Ursus

  • Member since Jan 21st 2019
  • Last Activity:
Posts
3,034
Likes Received
1,695
Points
17,310
Profile Hits
761
  • Sehe grad, sitze zwischen Nostalgie Fan und Mathias77 in deinem Profil.

    Mathias schaut aber von mir weg. kichern.gif

  • Loop ist da.

  • Hallo Retro, darf ich mein Auge auf dich werfen?

  • Willkommen bei uns! Auf eine gute Zeit! :-) Guter Nickname, der passt gut zu uns :)

    • Danke. Mittlerweile hab ich mich damit abgefunden, es zu sein. Obwohl ich noch gar nicht so alt bin.

    • Wie alt bist Du denn? Es gibt soviel schönes und gutes im Alten zu finden, ich denke, dass Retro immer mehr Modern werden wird :)

    • 42. Zwar jetzt 8 Jahre älter als du, doch in deinem Alter war ich auch schon Retro. (Ich bemerkte es als vom Neuen fast nichts mehr mich erreichen konnte) - Kann ich nur hoffen. Aktuell ist das Alberne modern. Big Bang Theory, Dschungelcamp, usw.

    • Mir gings als Kind in den 90ern so, dass ich gemerkt habe, dass immer weniger gutes neues nachkommt und gutes vorheriges keine Beachtung mehr findet. Eines der wenigen richtig guten Dinge die sich entwickelt haben war z.B. "Die Harald Schmidt Show", die hat sich ab der Jahrtausendwende extrem gut entwickelt.


      Big Bang Theory schaue ich ehrlich gesagt, aber davon abgesehen war die letzte Sitcom die mich angesprochen hat "King Of Queens" und davor die aus den frühen 90ern und 80ern (ALF, Bill Cosby usw.) - ah ok ich hab auch noch in den 90ern verstärkt "Eine schrecklich nette Familie" geschaut, die Serie bekam in der zweiten Hälfte ihrer Lebenszeit nochmal richtig Schwung.

    • Was für dich "Harald Schmidt Show" war, das war für mich zuletzt "7 Tage 7 Köpfe", den Harald konnte ich nur sporadisch sehen, nicht dauerhaft.


      Davon abgesehen habe ich für mich den Begriff "Spaßkomödie" als Genre extra erkoren, weil nicht weniges als Komödie bezeichnet wird, wo ich nicht mal schief grinsen kann (zahlreiche deutsche Komödien ab der 90er Jahre z.B.) Ich würde sowas eher als Heimatschmonzette bezeichnen, die gar nicht die klassischen Heimatfilme erreichen können.


      Was Sitcom betrifft, war ich ziemlich bei "Golden Girls" zu Hause und es ist noch nicht lange her, zwei bis drei Jahre, da kam "Männerwirtschaft" mit Jack Klugman und Tony Randall hinzu. Da muss ich dann schon sagen: "Ich hab mir etwas Retro geangelt", denn ich kannte sie ja gar nicht und "Bezaubernde Jeannie" kenne ich auch erst seit 2004.


      "Schrecklich nette Familie" ist bei mir sozusagen der Grenzwert, was noch geht. (Alles was zum Schirmgott Woody Allen zielt, ist nicht mehr meins - und ich empfinde, dass er die aktuelle Welle "Komik" regiert)