Schlag den Star

Zurück zur Übersichts-Seite

Termin: 05.11.2010 - 20:15 Uhr | Sender: ProSieben

Beschreibung

"Schlag den Star" geht in die zweite Runde. Nachdem am vergangenen Freitag Detlef D! Soost fr eine Rekordreichweite sorgen konnte, tritt am 05. November 2010 Mike Krger gegen einen Kandidaten an und wird sich in maximal neun Spielen versuchen.

Kritik

Zu neun Spielen kam es leider nicht, denn Mike Krgers Gegner Uli war einfach zu stark. Uli, ein Lehrer aus Poppenhausen machte in der Vorstellung selbst noch keinen sehr fitten und kmpferischen Eindruck. Man hatte als Zuschauer eher das Gefhl, dass man mit ihm jemanden ausgesucht hatte, gegen den es der inzwischen schon 58jhrige Krger nicht ganz so schwer haben wird. Er gab zwar Klettern, Downhill und Tennis als seine Sportarten an, doch berlegte man angesichts einiger Rundungen im Hftbereich zu berlegen, wann er diese zum letzten Mal ausgefhrt hatte. Zumal Krger so schlank wie nie wirkte. Und so begann man, Uli sehr zu unterschtzen.

Dieses Gefhl wurde vom ersten Spiel noch untersttzt, das Mike Krger gewann. Hier ging es darum, auf einer langen Theke gefllte Bierkrge so weit wie mglich zu schubsen. Doch danach gewann Krger kein einziges Spiel mehr. Nicht mal das "Riechen", bei dem auch schon Stefan Raab bei "Schlag den Raab" massive Probleme hatte, konnte Krger fr sich entscheiden. Dabei hatte man bei diesem Riechorgan, fr das er unter anderem bekannt ist, anderes erwartet.

Sowohl bei Tennis, Bowling und dem obligatorischen Quiz hatte klar Uli die Nase vorn. Bei allen Spielen zeigte er sich sehr konzentriert und ruhig. Dies schien sein Erfolgsgeheimnis zu sein. Allerdings fhrte das neben den Rampensuen Raab und Krger auch ein wenig dazu, dass Uli zeitweise fast unterging. Auch hatte man den Eindruck, dass Opdenhvel heute ein wenig mehr Mhe hatte, "den Laden zusammen zu halten" und sich an der einen oder anderen Stelle ein bisschen vom Gequatsche der beiden Stars mitreien lie.

So gab es gleich zu Beginn beim Erklren des Thekenspiels die Situation, dass Krger bei Opdenhvel mehrfach nachfragte und Rckfragen zu den Regeln hatte. Die beiden quatschen ewig, bis Raab aus seinem Sessel am Spielfeldrand aufstand und meinte: "Mike, du bist ja schlimmer als ich!"

Raab kam dann bei Spiel Nummer drei zum Einsatz: Uli meinte zu glauben, dass Raab gut im Bluffen und Lgen sei und er daher fr ihn die Runde "Mxchen" bernehmen sollte. Sehr schnell wurde deutlich, dass Raab trotz Spielerfahrung und diversen Pokernchten nicht der beste Lgner ist. Andauernd musste er lachen. Krger stand ihm aber in nichts nach. Solche und hnliche Einlagen machten diese Ausgabe von Schlag den Star sehr amsant, auch wenn man sich von Krger ein wenig mehr erhofft hatte.

Die Entscheidung brachte dann schon Spiel Nummer 7: Das Auffangen von Weintrauben mit dem Mund. Auch hier war Uli eindeutig besser und so zog er Mike Krger mit 27:1 Punkten gnadenlos ab. (sak)