Bayern Alpha

  • Ich habe heute 5 Stunden lang "Bayern Alpha" nebenher laufen lassen und hab mal wieder festgestellt, dass es sich um einen wirklich guten Sender handelt. 80% des Programms fand ich sehr interessant, 20% in Ordnung. Darunter waren zwei Gesprächssendungen (1x Währungsprobleme, 1x Probleme mit Dr. Titeln usw) und drei Kindersendungen / Wissensendungen (u.a. Wissen macht ah, dann das mit Oscar und Anna, was ich in einem anderen Thema heute angesprochen habe und dann dieses Löwenzahn-Ähnliche mit einem menschlichen Außerirdischen, der die Erde kennenlernt), sowie ein paar Berichte und Dokus.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • BR-Alpha ist schon ein interessanter Sender, wenn ich ihn auch doch eher relativ selten einschalte. Manchmal ist dieses Zweiergespräch am Abend interessant, wo öfters auch ein Prominenter zu Gast ist. Gelegentlich kommen dort auch interessante Dokumentationen. Nicht zu vergessen Alpha Centauri mit Harald Lesch, was nachts kommt oder auch jeden Tag die Tagesschau vor 25 Jahren oder auch ältere Magazine, die vor Jahrzehnten einmal liefen und dort wiederholt werden. Es ist bemerkenswert, daß der Bayerische Rundfunk als einzige Rundfunkanstalt neben dem dritten Programm einen weiteren Fernsehkanal betreibt.

  • Ich schaue Bayern Alpha weiterhin im Büro sehr oft. In der Regel ab 10 Uhr die Deutsche Welle Nachrichten, um 12 Uhr das Tegasgespräch und davor und danach dann jeweils Wissenssendungen wie Nano oder Wissen macht Ah! - soweit was gutes läuft. Auch Ralphie schaue ich gerne oder auch die Campus-Sendungen. Was ich nicht so mag ist die Freiwild-Jugendsendung, die ist mir irgendwie zu gewollt jugendlich.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Sehr lange nicht mehr gesehen. Ab und zu per Zufall sah ich den Maler. Dürfte aus den 70er or 80er Jahren gewesen sein.
    Ich kenne niemand, der "Telekolleg" anschaut und daraus lernt. Früher hat man sich Bücher gekauft und heute schaut man im Internet nach Rechenwege. Das liegt doch auf der Hand, daß man heute im www informiert, als so eine Sendung zu gucken. Hab ich noch nie richtig verstanden.

  • Ja, der ist´s :)


    Dem Mann zuzuschauen und zuzuhören hat was entspannendes. Zu Beginn der Sednung denk´ich mir immer, was daß darstellen soll, aber er bringt doch bei jeder Folge ein schönes Bild zusammen :)


    Dürfte die Sednung 70 er oder 80er Jahre sein? Lebt er noch?

  • Hab mir dort auch erstmal in den letzten Monaten "English für Anfänger" & "Avanti Avanti !" reingezogen, das letzte mal mit 9 Jahren gesehen. Auch Telekolleg II Chemie mit Prof. Viktor Pichlmayer wiederzusehen, einfach geil ! :thumbsup:

    Die Hinweise auf das Programm für Mittwoch, den 28 Dezember,


    entnehmen Sie bitte auf den folgenden Programmtafeln

  • Ja, der ist´s :)


    Dem Mann zuzuschauen und zuzuhören hat was entspannendes. Zu Beginn der Sednung denk´ich mir immer, was daß darstellen soll, aber er bringt doch bei jeder Folge ein schönes Bild zusammen :)


    Dürfte die Sednung 70 er oder 80er Jahre sein? Lebt er noch?


    Zu Bob Ross habe ich einmal einen eigenen Thread eröffnet:


    Bob Ross - The Joy of Painting



    Was ich auf BR-Alpha auch interessant finde, ist das Format "Phase 3 Retro-Talk" mit Wiederholungen alter Talkshows und Gästen wie z. B. Bernhard Grzimek, Leni Riefenstahl, Johannes Mario Simmel oder Konrad Lorenz.

  • Mich interessiert auf Bayern Alpha:


    - Gesprächssendungen (Tagesgespräch, Alpha Forum)
    - Kinderprogramm (Ralphie, Schmidt Oscar und Co, aber auch klassische Kinderformate)
    - Ab und zu Schuilfernsehen (kommt drauf an was)
    - Dokumentationen

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Was ich auf BR-Alpha auch interessant finde, ist das Format "Phase 3 Retro-Talk" mit Wiederholungen alter Talkshows und Gästen wie z. B. Bernhard Grzimek, Leni Riefenstahl, Johannes Mario Simmel oder Konrad Lorenz.


    Leider scheint es davon nur wenige Folgen zu geben, die wieder und wieder gezeigt werden. Heute lief schon wieder zum wiederholten Male Simmel und Riefenstahl. Etwas mehr Abwechslung im Phase 3 Retro-Talk wäre schon angebracht.

  • Ich habe öfter schon zufällig drauf geschaltet. Freute mich auch jeweils über das Format, blieb aber irgendwie nie hängen, was wohl an den - für mich - uninteressanten Gästen lag...? Vielleicht beim nächsten Mal.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Wie gesagt, so viele Gäste werden gar nicht gezeigt. Aus dem Kopf bekomme ich zusammen:


    Johannes Mario Simmel
    Friedrich Dürrenmatt
    Leni Riefenstahl
    Konrad Lorenz
    Bernhard Grzimek
    Joseph Beuys


    Mehr fallen mir momentan nicht ein, aber ich glaube, viel mehr waren es auch nicht. Es gäbe bestimmt noch so viele andere interessante Gespräche aus den 60er bis 80er Jahren, dass man bestimmt eine 100-teilige Reihe daraus machen könnte. Nur schade, dass man es nicht macht.

  • Was ich an "Phase 3 Retro Talk" und ganz allgemein als störend empfinde, ist die Beschneidung des Bildes auf 16:9.
    Schade sind außerdem die spärlichen Programm-Informationen (v.a. zum Produktionsjahr) sowohl in der Fernsehzeitung als auch im Videotext und auf der Internetseite. Da kommt sicherlich Vieles, was man auch mal aufnehmen könnte, nur wie, wenn oft nicht mehr als der Titel der Sendung angegeben ist?