Anders als die Andern (D, 1919)

  • Im Münchner Filmmuseum lief gestern um 21 Uhr ANDERS ALS DIE ANDERN (D, 1919), der erste Film, der sich offen mit dem Thema Homosexualität auseinandersetzte. Ich bin etwas überrascht, dass Wikipedia mit Bezug auf Stefan Volks Buch Skandalfilme. Cineastische Aufreger gestern und heute (Marburg, 2011) "weite Teile" als "unwiderruflich verloren" bezeichnet. Wieso kann das so apodiktisch behauptet werden? Weiß da jemand von euch Bescheid? Die eine oder andere Kopie könnte sich doch theoretisch irgendwo noch erhalten haben und der Zerstörung entgangen sein, oder nicht? :/

  • Sicherlich besteht die Möglichkeit, dass noch eine längere Kopie des Films existiert (oder einzelne Fragmente). Aber das wird ja auch nicht bezweifelt. Der Autor des Buches schreibt ja nicht, dass der gesamte Film verloren ist, sondern, dass im Rahmen der Zerstörung der Kopien weite Teile des Films vernichtet wurden, und das wurden sie ja auch. Dennoch kann trotzdem noch Hoffnung bestehen, dass eine längere Fassung des Films auftaucht :)