Posts by Quax

    Ich finde den Film auch gut, habe letztes Jahr am Flohmarkt die Videokassette gefunden. Sie scheint ja nicht so häufig zu sein, ich wusste davor gar nichts von dem Film. Wirklich schade, dass er noch nicht mal von der Murnau-Stiftung digitalisiert wurde, aber vielleicht wird es ja mal was.

    Sehr schön. Da wäre ich an einer Digitalisierung der VHS interessiert ;)

    Lieber Sebastian, ich wünsche Dir alles Gute zu Deinem heutigen runden Wiegenfest. Endlich geschafft den 40er. Gratulation. Bin ja auch bald an der Reihe :D Bleib gesund und bleib weiter so standhaft und genieße die Zeit mit deiner Familie und bleib deiner Sammelleidenschaft weiterhin so treu. Beste Grüße aus Wien wünscht Dir Johannes :thumbup:

    Seit einigen Tagen liegt mein Vater im Krankenhaus. Er war hingefallen und konnte nicht mehr aufstehen. Die Bauchschlagader war blockiert und er wurde heute operiert. Jetzt ist er im künstlichen Koma, die heutige Nacht ist ausschlaggebend. Hoffentlich kommt morgen eine gute Nachricht.

    Ich wünsche Deinem Vater baldige Genesung und viel Kraft um wieder auf die Beine zu kommen. Gute Besserung. Das ist sicher sehr belastend für die ganze Familie. :thumbup:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Vielen Dank für die Info. Hatte den Film zwar schon aber mal schauen ob sie von der Qualität her gleich sind.

    ARCHIVKOPIE

    DEUTSCHE KINEMATHEK – MUSEUM FÜR FILM UND FERNSEHEN

    Medientyp: Film

    Fassung:

    Unbekannt

    Materialart:

    Positivkopie

    Format:

    35mm

    Trägermaterial:

    Nitrozellulose

    Länge: 2102 m

    Farbe:

    SW

    Ton:

    Ton

    Tonspur:

    Sprossenschrift

    Archivsignatur: SDK00963-N




    Medientyp: Film

    Fassung:

    Unbekannt

    Materialart:

    Positivkopie

    Format:

    35mm

    Trägermaterial:

    Nitrozellulose

    Länge: 380 m

    Farbe:

    SW

    Ton:

    Ton

    Tonspur:

    Sprossenschrift

    Archivsignatur: SDK01377-N

    Ich bin mal so frei und schieße gleich ein weiteres Filmfoto-Rätsel nach. ;) Aus welchem Film stammt denn dieses schöne Aushangsfoto aus meiner Sammlung? Habe noch ein paar weitere Aushangsfotos aus dem Film.


    Zwei im Sonnenschein?

    Geraten oder gewusst? Auf jeden Fall ein richtiger Volltreffer! Es handelt sich um den leider noch "verschollenen" Viktor de Kowa Film "Zwei im Sonnenschein". Habe noch ein paar Aushangfotos aus dem Film. ;) :thumbup:

    Das mag schon sein, ändert aber nichts an der Rechtslage.

    wo kein Kläger da kein Richter. Nach Rücksprache mit IHF hatten die noch nie Post von der FWM und selbst wenn können sie in den USA nicht dafür belangt werden... :D


    Ich bin froh, dass es die Firma IHF gibt und dass sie die Filme, von denen eine Vielzahl zu Unrecht im "Giftschrank" vor sich hin rotten, der Öffentlichkeit zugänglich macht. :thumbup:

    An der Bekleidung lässt sich ziemlich sicher sagen, dass der Film in Bayern oder im Alpenraum spielt.


    Lässt die Ziffernfolge 1768/35 unten links den Schluss zu, dass der Film aus dem Jahr 1935 ist?

    Bayern ja. 1935 Nein.

    Also gut, dann mach ich als Sieger weiter:


    Aus welchem deutschen Film stammt dieses wunderschöne Aushangsfoto? Habe ein paar Fotos aus dem Film in der Sammlung.




    ------

    Nein, auch nicht Ernst Rückert. Der Schauspieler auf dem Bild war dreimal verheiratet. Seine Tochter aus dritter Ehe war einer der größten deutschen Stars ab Ende der 30er Jahre bis in die 80er Jahre hinein. Einen als Schauspieler sehr berühmten Sohn hatte er auch.

    Heinrich Schroth ist der Mann rechts auf dem Bild. Das war eine harte Nuss weil ich mich mit dem Darsteller bisher kaum beschäftigt habe. Seine berühmte Frau Käthe Haack und seine ebenfalls berühmte Tochter Hannelore Schroth sowie seinen Sohn Carl-Heinz Schroth kenne ich natürlich sehr gut.


    Ich tippe auf: "Der Mut zum Glück" 1917.



    --------

    Dann müsste der Herr mit großer Sicherheit Gustav von Wangenheim sein. Ich tippe auf den Lubitschfilm "Romeo und Julia im Schnee" von 1920. Ein 104 Jahre alter Stummfilm. ;) Habe den Film. :thumbup: