Posts by Ursus

    Ich auch nicht... :D

    Das gab es bei uns nur ein einziges Mal. Vielleicht ist es mir deshalb so stark in Erinnerung. Weder davor noch danach hat es dies je gegeben.


    Und das war HIER -> Fort Fun


    Am stärksten war mir das: Wild River


    Natürlich hat sich im Lauf der Zeit vieles modernisiert, und so einiges mag da heut ganz anders sein. (doch: Das war ein WIR - ein "Wir machen")


    Das ist ganz anders als wenn nur "wir was machen" und die Großen bloß als "Aufpasser" dabei sind.....

    Nostalgie Fan


    "Himmelgesäß und Nähgarn" (Wie Heinz Erhardt verfeinert zu sagen pflegte)


    1993 hab ich erstmals erfahren, dass es überhaupt eine "Leihbibliothek" gibt. Ich fiel regelrecht aus allen Wolken. Und der Ort ist nur 13 Kilometer von der Gegend entfernt, wo ich aufwuchs. Wäre mit dem BUS locker zu erreichen gewesen. War ja schon öfters alleine unterwegs. Der Ausweis für diese Bibliothek hätte für mich, da örtlich dazugehörend, auch gegolten. Ich konnte mir sowas natürlich nicht erdenken und mir hat niemals wer davon erzählt. Was hätte ich durch dieses "Wissen" schon damals viel lesen und hören können.


    Ich hatte zu Beginn nur die Folgen 19 & 20 (Eigentlich ich die 19 und mein 1 Jahr jüngerer Bruder die 20) - Ohne meine Patentante hätte ich nicht mal die gehabt, und NUR Benjamin Blümchen gekannt. Die Folge "Die Silbermine" von den Fragezeichen fand ich in einer Spielekiste bei meinem Patenonkel (Nee, beide nicht verwandt).


    In dieser 19 ist der Tarzan "mega männlich" in der Stimme, in nur einer Folge zuvor, der 18 (Hexenjagd in Lerchenbach) ist er noch jünglich in der Stimme. Ein Rätsel, das ich bis heute nicht lösen konnte. Wenn die 18 im Januar 1982 aufgenommen wäre und die 19 im Dezember 1983, würde es mir verständlich sein. Doch gerade in meiner ersten Fragezeichen Geschichte (Silbermine) kommt Tarzan auch drin vor als "Ian Carew", und da ist er genauso jünglich wie in Folge 7 oder 8 von TKKG. Das wusste ich da alles noch nicht. Es gab ja keine Beschreibung. Erst ab 1994 begannen sich manche Fäden zu lichten als ich mir woanders wohnend begann die Kassetten auch selbst zu kaufen.


    Die Folge 15 ist die Geschichte mit den Ufos und dem Haarjäger. Da ist für mich nur Tarzan leicht änderlich in der Stimme. Stimmbruch hört sich irgendwie so an, als wäre man erkältet und hätte die Grippe. (Bei Klößchen in verstärkter Weise) - Bei Mädchen scheint das anders zu sein. Die hören sich ne Phase lang ziemlich dumpf an und bekommen danach ihre ursprüngliche Stimme zurück.


    Folge 16 ist dieser "einzige Thriller", den ich sehr selten höre. (x7 antwortet nicht) - Werde ich wohl noch mal intensivieren. Wenn es Fakt ist, dann bekam Karl den Stimmbruch als Erster und hat ihn auch als Erster beendet und irgendwie Glück gehabt. Hier träfe dann wieder der Unterschied "verändert & geändert" in Kraft. Die Stimme von Karl hat sich nur leicht geändert, während die Stimmen von Tarzan und Klößchen sich gravierend verändert haben.


    Europa ist auch der "Macke" erlegen, auf "Vorrat" aufzunehmen, um dann in geordnetem Abstand "zu veröffentlichen". Hab ich an der Fragezeichen Folge "Vampir im Internet" festgestellt. (Wenn du eine Stimme hörst, die bereits ein ganzes Jahr zuvor verstorben ist.)


    1999 - 13 Dezember (Veröffentlichung)

    1998 - 25 Dezember (Katharina Brauren)


    Dadurch verschieben sich die Zeiten noch mals. Und für 1982 sind satte 17 Titel verzeichnet (überall sind Fehler drin, auch in Wikipedia zu Folge 25. Erst schrieb Stefan Wolf das Buch und dann kam das Hörspiel, nicht umgekehrt)


    Das Buch zu "Vampir im Internet" soll offiziell am 1. Januar 1999 raus gekommen sein. (Brauren starb 98)


    Wir werden von vorne bis hinten "verarscht"......

    Die sind doch nur Fiktion! Auch Derrick und James Bond könnten hier nicht helfen.

    Weil es "verboten" ist. Nicht, weil es unmöglich wäre...

    https://www.morgenpost.de/bezi…gen-Muellsuender-ein.html

    Detektiv gegen Müll? Dann geht das auch auf allen Gebieten. Das das "A Team" müsste auch keine Fiktion bleiben. Das einzige Problem, was da behindert, sie würden selbst kontrolliert und anbefohlen, womit das A Team kein A Team mehr wäre. Doch unrealisierbar ist auch das nicht. Es braucht nur Zulassungen....

    Tausende von Fällen werden jährlich eingestellt, so viele Staatsanwälte kannst du nicht neu einstellen.

    "Offiziell" ist mir doch völlig Wurscht. Ich würde "REAL" Die drei Fragezeichen und das A Team einstellen, um zu TUN, was Beamtete zeitraubend nicht können....:P8o

    Beschlossene Sache: Wenn innerhalb der nächsten (ich bin da mal noch gnädig) 5 Jahre, diese ersten beiden Tulpas nicht schwächer werden, dann werde ich mich darum bemühen, eine "Dritte Tulpa" über unser Land auszuwerfen.


    Die 3. Tulpa = Geistige Vergewaltigung (Geistige Korrektheit) - die dann ebenfalls mit offiziellen Abstrafungen gezeitigt wird.


    - Der Versuch, jemanden zu überzeugen

    - Der Zwang, in die Schule zu gehen

    - Eine andere Meinung aufschwatzen wollen

    - Jemanden belehren, egal ob Kinder oder Erwachsene

    - Missionieren, um aus Sicht des Missionars Ungläubige zu bekehren


    - usw, die Latte ist inhaltlich ziemlich lang....was alles als geistige Vergewaltigung zählen würde...:saint:

    einzelne Szenen geschnitten oder zensiert.

    "Das" ist das "Entweder Oder". Bei einer Weigerung des Zerschnippelns würde ein Film ins Verbot wandern. (Heute werden die Filme halt nicht mehr so "gedreht" wie damals und wenn doch, dann zerschnippelt)


    Irgendwie hat jedes Jahrzehnt seine eigene Art der Zensur und des Verbots.

    Die Knutscherei von den Beiden auf offener Bühne und das "Live" ist 10.000 mal intensiver als die kurze Sequenz von Rammstein.


    https://www.vitaphon.de/audoba/4221128/worte-nur-worte


    Nach ewig langer Verschnäblung räuspert sich Oliver Rohrbeck endlich und fragt an, ob sie jetzt mal wieder zur Sache kommen könnten. Darüber les ich bei uns nix. Ich sehs nur im Live Hörspiel.


    Das ist der Unterschied zwischen Deutschland und Osteuropa / Eurasien.

    Vielleicht mache ich doch was falsch? ;) :D

    Natürlich. Bud Spencer is immerhin besser als mein Alter. (Auch wenn Mathias bodenlos zu Unrecht meckert und du was nicht einsehen magst)


    Sobald wer dir auf deinem Intertessensgebiet nicht zustimmt, wirst du fuchsig..... (Verschiedene Meinungen sollten auch im Persönlichen zulässig sein, sonst kann mans gleich bleiben lassen)


    Ihr könnt ja meinetwegen alle gemeinsam das Amen Halleluija singen ohne je zu widersprechen.


    Gleichheitswahnsinn im Modernistenchor


    Jedenfalls ist mir nun dein Kontrazirkus mit No Nick klar erblickend geworden.... (Entweder ich red dir nach dem Mund, ich schweige oder du bist angesäuert)


    Verschiedene Meinungen gemeinsam zu akzeptieren ist nicht deine Stärke, es sei denn der Inhalt interessiert dich nicht.



    Und nun -> Pause (nochmals)

    wieso Du das trotz meiner unzähligen AUsführungen immer wieder als Negativ hinstellst

    - Was du tust, ist eine Sache

    - Wie du dich innerlich fühlst, eine zweite Sache

    - Wie du auf andere wirkst, eine dritte Sache

    - Und das wir Menschen nicht "gleich" sind, eine vierte Sache


    Du kannst auch tausend Jahre ausführen, dass "orange" eine schöne Farbe sei, ich gerate bei ihr trotzdem in Wut, während ich mich bei "violett" sehr wohl fühle.....;)


    Ähnlich ist es mit dem Thema "Po tätscheln" - Die einen Frauen mögen es, die anderen Frauen nicht. Und da ein Gesetz "gleich" für "alle geltend" zu verabschieden, bewirkt, dass die einen jubeln uund die anderen in Zorn entflammen.


    Negativ & Positiv sind immer subjektiv, wenn es keine Allgemeingültigkeit gibt. (Wenn z.B. ein Vulkan im kleinen Dorf ausbricht, betrifft es alle gleich gültig, wenn z.B. eine berühmte Hure in dem Dorf eintrifft, betrifft es nicht alle gleich gültig, für die einen ist sie negativ, für die zweiten positiv und die dritten haben eine neutrale interessenlose oder gönnerhafte Haltung)


    Ich sagte dir mal, dass ich viele Jahre stets ziemlich dünn war, nicht dürr, fast normal schlank (obwohl ich fressen konnte, was ich wollte, ich nahm nie brutal zu wie andere, die nur wenig aßen und speckig wurden). Für mich war das negativ, für dich wäre es positiv gewesen. Erst seit 4 Jahren habe ich diese Fülle, die ich über 30 Jahre nicht hatte.


    Das sind andere Voraussetzungen. Du nimmst aufgrund eines "Zieles" ab.


    Doch dein Bild zeigt etwas völlig anderes als das was du sagst oder empfindest.:saint:

    Da kann man unterschiedlicher Meinung sein.

    Natürlich, man kann vieles. Doch da hattest du Sonne im Gesicht, deine Seele war am strahlen, sie lächelte. Körperbefinden hin oder her.... (Was du über den anrollenden Zucker meinst, spricht für mich eher aus deinem aktuellen Bild. Der ernsthafte Kampf)

    Derart angefeindet wurde ein "vornehmer" deutscher Akzent meines Wissens nach aber nicht.

    Der Akzent nicht, dafür was anderes: "Laber nicht so geschwollen, musst du immer so hochgestochen babbeln, kannst du nicht normal reden." (Das wurde sehr angefeindet - auch bei mir so stark, dass ich in die sprachliche Gosse gesprungen bin, die mir zuvor zuwider war)


    1999 hätte ich niemals "Du dummes Arschloch" gesagt sondern eher sowas: "Könnte es sein, dass deinem Gesäß die Intelligenz nicht ganz bekommt?"


    Die deutsche Sprache in der Goethe und Schiller sprachen war sehr vornehm.