• Nee, das ginge mir zu langsam voran, wenn die nicht ohnehin in verschiedene Richtungen ziehen. ^^

    Das "Futter" wird in die Richtung gehalten, wo es zu marschieren gilt. Und glaub mir, jeder Traboliter bekommt seine Sucht vor die Nase gehalten. (Ja in deutscher Sprache ist vieles möglich, wenn man will)

    "Als Kind, wo mir sehr viel privat verboten wurde,

    durfte ich trotzdem weit mehr als ich heute mit über 40 Jahren darf."


    (Der Kunde ist nicht mehr König und dies ist nicht mehr meine Welt)


    Der elfte September -> Willy IV

  • Vorhin habe ich in einem Berliner Tagebuch einen Zeitzeugenbericht vom 21. Februar 1969 gefunden, ein Herr hat die Anti-APO-Demonstration in Berlin besucht.

    Quote

    Erinnerungen an frühere Veranstaltungen tauchen auf: Als Kenndy kam, als für die Ungarn protestiert wurde. Wie viel kleiner ist das alles geworden. Wie haben sich die Zeiten geändert... Natürlich stellen sich da auch Reminizenzen mit ein, die an das persönliche Schicksal erinnern: Da war man eben hoffnungsvoller...

    Nur einen Namen konnte ich nicht richtig entziffern/zurodnen, hat jemand eine Idee wer das gewesen sein könnte?

    Quote

    Halbstarke, ganz einfache schmächtige, primitive Bengels entrollen vor mir plötzlich, ein Stück vor dem Platz ein Plakat mit der Aufschrift: "Neubauer raus - Ristack (?) rein".

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Schwer zu sagen, das Label Ristack Surf Company ist offenbar erst 2019 gegründet worden. :/


    Möglicherweise war Harry Ristock (1928-1992) gemeint. Er war seit 1950 Mitglied der SPD und wurde 1968 vorübergehend aus der Partei ausgeschlossen, weil der bei einer Demonstration ein Transparent hochhielt, auf dem stand: „Ich protestiere gegen den Krieg der Amerikaner in Vietnam. Ich bin Sozialdemokrat“. Der Ausschluss wurde aber nach wenigen Tagen wieder rückgängig gemacht.


    Beim Neubauer könnte es sich um Kurt Neubauer (1922-2012) handeln. Er war von 1967-1977 Innensenator und daher auch zuständig für die Sicherheit bei Demonstrationen. Offenbar hatte er einen V-Mann in die Berliner Studentenszene eingeschleust. Er dürfte also im Vergleich zu Ristock bei der Studentenschaft nicht allzu beliebt gewesen sein. ;) Ristock selbst bezeichnete Neubauer aber einmal als seinen Freund.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Vielen Dank


    Kurt Neubauer habe ich auch so zugeordnet.


    Harry Ristock müsste dann passen, gerade wenn er eben so ein Tarnsparent hoch hielt, dann kann man nachvollziehen wie das Transparent das im Tagebuch erwähnt wurde gemeint war und wieso es zerrissten wurde.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Rückwanderer nach Berlin im Jahr 1946

    Das Bild, einfach grotesk! Frühlingslandschaft, leicht hügeliges Gelände, alles so friedlich und schön und in dieser Landschaft deutsche Menschen die in ihre Heimat zurück wollten. Wir mußten warten und warten bis wir endlich gegen 2 Uhr vom Russen in Empfang genommen wurden. In Einereihe mußten wir die Grenze passieren..

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide