Brettspiele

  • Wenn ich an 90er-Jahre Brettspiele denke, muss ich an folgendes denken:


    - Das Nilpferd auf der achterbahn (nir gespielt, kenne ich nur aus der Werbung)
    - Labyrinth
    . Master Mind


    und ganz groß:


    RISIKO (eines der besten Brettspiele aller Zeiten!)


    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich verbinde damit die 90er, weil ich es erst dort kennengelernt habe. Die Version die ich kenne ist die Deluxe-Version mit kleinen Soldaten (Wie auf dem bild) - früher gab es nur andere Versionen mit anderen Steinchen und einer anderen Spielweise, soweit ich weiss. Wann die Deluxe-Version auf dem Markt kam, ist mir jedoch nicht bekannt.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Für Brettspiele habe ich mich nur als kleinkind interessiert. Leider... Vom Nilpferd in der Achterbahn gab es ja auch eine Junior-Ausgabe, die Junior Nilpferd party. Die hatte ich. Und die Maulwurf Company. Dann ist mir noch ein Brettspiel namens "Dschungelrennen" dunkel in Erinnerung geblieben. Und sagt Euch der Name "Quips" etwas?


    Leider habe ich all meine Brettspiele (und noch viel mehr, um nicht zu sagen fast alles) 1996 bei einem Hausbrand verloren... und mich danach hauptsächlich auf Nintendo konzentriert. Ich könnte mich dafür selbst stundenlang ohrfeigen! :cursing:


    P.S.: Zum Thema "Risiko": ich wünsche mir schon seit langem eine "Zelda"- bzw. "Hyrule"-Version davon. Immerhin gibt es ja auch schon ein Pokémonopoly! :D

  • Das Nilpferd in der Achterbahn hatte ich auch und fand das Spiel wirklich super. Mein Bruder hatte hingegen die Junior-Version von Trivial Pursuit und das hab ich fast noch lieber gespielt, weil mich da immer alle gewinnen ließen ( zu dem Zeitpunkt wusste ich noch nicht sehr viel).


    Was ich auch geliebt habe, war das verrückte Labyrinth, das aber nur meine Cousinen hatten.

  • Was ich auch geliebt habe, war das verrückte Labyrinth, das aber nur meine Cousinen hatten.


    Auf das Spiel war ich auch sehr Scharf, ich habs aber nur 1-2 Mal bei meiner Cousine gespielt. Ich glaub die Werbung war damals auch Schuld daran, dass ich das gerne spielen wollte.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • "Risiko" kannte ich nur mit den Sternchen-Steinchen, dass es auch eine mit Soldaten-Figuren gab, wusste ich nicht. Meine Lieblingsspiele waren "Monopoly", "Mensch ärgere dich nicht" mit Blockiermöglichkeit (zwei gleichfarbige Figuren auf einem Feld konnten das Weitergehen der anderen Figuren verhindern, der Zugzwang verhinderte, dass es gar nicht mehr weiterging, denn irgendwann waren die anderen beiden Figuren nicht mehr benutzbar) und "Malefiz".



    "RTL macht im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht mehr Fernsehen, sondern Gewinn. Das Programm wird nur billigend in Kauf genommen."

    (Geert Müller-Gerbes, Journalist & TV-Moderator)


    "Die Zuschauer sind gar nicht so dumm, wie wir sie mit dem Fernsehen noch machen werden."
    (Hans-Joachim 'Kuli' Kulenkampff, Schauspieler & Quizmaster)


  • Eine Spielvariante. Geht mit jedem normalem MäDn-Spiel. Nicht erlaubt ist die Blockade auf den beiden nebeneinander liegenden Feldern "Startfeld" und "Zieleinfahrt" (letztes weißes Feld, welches eine Farbe zu gehen hat, direkt vor den 4 Zielfeldern).


    Wir haben recht oft normale Spiele abgewandelt gespielt, um es härter zu machen. So war bei unseren Rommée-Spielen nur Rommée-Hand erlaubt, vorheriges Rauskommen war nicht erlaubt. Dafür gab es beim Rommée-Hand auch nur einfache Punkte anstatt wie üblich doppelte. Und man konnte mit mehreren Joker "Aus" machen, wobei jeder Joker die Punkte verdoppelte. Wenn also mit 4 Jokern das Spiel beendet wurde, so hieß das also: 1. Joker - doppelte Punkte, 2. Joker - vierfache Punkte, 3. Joker - achtfache Punkte, 4. Joker - sechzehnfache Punkte. Da konnten einige schlechte Verlierer schon mal richtig knatschig werden. :D


    "RTL macht im Gegensatz zur landläufigen Meinung nicht mehr Fernsehen, sondern Gewinn. Das Programm wird nur billigend in Kauf genommen."

    (Geert Müller-Gerbes, Journalist & TV-Moderator)


    "Die Zuschauer sind gar nicht so dumm, wie wir sie mit dem Fernsehen noch machen werden."
    (Hans-Joachim 'Kuli' Kulenkampff, Schauspieler & Quizmaster)


    Edited 5 times, last by gh ().

  • Das verrückte Labyrinth habe ich als Kind auch gerne gespielt. Vor ein paar Monaten habe ich das Junior-Labyrinth in dem blauen Container vor unserem Haus gefunden und gleich rausgeholt und mitgenmmen! Alles noch komplett erhalten! Wer wirft denn so etwas einfach weg? 8| Malefiz hab eich durch meine Oma kennengelernt. Ich weiss noch, dass wir einmal zusammen mit meiner Mutter und meinem Cousin STUNDENLANG an EINER EINZIGEN Partie gesessen haben! Inzwischen hat sie es mir geschenkt.

  • Gestern hatten wir Besuch und wir haben Risiko deluxe mit vier Leuten gespielt - es hat unendlich viel Spaß gemacht. Ich hoffe, dass es bald eine neue Runde geben wird :-)


    Diese Version:

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide