• Ich mach mal eine allgemeine Rezepte-Rubrik auf.


    Mathias hat nach meinem Hühnchen-Reis-Rezept gefragt und das ist wirklich nichts Besonderes:


    Hünchen-Reis-Curry-Pfanne (Vogel Specht Variante)


    - Eine Tasse Basmati-Reis (ich glaube das sind dann 250 Gramm / 700 Kcal)
    - Eine Packung Hühnchen (400 Gramm bei 400 kcal)
    - Etwas Tiefkühlgemüse
    - Salz/Pfeffer und Curry


    1. Reis wird gekocht


    2. Währenddessen Hühnchenstückchen klein schneiden und anbraten (schonmal etwas würzen)


    3. Wenn Hühnchen gut angebraten ist das gefrorene Tiefkühlgemüse mit in die Pfanne


    4. Wenn Reis fertig ist den auch noch mit in die Pfanne


    5. Gut würzen und alles nochmal gut anbraten


    6. Es sich schmecken lassen und nicht vergessen: Viel Curry drauf ;-)


    Der Basmatireis passt sehr gut zu dem Gericht, weil er fluffiger/lockerer is. Der normale Reis ist etwas fester, den mag ich mehr zu gyros oder lende.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Eierkuchen mit Spinatfüllung

    (für ~2 Personen, bei Verwendung eines Bechers mit ca. 200 ml Fassungsvermögen)


    Teig-Zutaten:

    1 Becher Mehl

    1 Becher Eier

    1 Becher Milch (oder Mineralwasser oder Milch & Wasser gemischt)

    1 Pr. Salz

    Alles gut verrühren und ca. eine halbe Stunde ruhen lassen.

    Danach nochmals aufschlagen.

    Anschließend die Eierkuchen in einer gut erhitzten Pfanne in wenig Öl backen.



    Spinatfüllung


    1 Packung TK-Blattspinat (ca. 500 g)

    1/2 EL Margarine

    1/2 kleingewürfelte Zwiebel

    Muskat, Salz

    50 ml Sahne

    25 g Schmelzkäse

    40 g geriebener Gouda


    Spinat auftauen lassen.


    Margarine erhitzen, Zwiebelwürfel darin glasig dünsten.

    Muskat, Salz, Sahne, Schmelzkäse und Spinat zugeben, kurz mitdünsten, abschmecken.


    Den Backofen vorheizen.


    Eierkuchen mit dem Spinat füllen, auf ein gefettetes Backblech legen und mit dem Gouda bestreuen.


    Bei 200°C ca. 10 Min. überbacken.


  • Ist eigentlich die Gewürzmischung für Gumbos...


    https://de.wikipedia.org/wiki/Gumbo


    Ist aber auch als Grillgewürz gut zu gebrauchen. Einfach sorgfältig vermischen. Nach Belieben Knoblauch dazu geben.. (bei mir aber nicht..:P:))


    1 Esslöffel Salz

    1 Esslöffel Zwiebelgranulat

    2 Teelöffel weisser Pfeffer

    2 Teelöffel schwarzer Pfeffer

    1,5 Teelöffel Cayennepfeffer

    2 Teelöffel Thymian

    1/2 Teelöffel Oregano

    1 Prise Kreuzkümmel ( = ca. 1/4 Teelöffel, gestrichen)

    1 Prise Basilikum

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Ob man noch was zum Fleisch braucht, oder ganz vegetarisch Grillen möchte- ich hab da echt komische Sachen gefunden:

    seltsame Sachen, aber sehen lecker aus

    Brokkoli ist gut zum Grillen, Am Schluss einfach eine Scheibe Käse drüber und süßen Streupaprika.

    Champignons und Maiskolben finde ich besonders lecker. Ich streue darüber ein Gemisch aus:

    Salz, Pfeffer, trockenen Knoblauch (geht auch frischer), süßen Streupaprika, etwas frische Petersilie.

    Wer nicht extra mischen will- nach dem Grillen etwas Kräuterbutter drauflegen -zerläuft darüber- schmeckt superlecker :thumbup::thumbup::thumbup: