Posts by Shairaptor

    Hab mal ein paar Episoden geschaut, die ersten 3-4 oder so, und naja, ist ganz nett. ich weiss nicht woher der Hype und das FanGetue kommt. Mich haben auf Youtube als die Serie neu war, Bronies genervt, dass ich es uuunbedingt schauen muss, damit ich zur Herde gehöre. Aber nee, so Fangetue hasse ich sowas von!

    Ich bin ja ein Gänsefan, und war erfreut als das Untitled Goose Game rauskam... aber auch hier, ein riesiges Fandom und Hype !!!! Das hat mich abgeschreckt, das Spiel zu spielen (mittlerweile hab ich es) aber das ultra nervige Fangetue und kindische Memes usw nerven wie Sau, sorry! ;)

    So ist es! Das gleiche mit dem weissen Hai. Da hat Spielberg Schuld, dass Leute Angst vor dem weissen Hai haben, dabei ist er längs nicht so horrormässig wie im Film dargestellt, im Gegenteil, er zieht sich eher zurück wenn ein Mensch im Wasser ist usw.

    Und Raben und Ratten sind super tolle intelligente Tiere!

    Ja, das war mal eine Frage bei Genial Daneben. Riesenhamsterratten, genau. Endlich seh ich mal eine. Die sind nicht schwer genug, um den Zünder auszulösen und können sehr gut riechen und sind intelligent , daher werden sie da eingesetzt. Tierische Helden, genial!

    Sehr interessant, solche hinter den Kulissen Infos. Ich wünschte, sowas gäbe es auch bei Nils Holgersson. Gibt es sicher, aber da es eine japansiche Produktion ist, müsste man Japaner kennen, die an der Serie mitgezeichnet haben. Aber die deutsche Synchronisation würde mich interssieren, die Räume wo es in Unterföhring bei München synchronisiert wurde, ein Rundgang/Führung wäre genial.


    Hat er sonst noch was erzählt? Wenn ja, immer her mit den Infos. :)

    War er beim Drehort weil seine Oma dort gewohnt hat?


    Das war einfach eine geniale Zeit, die 80er. Ich kenne das Flair ja aus erster Hand. Früher waren die Sommer eben sonniger, wenn ihr wisst was ich meine. Nostalgie, Kinderzeit, früher war vieles besser usw. Da ich Kind war, konnte ich die Umgebung bei mir nur begrenzt erkunden. Aber das war schon sehr ähnlich zu dem Werkstatt 80er Pumuckl Umgebungs Flair, das kann ich 100%ig sagen. Wenn ich heute die Umgebung erkunde dann... sagen wir mal, hat es nicht mehr viel mit dem 80er Flair zu tun (anderes "Publium" wenn ihr versteht was ich meine ;) ) Aber einige Hinterhöfe der Vororte sind bei uns auch noch so klassisch wie in den 80ern, nur kommt man da ja nicht so ohne weiteres rein, wenn man die Tür offensteht kann man reinspähen. Ich trau mich da nie rein, denn, wenn das Hoftor zu ist, steht man wie der Ochse vorm Berg und muss dann erst bei jemandem klingeln der einen wieder rauslässt usw, hehe. ;) Aber so orte (urige Hinterhöfe, unverändert seit 70er 80er) gibt's bei uns definitiv noch allerorten!

    Da würde man auch gerne Mäusschen spielen bei den Pumuckl Dreharbeiten (und Nils Synchronarbeiten) :)

    Naja Uwe Boll der Trash TV Produzent/Regisseur... und Themen sind mal wieder "Blöde sind Schwurbler im Netz". Eher oberflächlich. Halbwissen, Uwe Boll hört sich gerne selber reden usw.

    Zustimmung: Desinteresse am Allgemeinwissen, Youtube Trends sind fürchterlich, Leute sind in Blasen, Facebook nur selektive Posts, usw.

    Was ich übrigens äusserst sympathisch finde ist, wenn in Tierdokus und Texten von Tieren gesprochen wird z.B. von Seemöwen, "die geschickte Jägerin" usw. Und das ganze vor der überflüssigen Feminismusdebatte. :)

    Wann kommt eigentlich die Umbenennung zu "Wer wird Millionär*in"? :D Deutscher*in... Deutschin? :D Es ist so albern. Für meine Begriffe ist die Deutsche Sprache gut so wie sie ist! Sie hat in der Form wie wir sie kennen, Jahrzehnte funktioniert (jahrhunderte wäre zu weit gegriffen). Aber sie ist so gut wie sie sein kann. und daran nun herumpfuschen revidiert die Sprache nur kaputt.... ausserdem gibt es ganz andere Probleme als die deutsche Sprache, die kein Problem ist. Man kann sich auch anstellen.


    Wie gesagt. Die Wache ist weiblich. Da kräht kein Hahn danach, dass jetzt unbedingt männlich machen zu wollen, wegen der Maskulinismus/Maskulismus(?) Bewegung!!! Klingt seltsam das Wort, was? ;)

    Ich finde absolut absolut in Ordnung und bis dato auch....

    Was mich nervt ist, (ich schaue zur Zeit viel Harald Schmidt) dass er fast in jedem Satz "Im Grunde..." sagt, das nervt total! <- upps :D

    Bei einem BGE-Podcast sagte ein Professor in fast jedem Satz "gewissermaßen" ... da fragt man sich, wer hat den Leuten diese Worte beigebracht, dass sie es dauernd verwenden müssen!!!


    Ich ertappe mich aber auch selbst dabei, z.B. oft "das ist ja der Wahnsinn!" oder "das ist ja der Hammer!" zu denken oder zu sagen und mich selbst zu rügen.


    Bei einem Telefonat mit einem Kollegen sagte ich, um ihn abzuwimmeln, unbewusst "nagut...!" so ala "nagut, ich muss weitermachen!" nach fast jedem Satz, bis er am Telefon dann sagte "jetzt hör auf, dauernd "na gut" zu sagen, das nervt!" Schade dass ich dann nicht spontan sagte! "Nagut!" :D

    Was auch oft vorkommt: "total" und "krass" undb man wird dauernd gedutzt, im Radio, TV, Werbung, in den Medien allgemein.


    Das nervt total, krass, findest du auch, oder? :D (ich darf das schreiben weil das hier ein Forum ist und kein öffentlicher Radiosender) :D


    Jedenfalls infantil!

    In einer Lindenstraßenfolge erinnere ich mich, dass glaube ich Iffi aus der Lindenstraße auch "total" benutzt hat und der Richter bzw Richterin richtigerweise sagte "bitte eine ordentliche Sprache vor Gericht benutzen!" ... aber bei den gestellten daily Richtershows sagten die Leute dann wieder infantilerweise "total" usw.

    Die Sprache wird heutzutage aber durch political Correctness von oben herab autoritär geändert, und nicht auf natürliche Weise. Das ist der springende Punkt. Und gewöhnen werd ich mich da nie dran. Ich werde meine Sprache, so wie ich sie gelernt habe, nicht ändern, nur weil jemand anders (Fernsehen, Medien, Politiker) das sagen.


    Freiwilliger Basis? Den Quatsch glaubst Du doch selber nicht, oder?


    Nein, Kundinnen und Kunden, Trottelinnen und Trottel, Idiotinnen und Idioten werden ich niemals sagen. Viel zu umständlich. Schon gar nicht mit Gendersternchen. Stört nur den Redefluss. Nur die reine männliche/weibliche Form. Und bei einem Wort mit weiblichem Artikel verlangt auch kein Mann, dass da zwingend die männliche Form dazugesprochen werden muss, weil es sonst irgendwelche Gemüter erregen könnte. Diese schnell beleidigte Gesellschaft von heute ist echt lächerlich.


    Über was reden wir hier eigentlich? Die Sprache hat bisher super funktioniert. Warum sollte man sie ändern?

    Guten Rutsch wünsche ich Euch auch! :)
    Ich feier gemütlich und schaue Dinner For One! :)

    Ich find's als Tierfreund gut dass es keine Knallerei gibt, kann ruhig so bleiben, war als Kind ja ganz nett aber als Erwachsener nervt's einfach finde ich, hab ich ja schon geschrieben. :)

    Vogel Specht "Massengeschmack-TV: Gehirnwäsche im KINDERKANAL - Mooooment mal!"

    "Alles, was früher mal gut war, soll doch bitte weg" Auf den Punkt, Holger! Das ist genau das Problem dieser Antitraditionalistischen römischdekadenten Leftgreen-Hipster-Woke-Zeit und es kotzt mich sowas von an.