Meister Eder und sein Pumuckl (BRD, 1979 - 1988)

  • Die Kegelbahn war ganz sicher in der Steinheilstraße - das habe ich im rahmen einer Führung mal von einer jungen Frau erfahren. Ihre Bekannte arbeitet dort und hat es dort von Kollegen erfahren. cb ist dann mal dort hin gefahren und hat sogar Fotos von den Räumlichkeiten gemacht. Ein Holzteller der in der Serie zu sehen ist, wurde von einem mitarbeiter erkannt, der anmerkte, dass der kurz davor (ich glaub 1 Jahr wars) weggeschmissen wurde. Die "Kegelbahn"-Fläche ist inzwischen eine Kühlkammer.


    Von den Außendrehorten fehlt - soweit ich weiss - nur noch der Bäckerladen. Und bei den Gartenhäuschen ist noch nicht alles 100%tig zugeordnet (inkl. Kiosk aus der Hexen-Folge). Innenaufnahmen fehlen noch viele, die sind aber auch schwer zuzuordnen. Ich habe mit Nicky Amann (Wollpullover-Folge) vor einigen Wochen gesprochen, sie weiss z.B. acuh nicht mehr wo die Wohnung war die in der Wollpullover-Folge zu sehen ist - sie vermutet aber "nicht weit weg" im Lehel.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Vielen Dank für den Hinweis. Mal schauen ob ich genau das Bild mal hinbekomme, wenn ich Pause drücke.


    In dem Zusammenhang ist mir noch etwas aufgefallen - bei ca. 16:45 ruckelt die Animation mal, da scheint auch etwas schief gelaufen zu sein.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Wir haben in unserem Ort auch so eine gemütliche Kegelbahn (zwei Bahnen, ansonsten sehr ähnlich zur Pumucklschen Kegelbahn, auch im Keller mit kleiner Tafel und kleinem Tisch zum hinsetzen etc).


    Was sagt Ihr zu den Versprechern, "Wiederschön, dankeschön"?

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • http://andrea-harmonika.de/201…8/mama-ist-eine-schlampe/


    *kopfschüttel*


    die zensur und umschreibungs/umschneidungsmaschinerie bei kinderbüchern, serien, hörbüchern und hörspielen läuft ja langsam an, da können wir uns noch auf viele politisch korrekte zensur-anpassungen freuen und auf generationen die noch verstrahlter sind falls es so weiter geht
    gerade bei "meister eder und sein pumuckl" gibts da einiges zu finden
    dabei sind gerade das doch tolle möglichkeiten als kind kulturelle und sprachliche entwicklungen und hintergründe zu erfahren/gelehrt zu bekommen. dass das leben oft ungerecht ist, das müssen kinder doch auch erfahren? sonst könnte man die niklaas serie komplett verbieten. und dass die worte schlampig und schlampe nicht umsonst miteinander zu tun haben, ist doch gut zu wissen.
    wenn solche leute wie die autorin gesellschaftlich das sagen hätten, wären wir bald alle nur noch seelenlose realitätsfremde hüllen die entweder nur noch funktionieren und alles nachplappern, oder mit allem überfordert sind


    Shairaptor


    das kacke video hat wieder gute seiten - muss ich mir mal in ruhe komplett anschauen


    super fund mit der fernsehsendung. wäre spannend zu erfahren in welcher form pumuckl da eingebaut war

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Soweit darf es nicht kommen, diese political Correctness! Ich sträube mich dagegen wo es geht. Muss ich mal ausprobieren, das nächste mal wenn ich Superdickmanns oder was kaufe, sage ich "so, hier noch die Negerküsse bitte!" und mal sehen ob da jemand etwas sagt oder nicht. ;) Ich ändere das jedenfalls nicht! Alles gleichschalten kommt nicht in Frage!
    und Kinder müssen von Kleinauf lernen, dass das Leben nicht nur eitelsonnenschein ist! Die nehmen den Tod und so auch so hin, ohne dass die austicken. Die Eltern sind schuld wie ich finde, weil einige anscheinend total hysterisch sind und ihre Kinder in Watte und Goldkäfige packen. Wie in den Kommentaren: KEEP COOL Muttis! :)


    Ich glaube der Artikel war aber eher etwas ironisch und sarkastisch-witzig gemeint, oder? Immerhin sagt die Autorin, dass sie *natürlich!!!* die alten Serien mit ihrem Kind schaut und nicht den neumodischen Firlefanz. Sehr gut! :thumbup:


    Welches Kacke Video genau meinst Du? Das Video was ich verlinkt habe, war ja die abergläubische Putzfrau Folge, aber Eder sagt es an der Stelle so "Ja, bittsch'n" dass es so klingt an der Stelle 16:13 auf 14 "Ja, B*tch!". ;D


    Ja, mal sehen, wie der Pumuckl da eingebaut ist. Wenn er wie in Wunderland eingebautr ist (kleiner Schauspieler), dann wäre es Mumpitz und überflüssig, aber schaumerma :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Genau und das zeugt ja (wie schonmal wo anders geschrieben) nur davon, dass der 5-jährige Sohn sprachlich (in diesem Punkt) dank "Meister Eder und sein Pumuckl" jetzt schon weiter ist als seine Mutter, was mehr als zu begrüßen ist in Hinsicht des Bildungsauftrages von Kindergeschichten.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Zu der Sendung:
    Hierbei handelt es sich um keine bestimmte Sendung, sondern um ein Format, das jährlich neu aufgelegt wird. Es wird ausgewähltesProgramm gezeigt, um den jungen zuschauern die Wartezeit an Heiligabend zu verkürzen. Dazu gibt es immer eine Rahmenhandlung. 2002 hat zum Beispiel Dirk bach als Teddybär durch die Sendung gefüphrt - und dabei auch erklärt, dass Heiligabend eine Geburtstagsfeier ist - in diesem jahr die 2002te.

  • Die Sendung ist von 1987.... Staffel 2 wurde 1988 und 1989 ausgestrahlt. Ich weiss nicht wie die Produktionsabläufe von Staffel 2 waren, aber ich bin mir sicher, dass die Zeichentrickproduktion 1987 abgeschlossen war. Deshalb folgende Theorie: Im Zuge der Zeichentrickproduktion zur 2. Staffel hat der BR auch eine Zeichentricksqeuenz für die Christkind-Sendung in Auftrag gegeben um den Pumuckl originalgetreu dort einzubinden - vielleicht auch als eine Art Werbung für die kommende 2. Staffel.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich habe erst das mit "Theorie" überlesen und mich schon gefreut, dass es da neues Zeichentrickmaterial von Pumuckl gibt! Aber es bleibt ja abzuwarten, ob die Theorie zutrifft. ;)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Danke für den Hinweis, Shairaptor, der Artikel war mir unbekannt: http://www.merkur-online.de/lo…eis-miesbach-4507905.html


    Besonders die Erzählungen zu den Requisiten (da habe ich widersprüchliche Infos, entweder Irrt König oder zu manchen Requisiten gab es mehrere Versionen)
    Auch das mit dem Schwarzmarkt ist eine nette Geschichte

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Gern geschehen. :) Ja, finde ich auch sehr interessant. Puwackl sieht auch toll auf dem Bild aus, hat sich gut gehalten die Puppe. Wenn ich mir vorstelle, dass auch Gustl Bayrhammer in den 80ern schon damit gespielt hat in der Serienfolge wird einem ganz melancholisch.


    Wäre das toll, Ulrich König bei sich zuhause besuchen zu können und er würde einem stundenlang Insidergeschichten über Pumuckl, Hatschipuh, Franz Xaver Brunnmayr uva erzählen. Er ist die heutige Verbindung zu diesen Serien von damals... aber ist leichter gesagt als getan, der Mann ist ja nachwievor sehr beschäftigt und einen direkten Kontakt (bis auf Kubi, Email usw) hat ja keiner hier im Forum, oder?


    Nichtsdestotrotz, ja, super Artikel, den ich gestern beim Surfen entdeckt habe. :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Schaut mal hier bei 16:55 ca.
    http://www.br.de/mediathek/vid…ckes-kanalsystem-100.html


    Es ist übrigens eine Autogrammkarte aufgetaucht, die Bayrhammer unterschrieben hat während Kleingarten-Dreharbeiten in Bezug auf Pumuckl, das Datum das er immer mit dazu geschrieben hat war in dem Fall 15.10.1984 - ein guter Hinweis was die Chronologie der Dreharbeiten angeht

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Was ist da bei 16:55? Konnte nichts erkennen. Vermutlich war die Pumucklwertstatt zu erkennen. Wo? (wir haben nicht so ein fotographisches Gedächtnis wie Du, Specht, was die Drehorte angeht ;) )


    Link zur Autogrammkarte mit Bild? Vermutlich eine Ebayauktion?

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!