Stummfilme beim Filmarchiv Austria

  • Der Angler



    Baden verboten



    Le cauchemar



    Les trois phases de la lune



    Le Portrait mystérieux



    Un homme de têtes



    Le Magicien



    Diable au couvent



    La tentation de Saint Antoine



    hier noch weitere Französische Filme:










    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Es sind wieder einige Stummfilme eingestellt worden (die sicher bald wieder verschwinden), deswegen hier nur ein Beispiel:


    Eine Reise durch das Unmögliche


    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Bis zum 15. Juni ist Romeo und Julia im Schnee" (1920) zu sehen. Regie führte Ernst Lubitsch. In den Hauptrollen sind Jakob Tiedtke, Marga Köhler und Lotte Neumann zu sehen. Eine Frage ist damit auch geklärt: Lotte Neumann hatte wirklich Haare bis zum Po und ganz offensichtlich keine Hair Extensions :D

    Gezeigt wird der Film von der Hochschule für Musik und Theater in München, die Kopie ist vom Filmarchiv Austria.


    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • "Die Würghand" ist ein Star-Vehikel für Carmen Cartellieri, die im Moment durch die verschiedenen Veröffentlichungen von "Orlacs Hände" öfter zu sehen ist. Dort spielt sie das dem Mörder Nera verfallene Hausmädchen Regine, heutzutage ihre sicherlich bekannteste Rolle. Die musikalische Untermalung finde ich sehr gewöhnungsbedürftig ehrlich gesagt. Ich habe eben zuerst nachgeschaut ob meine Kaffeemaschine defekt ist bevor ich realisiert habe, dass das die musikalische Begleitung ist. "Frauenehre" läuft leider wie auch auf der DVD-Veröffentlichung etwas zu schnell. Wir hatten den Film hier schon im Gespräch, weil dort Grete Lundt zu sehen ist, einem Star der 10er Jahre. Sie wurde ganz offensichtlich durch die sich verändernden Darstellungsstile und das sich verändernde Frauenbild aussortiert. Ende 1926 beging sie deshalb (und wegen ihrer Drogensucht) aus Verzweiflung Selbstmord.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Ich habe "Die Würghand" gerade gesehen. Der Film ist vollkommen auf Carmen Cartellieri zugeschnitten, die den gesamten Film trägt. Sie wird wird durchaus ein paarmal schön in Szene gesetzt und zeigt gerade gegen Ende hin zunehmend ein beeindruckendes Charisma. Ansonsten hat der Film nicht so wahnsinnig viel zu bieten und wirkt insbesondere in der Besetzung einiger männlicher Darsteller ziemlich gestrig. Vor allem der nach einem Schlaganfall stumme und gelähmte Vater wird so übertrieben dargestellt, dass ich mir einige Male das Lachen verbeißen musste. Ähnliches gilt für Eugen Preiß als Toni. Das flotte Tempo, das "Die Würghand" anschlägt, kaschiert das zum Glück ein wenig.

    Fazit: Für Carmen Cartellieri-Fans ein Muss, ansonsten nur äußerst bedingt.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Zur Zeit ist beim Filmarchiv Austria

    „Cafe Electric“ von 1927 online zu sehen; ab dem 25.02.22 „Die Tat des Andreas Harmer“ von 1930


    "Die Tat des Andreas Harmer" kann ich auch aus einem anderen Grund empfehlen. In einer kleinen Rolle ist Ly Corelli zu sehen. In Artikeln wurde schon bevor sie im Film auftauchte von einer Filmkarriere spekuliert - einfach auf Grund ihrer Schönheit. Offensichtlich wurden es aber doch nur drei Filme.

    Vielleicht findet ihr noch mehr raus, Organoeda und Joshua Tree ;)

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Laut tschechischer Filmdatenbank wanderte Ly Corelli (bzw. Martha Maria Szalonek, in erster Ehe Martha Maria Korelová, in zweiter Ehe Martha Maria Taylor und in dritte Ehe Martha Maria Pumpelly) nach Amerika aus und starb dort am 16. März 1999 im Alter von 89 Jahren in San Diego.

    https://www.filmovyprehled.cz/en/person/130003/ly-corelli

    Wow!!! :thumbup:

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Ist Die Tat des Andreas Harmer schon online? Ich habe den Film nicht gefunden.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Ist Die Tat des Andreas Harmer schon online? Ich habe den Film nicht gefunden.

    Kenne den Film zwar schon lange und habe ihn schon ein paar mal gesehen aber trotzdem freue ich mich darüber:


    Nein er ist noch nicht online:


    https://www.filmarchiv.at/kanal/faszination-verbrechen-2/


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)