ist bestimmt von ihr geschrieben. Sowas wird nicht gefaket, da bin ich mir ganz sicher. Auf diesen Postkarten findet man häufig irgendwelche Abkürzungen. Da sind wir ja auch schon oft dran hängen geblieben - bei Ressel Orla zum Beispiel.

    Aber fairerweise muss man ja auch sagen, dass die die Karten nicht für ihre Fans geschrieben haben, sondern für Freunde ;) Sollte mal jemand in 100 Jahren irgendwelche Messenger-Nachrichten ausgraben, raucht dem noch viel mehr der Kopf als uns heute. Ich sag nur "iwie" :D

    "Gisa" war wohl die Kurzform für "Gisela", was ja jetzt auch nicht überraschend ist. Zumindest hat sie so auf der Karte unterschrieben, die ich heute gekauft habe.

    Im Netz habe ich einige Karten von ihr gefunden. Eine gewisse Prominenz besaß sie also.

    Ich habe noch einen Namen aus den 10er Jahren gefunden: Gisa Bund ist mindestens in drei Filmen 1916 bzw. 1917 aufgetreten :) In Otto Ripperts "Die Sündenkette" war sie neben Meli Lagarst zu sehen - einem weiteren verschwundenen Star.

    Zu Ellen Heel ist mir nichts bekannt. Allerdings gab es gerade gegen Ende der 20er Jahre (auch davor) viele Starlets, die ein paar Filme gedreht haben und dann wieder verschwunden sind - vom Tonfilm überrascht? In meiner Sammlung gibt es lauter solche Namen.


    Heute früh ist mir eingefallen, dass Hilde von Stolz im späten Stummfilm als Helen Steels debütiert hat. Natürlich kann die Namensähnlichkeit reiner Zufall sein. Allerdings würde ich zumindest nicht zu schnell bei Ellen Heel auf englische Herkunft schließen.

    Warum nur zwei Jahre? Zumindest bei hochrangigen Politikern sehe ich keinen Grund warum sie nach ihrer aktiven Zeit noch irgend etwas bezahltes zu "arbeiten" (wenn man auf Lobbyistenpositionen Geld kassieren überhaupt arbeiten nennen kann. Die Diäten und Pensionen reichen doch wohl dicke aus.

    Die Zahl habe ich vor einiger Zeit mal gehört. Da gibt's irgendein Vorbild für. In der Wirtschaft gibt es einen so schnellen Wandel, dass Kontakte ganz schnell genutzt werden müssen, oder sie sind wertlos.


    Ich glaube ein normales Abgeordneteneinkommen liegt bei um die 10.000€. Wie das mit den Pensionen aussieht, weiß ich nicht. Ich glaube aber nicht, dass die so schnell so umfangreich werden.

    Genau und der Fraktionszwang ist wohl auch serh sehr wausgeprägt. Ich habe im Thema Schulsystem bereits auf das Buch "Lobbyland" von Marc Bülow hingewiesen. Ich hoffe, dass ich mit meinem aktuellen Buch bald fertig bin, damit ich mir das mal durchlesen kann. Wobei soviel anderes auch hier liegt, das interessant wäre..

    Das muss ich mir mal anschauen. Zu dem Thema gibt es ja einiges. Für mich war es sehr beeindruckend, das noch einmal (in)direkt aus dem Bundestag zu erfahren. Das hat etwas bei mir ausgelöst, das allerdings noch nicht zu einem Ergebnis geführt hat.

    Das ist eines der ganz großen Probleme in unserem System - dass die Politiker für ihr tun meist nicht haften müssen. Aber Bereichern können sie sich über ihre Machtpositionen. Was das Ausnutzen dieser Positionen weiterhin fördert. Macht korrumpiert.

    Auch wenn das nur noch halb zum Thema gehört, schreibe ich das noch mal hier rein. Es gibt vor allem zwei Probleme. Politiker sind vom Kreistag aufwärts in ihren Entscheidungen nicht mehr frei, sondern massiv von Lobbygruppen beeinflusst. Das habe ich grad über eine Ecke von einem ehemaligen MdB und ehemaligen Mitglied eines Ausschusses erfahren. Und dazu werden außerdem während der Legislaturperioden Kontakte geknüpft, die unmittelbar danach zu guten Posten führen können.

    Das zweite Problem könnte so gelöst werden, dass es Politikern untersagt wird, nach ihrer aktiven Zeit für zwei Jahre nicht in der Wirtschaft zu arbeiten. Dann sind ihre Kontakte nutzlos.

    Das erste Problem müsste grundlegender angegangen werden. Aber wie?:/

    Die erste Ausgangssperre in Bayern war rechtswidrig. Zu diesem Urteil kam jetzt das bayerische Verwaltungsgericht.

    Das Urteil kommt jetzt, erst eineinhalb Jahre nach der Aktion Söders. Auswirkungen hat es keine, allenfalls als Modell, obwohl viele Menschen mehrere tausend Euro Bußgeld zahlen mussten.


    Für mich sagt es allerdings eindeutig, dass ich mit meiner Sorge um unsere Freiheit damals richtig gelegen bin. Und dass es Politiker gibt, die, wenn es um ihre Macht geht (damals Kanzlerkandidatur), jederzeit bereit sind, unsere Freiheitsrechte zu gefährden. Vor einigen Wochen hatte ich ein privates Gespräch mit einem erfahrenen Politiker, der Markus Söder schon aus seiner Zeit als Generalsekretär kennt. Er hat mir gesagt, bei Markus Söder sei dieses Machtstreben noch einmal besonders ausgeprägt.


    Übrigens gilt das Gefährdungspotenzial auch für die angebliche Freiheitspartei FDP. Die zimmert gerade mit der Union ein Demonstrationsgesetz in Nordrhein-Westfalen zurecht, mit dem das Demonstrationsrecht dort massiv eingeschränkt wird.

    Die Karte ist heute angekommen :) Ich habe sie vorsichtshalber noch einmal nachgeprüft, aber sie ist eindeutig echt. Offensichtlich hatte Ossi Oswalda Probleme mit der Feder :/ Auf der Rückseite seht ihr die Antwort, die wohl von ihrem Sekretariat geschrieben wurde. Meiner Meinung nach ist das eindeutig eine Frauenhandschrift.

    Gestempelt wurde die Karte am 28.8.1928.

    Ursprünglich wollte der Händler 39€, aber das wollte niemand zahlen. Auch mir war das zuviel, weil ich das Motiv schon hatte. Aber jetzt, für 29€, habe ich sie genommen. Immerhin wurde sie abgeschickt, und der Kommentar des Sekretariats erhöht den Wert für mich noch zusätzlich.

    370! Dann ist bei mir ja noch Luft nach oben ^^ Mein Maximalgebot lag bis jetzt mehrfach bei 200€, die ich aber nie zahlen musste. Der Maximalpreis, den ich bis jetzt bezahlt hab, waren 150€ für Sybil Morel.