Autogrammkarten

  • Hier verkauft tatsächlich jemand 2 Hans Albers Stempelautogramme und man kann im DIREKTEN Vergleich sehen, dass es Stempelautogramme sind (da 1:1 gleicher Schriftzug) und da bietet schon jemand (ggf. ist es ein Zweitaccount des Verkäufers?) schon 40 EUR:


    https://www.ebay.de/itm/Hans-A…-Autogramme-/332825797266

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Hier verkauft tatsächlich jemand 2 Hans Albers Stempelautogramme und man kann im DIREKTEN Vergleich sehen, dass es Stempelautogramme sind (da 1:1 gleicher Schriftzug) und da bietet schon jemand (ggf. ist es ein Zweitaccount des Verkäufers?) schon 40 EUR:


    https://www.ebay.de/itm/Hans-A…-Autogramme-/332825797266

    Gibt es bei ebay nicht irgendeine Vorschrift, dass man gefälschte Autogramme eindeutig kennzeichnen muss? Theoretisch müsste den doch jemand melden können, oder nicht? :/

  • Wieso? Stempelautogramme sind ja keine Fälschungen an sich. Manche Stars Albers, George, Söderbaum und Co hatten eben damals Stempel. Und Leihen können das sicher nicht!!! unterscheiden ob die Autogramme geschrieben oder gestempelt wurden. Anders sehe ich da die Rechtslage wenn jemand in krimineller Absicht leere Rosskarten mittels Fälschungswerkzeug mit Autogrammen bedruckt oder oder einfach fälscht. Das kann leider niemand dem Verkäufer nachweisen da er ja immer noch behaupten kann sie so bekommen zu haben und nicht wusste ob es eine Fälschung ist oder nicht. Obwohl das dann wohl eher eine bloße Schutzbehauptung wäre die die Judikative glauben kann oder nicht...


    "Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
    der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

    (Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)


  • Quax

    Genau, gerade dieser Verkäufer ist kein Autogrammverkäufer, sondern der verkauft einen halben Haushalt wenn man mal die anderen Angebote anschaut. Der Verkäufer macht das von daher mit großer Sicherheit nicht bewusst. Man kann ihn darauf aufmerksam machen, ob er "irgendwem der ihm schreibt" aber glauben schenkt, ist das nächste Thema.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Quax:

    Zitat

    Stempelautogramme sind ja keine Fälschungen an sich.

    Das stimmt natürlich, aber der Verkäufer schreibt ja, das seien Originalautogramme. Und da fallen ganz sicher keine Stempel drunter.


    Vogel Specht:

    Zitat

    Man kann ihn darauf aufmerksam machen, ob er "irgendwem der ihm schreibt" aber glauben schenkt, ist das nächste Thema.

    Aber wenn man ebay drauf aufmerksam machen würde... :/

    Mir ist das natürlich zu viel Stress, aber Markus Brandes hat da wohl schon einiges versucht, um den Handel mit gefälschten Autogrammen aus ebay rauszudrängen

  • Vogel Specht :

    Am Sonntag wurde ein Autogramm von Lilly Flohr versteigert. Der Händler hat geschrieben, das sei "mittlerweile selten". Da ist mir zum ersten Mal eingefallen, dass jedes verkaufte Autogramm ja auch ein Autogramm weniger zum Kaufen bedeutet ;) Daran hatte ich noch nie gedacht.

    Hast du eigentlich schon mal den Eindruck bekommen, dass der eine oder andere Name mittlerweile seltener wird?

  • Gibt es bei ebay nicht irgendeine Vorschrift, dass man gefälschte Autogramme eindeutig kennzeichnen muss? Theoretisch müsste den doch jemand melden können, oder nicht? :/

    Da würde ich als Beamter mal wieder mit der Härte des Gesetzes zuschlagen. =O


    Zum einen könnte der Tatbestand der arglistigen Täuschung (§123 BGB) und damit ein Sachmangel (§434 BGB) vorliegen, aber nur dann, wenn der Käufer nicht wusste, dass es Stempelautogramme sind, und dies auch nicht wissen konnte.


    Wenn der Verkäufer aber von Originalautogrammen spricht, muss er meines Erachtens auch die Gewähr dafür bieten, dass es Originalautogramme sind. Andernfalls müsste der Käufer berechtigt sein, den Kaufvertrag rückabzuwickeln. Nachbesserung ginge aus biologischen Gründen nicht, es sei denn, der Verkäufer hätte noch ein Originalautogramm von Hans Albers.

  • Zitat

    Wenn der Verkäufer aber von Originalautogrammen spricht, muss er meines Erachtens auch die Gewähr dafür bieten, dass es Originalautogramme sind.

    Stimmt, das ist ein wichtiges Argument. Aber wenn er keien Ahnung von dem Thema hat, geht er wohl immer davon aus, dass es Originalautogramme sind.
    Wichtig wäre, dass er ein Offenes Ohr für die Leute hat, die ihm schreiben, dass es Stempelautogramme sind (und durch den einfachen vergleich des Schriftzuges kann man das leicht auch als Laie verstehen, dass es keine individuelle Handschrift ist).

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide