Posts by Joshua Tree

    Waltraut-Marie Runze (sie wird oft mit "d" geschrieben, aber "Waltraut" stand so in ihrer Todesanzeige), die Schwester des Regisseurs Ottokar Runze und Witwe des Schauspielers Kurt Waitzmann, starb bereits im August 2018. "Neben" ihrer Schauspiel- und Sprechtätigkeit (wahrscheinlich war das eher das Nebenberufliche) arbeitete sie als Diplom-Psychologin.


    Für Irene Galter wurde in der italienischen Wikipedia mehrfach versucht, den 7. Juni 2018 als Todesdatum einzutragen (als Sterbeort wird Novara genannt) - das muss man aber mit Vorsicht genießen, da dort häufiger unmotiviert Sterbedaten zu Personen erscheinen, die aus dem Blickfeld der Öffentlichkeit verschwunden sind - mitunter auch verschiedene sehr konkrete Daten bei derselben Person. Manchmal ist eine Quelle genannt (wie etwa im Falle von Paul Muller/Müller), aber auch das hat sich schon m.W.n. ebenso so oft als falsch wie als richtig erwiesen.


    Besonders Rolf Marnitz würde mich auch interessieren - ich habe ihn bereits Ende der 1990er und zu Beginn des Jahrhunderts vergeblich anzuschreiben versucht. Hoffentlich geht es ihm gut.


    Ergänzung zu Waltraut Runze: Gerade habe ich in der Versionsgeschichte des WR-Artikels gesehen, dass am 25. 12. 2018 jemand das korrekte Todesdatum (den 10. 08. 2018) eingetragen hat, was aber wieder gelöscht wurde.

    Heute habe ich mit einem freundlichen Herren telefoniert, der mit Elisabeth Scharhag aus der RFFU Kartei verwandt ist. Er konnte mir ein paar Daten zu ihr nennen, leider keine Filme bei denen sie zu sehen ist.

    Wahrscheinlich hast du dann schon korrekte Lebensdaten - nur für den Fall, dass dem nicht so ist: Die RKK führt eine Else Scharhag (was durchaus mit "Elisabeth" identisch sein dürfte), die am 6. Februar 1893 geboren sien soll.


    Jetzt beziehe ich mich wieder auf die o.g. Liste:

    Ebenso findet sich in der RKK

    - Alexander Döbritzsch, geb. 24.05.1900, verheiratet mit "Erna König". Als Alternativname wird "Alexander Horst angegeben.

    - Gunter Fährmann, geb. 27.01.1928

    - Rudolf Helmar, geb. 20.05.1909, alternativ Rudolf Kniestedt

    - Horst Paul, geb. 12.09.1920 (mit diesem Namen könnte es aber gut mehrere Künstler geben)

    - Heinz Plassmeier, geb. 20.11.1908

    - der letzte Namen auf deiner Liste - Martha Wolff-Luschy - taucht dort in mehreren Varianten auf: Martha Krause/Luschy Wolff/Martha Wolff, geb. 09.02.1913

    zu Elisabeth Stiepl habe ich den 27. Februar 1921 notiert - über ihren Verbleich weiß ich nichts.


    Für Klaus Nägelen habe ich vor langer Zeit einmal den 13. März 1927 notiert. Es kursierten vor einigen Jahren mal Gerüchte über ein mögliches Ableben auf diversen Hörspielseiten im Netz, aber diese dürften ins Reich der Legende zu verweisen sein, weil er zumindest 2019 (zeitlich nach den entsprechenden Beiträgen!) noch bei öffentlichen Lesungen auftrat.


    Zu Paul Muller gebe ich hier einmal etwas wieder, was ich vor kurzem genau so in das Edgar-Wallace-Forum geschrieben habe - neuere Erkenntnisse dazu habe ich leider nicht:

    "Laut bisher unbestätigten Angabe in der italienischen WP (dort wird das Standesamt in Tivoli als Quelle genannt) soll Paul Müller, Künstlername Paul Muller, ("Dr. Henry" in Der Teifel kam aus Akasawa) bereits im September 2016 im Alter von 93 Jahren in Tivoli gestorben sein. Gerade in der italienischen WP habe ich schon des öfteren Phantasiedatendaten gelesen, allerdings auch solche, die sich später bestätigt haben."

    Organoeda und Joshua Tree: drei neue Rätsel für euch ^^^^

    Hmm, schwierig - Elly (Elli) Bergers finde ich viele, eine "Elly Felicie" allerdings nicht; ebenso düster sieht es mit Elsa Berna aus (da kommt man ständig auf diverse "Elsa Bernadotte/Bernadette"s (vielleicht ein naheliegendes Pseudonym dazu).

    Eine Olga de Belaieff finde ich, die am 15. März 1904 geboren wurde, später in Paris nachzuweisen ist und schließlich am 17. Februar 1976 in FLorida starb. Allerdings kann ich nicht sagen, ob sie identisch mit der Schauspielerin ist.

    Weiß jemand, was aus Walter Schuller geworden ist? Nostalgie Fan, das ist doch dein Fachgebiet, oder vielleicht auch deins, Quax.

    Gerade erst beim kursorischen Lesen des Threads gesehen: RKK gibt als Geburtsdatum den 12. November 1934 an. Esgab noch einen namensgleichen WS, der 1904 geboren wurde, aber 1937 für eine Rolle als "beschwipster Bauernbursche" (den Film kenne ich nicht) wohl nicht in Frage kommt.




    Edit:
    Sorry, dass ich hier immer rumeditiere, möchte euch aber nicht dauernd mit neuen Posts zuspammen. Da ich gerade den Thread durchgehe, fallen mir alte Fragen nach Geburtsdaten auf, zu denen ich zumindest Angaben machen kann - falls ihr die Antworten schon wisst, bitte nichts für ungut...


    Walter Schweda (27.03.1927)

    Johannes Schütz (02.11.1921) - wäre also schon 100

    Die RKK gibt den 18. Dezember 1938 als ihr Geburtsdatum an - ob sie noch lebt, weiß ich zwar nicht, aber 84 Jahre sind schließlich nichts Ungewöhnliches.


    Apropos "Das Herz muss schweigen": Rolf Truxa wurde laut RKK am 4. Februar 1934 geboren.


    Außerdem fällt mir der zuvor schon von Austernprinzessin genannte Hans Joachim Radetzky (* 16.03.1935) ein.


    Carmen Lahrman (1938 "Monika" im gleichnamigen Film) müsste noch genannt werden - soweit mir bekannt ist, dürfte sie jetzt 96 sein.


    Auch das Schicksal von Ingrid Lutz ist noch ungeklärt (vgl. Beitrag #501). Sie war definitiv schon vor 1945 aktiv.




    Edit: Sorry, hab den Beitrag direkt über mir nicht gesehen - vielleicht hatte ich da meine Antwort schon angefangen (hat eine Weile gedauert, bis ich sie abgeschickt habe...)

    Wahrscheinlich ist es dir schon bekannt, aber nur als Ergänzung, weil du es im Thread noch nicht geschrieben hast:

    Karl-Heinz Meienburg starb laut P.S. Ulrich am 19.05.1983.

    Günter Klapp starb 1987 an Magen- und Speiseröhrenkrebs

    Hans-Otto Klapp ist als junger Mann im Zweiten Weltkrieg gefallen

    Horst-Dieter Klapp starb 1989 und zu

    Helga Klapp und

    Irene Klapp konnte er mir keine konkreten Todesdaten nennen

    P.S. Ulrich nennt zu den Geschwistern Klapp zumindest Geburtsdaten:

    Günther 1932

    Hans Otto 1928

    Helga 1930

    Horst Dieter 1934

    Reni (das müsste dann "Irene" sein) 1931

    Heute musste ich an Ingrid Lutz denken, aber scheinbar weiß niemand, wohin es nach 1959 mit ihr gegangen ist :(: https://de.wikipedia.org/wiki/Ingrid_Lutz

    Hab gerade nochmal den Wiki-Eintrag gelesen. - Das ist eine interessante Geschichte. Für die Ehe mit dem "Modearzt" wird keine Quelle genannt, allerdings führt ihn P.S. Ulrich als ersten Ehemann auf (2.: Wilhelm J. Stegemann, 3.: "Gutsche").

    Online gibt es eine Einwanderungskarte nach Rio de Janeiro, ausgestellt 1957 auf "Ingrid Marga Irene Gutsche", geboren am 3. März 1924 in Berlin, Tochter von Franz Lutz und Margarete Hoffmann... Dass "unsere" Ingrid Lutz bürgerlich "Ingrid Marga Irene" hieß, schreibt auch Ulrich so. Insofern müsste es sich bei der Dame aus Rio um die Schauspielerin handeln - nur habe ich leider keine weitergehenden Informationen mehr finden können....


    Edit: Hab gerade den Namen des dritten Ehemanns herausgefunden: "Heinz Carl Gutsche"

    Bei PS Ulrich ist eine Schauspielerin Thea Becker geführt, die auch "Thea Tillmann-Becker" geheißen haben soll. Sie ist lt. Bühnenjahrbuch im Januar 1975 verstorben. In "Köln, die Stadt und ihr Theater" (2007) wird ebenfalls eine Thea Becker namentlich erwähnt, aber da mir das Buch nicht vorliegt und über google-books nichts herauszufinden ist, weiß ich nicht, wie ergiebig das ist - leider nicht einmal, ob beides dieselbe Person ist oder es mehrere Schauspielerinnen dieses Namens gab.

    Dieses vermeintliche Datum kommt sicher von findagrave, in deren Datenbank tatsächlich eine "Alexa Converse" ist, die mit "Converse M. Converse" (1901-1976) verheiratet war und am 1. September 1984 in Santa Barbara starb.

    Ein Geburtsname steht dort aber nicht und als Geburtstag wird der 11. Dezember 1901 angegeben - auf dem abgebildeten Grabstein sieht man nur "1901-1984".

    https://de.findagrave.com/memorial/86795748/alexa-e-converse


    Allerdings wird in der Datenbank (nicht auf dem Grabstein!) "Alex E. Converse" angegeben - das kann der oft mitgeführte Geburtsname sein, muss aber nicht.

    Nachrufe in "Die Welt" gab es aber schon des öfteren von Hanns-Georg Rodek oder Toni Schieck (der in diesem Forum auch schon hin- und wieder geschrieben hat), die einige ungeklärte Fälle recherchiert haben. Insofern ist das durchaus möglich.

    Bei Wikipedia wurde vor zwei Wochen - allerdings bislang ohne Belege - eingefügt, dass Christoph Beyertt am 14. Oktober mit 99 Jahren gestorben sein soll. Weiß jemand von euch etwas Näheres?

    Er war seit den 1950er Jahren im Film aktiv, seit den 1980ern Jahren vorwiegend noch in der Synchronisation.