Hilfe bei Identifikation alter Filmfragmente

  • Dann laß mich nur noch anfügen, daß diese 'exotischen' Rollen natürlich, wie du sagst, aus heutiger Sicht zwar eigenartig aussehen, aber mich stört das eigentlich eher wenig, da's eben ein sehr stilisierter Spielfilm ist und kein Film mit 'realistischem' oder gar dokumentarischem Anspruch. Und im Zweifelsfall finde ich Lil Dagover auch immer noch glaubwürdiger als 'Japanerin' als Sylvia Sidney in derselben Rolle in "Madame Butterfly" von 1932 (mit Cary Grant!), den ich aber ebenfalls sehenswert finde.

  • Dann laß mich nur noch anfügen, daß diese 'exotischen' Rollen natürlich, wie du sagst, aus heutiger Sicht zwar eigenartig aussehen, aber mich stört das eigentlich eher wenig, da's eben ein sehr stilisierter Spielfilm ist und kein Film mit 'realistischem' oder gar dokumentarischem Anspruch. Und im Zweifelsfall finde ich Lil Dagover auch immer noch glaubwürdiger als 'Japanerin' als Sylvia Sidney in derselben Rolle in "Madame Butterfly" von 1932 (mit Cary Grant!), den ich aber ebenfalls sehenswert finde.

    Aus "heutiger" Zeit und für den Durchschnittsbürger des Jahres 2020 sieht so einiges merkwürdig aus, da dürfte ich meine Interessen (Film, Schauspieler, Musik, Interpreten) gar nicht der Öffentlichkeit preisgeben. ;):) Von daher seh ich das völlig entspannt. Ich persönlich halte eher den aktuellen Zeitgeschmack für sehr merkwürdig und mit "merkwürdig" drücke ich mich noch eher wohlwollend aus. ;):)

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • In diesem neuen Schnipsel des EYE Filmarchivs sind definitiv Hans Albers und Harry Liedtke in einem 20er Jahre Stummfilm zu sehen:


    Aber welcher Film ist es ? Die beiden haben nur 3 Filme in den 20ern zusammen gedreht, aber 2 sind eher historische Stoffe ( DER SOLDAT DER MARIE , AN DER SCHÖNEN BLAUEN DONAU alle 1926) und der dritte, der von der Handlung in Frage kommen würde ( NIXCHEN, 1926) kann es auch nicht sein, da Hans Albers in dem Standfoto dazu einen Schnurbart trägt, den er hier nicht hat. ???

  • In diesem neuen Schnipsel des EYE Filmarchivs sind definitiv Hans Albers und Harry Liedtke in einem 20er Jahre Stummfilm zu sehen:


    Aber welcher Film ist es ? Die beiden haben nur 3 Filme in den 20ern zusammen gedreht, aber 2 sind eher historische Stoffe ( DER SOLDAT DER MARIE , AN DER SCHÖNEN BLAUEN DONAU alle 1926) und der dritte, der von der Handlung in Frage kommen würde ( NIXCHEN, 1926) kann es auch nicht sein, da Hans Albers in dem Standfoto dazu einen Schnurbart trägt, den er hier nicht hat. ???

    Schwierig. Hans Albers als Gentleman im Frack... Erster "Der Soldat der Marie" ist es auf jeden Fall nicht da er in dem Film 1. einen Schnurrbart und 2. stets eine historische Uniform trägt was Programm und Szenenfotos beweisen...;):whistling:

    Für mich schaut es so aus als ob der Film Mitte der 20er also sagen wie ab 1924 bis1929 gedreht wurde... Eher aber Mitte...


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Die Frau, mit der Hans Albers tanzt, sieht aus wie Dina Gralla. Ich weiß aber nicht, ob die beiden je zusammen gespielt haben. Hans Albers ist eindeutig. Bei Harry Liedtke bin ich mir ehrlich gesagt nicht so sicher.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Die Frau, mit der Hans Albers tanzt, sieht aus wie Dina Gralla. Ich weiß aber nicht, ob die beiden je zusammen gespielt haben. Hans Albers ist eindeutig. Bei Harry Liedtke bin ich mir ehrlich gesagt nicht so sicher.

    Natürlich Albers und eindeutig Harry Liedtke. Beides eindeutig!



    Hans Albers:





    Harry Liedtke:



    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Dann kann die Frau nicht Dina Gralla sein. Die drei haben glaub ich nie zusammengespielt.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Ja, an die habe ich auch gedacht. Das Kinn ist schon sehr markant

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Das würde dann wieder auf "Nixchen" von 1926 deuten. Dort spielen alle 3 mit. Aber auf den im Netz auffindbaren Standfotos, hat Hans Albers einen Schnurbart und Xenia Desni eine andere Frisur. Das wird im Film ja eher selten gewechselt:




    Auch in dem Film "Der Soldat der Marie" spielen alle drei mit, aber der wurde ja schon ausgeschlossen, wegen dem historischen Hintergrund.


    Ansonsten stehen zumindest im filmportal keine Filme mit allen 3 Schauspielern. Ein komplett unbekannter Film ? Kann ich mir nicht vorstellen.!

  • Ich glaube dass es zwei verschiedene Filme sind die in dem Clip zu sehen sind.


    Wie auch dieser Kommentar unter dem Video aussagt:


    "Ich glaube nicht, dass all dieses Filmmaterial aus einem Film stammt. Die Sequenz mit Harry Liedtke von 02:38 bis 02:52 zeigt ihn mit Grit Haid in "Faschingszauber" (1927), wie ein Bild auf der Titelseite des österreichischen Magazins Mein Film # 59 bestätigt, verfügbar unter: http: // anno.onb.ac.at/cgi-content/anno-plus?aid=mfi&datum=1927&page=123&size=45

    Ebenso könnte das Paar, das sich ab 02:53 küsst, möglicherweise sogar aus einem dritten Film stammen."


    "Mein wichtigstes Lebensmotto war immer: Treue. Auch mir selbst gegenüber."
    (Heinz Rühmann, 1902-1994, Schauspieler)


  • Übrigens: Ich habe bei Xenia Desni nur an die Frau mit der Maske gedacht. Das kann natürlich auch Grit Haid sein. Die Frau ohne Maske ist jemand anderes

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Ok, das macht Sinn, der Eintrag war heute morgen noch nicht da. Obwohl sowohl in der Sequenz mit Albers als auch Liedtke die Leute mit Masken rumlaufen, es sich also um einen Maskenball handelt. Und die letzte Einstellung wo der Mann von hinten zu sehen ist, und die Frau ohne Maske ist tatsächlich eine andere Sequenz, war mir anfangs echt nicht aufgefallen. Obwohl ich finde, dass die Frau ohne Maske schon große Ähnlichkeit mit Xenia Desni hat. Mit wem knutscht denn Albers dann ?

  • Seid ihr sicher, dass die ersten zweieinhalb Minuten vor den Szenen mit Harry Liedtke wirklich aus einem Film stammen und nicht möglicherweise auch zusammengeschnitten sind?

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Ich frage mich ja, was das Holländische Filmmuseum mit identifizierten Filmschnipseln macht. Wenn sie als Schnipsel von deutschen Filmen identifiziert werden, sollten sie dann nicht dem Bundesarchiv oder ähnlichen Institutionen zur Verfügung gestellt werden? Vielleicht gibt es ja woanders weitere bekannte Teile der jeweiligen Filme und man könnte sie dann restaurieren oder einfach nur vervollständigen. Es wäre doch schade, wenn Schnipsel einfach vernichtet werden und später tauchen dann irgendwo weitere Teile des Films auf und gerade der vernichtete Teil fehlt.

  • Ich frage mich ja, was das Holländische Filmmuseum mit identifizierten Filmschnipseln macht. Wenn sie als Schnipsel von deutschen Filmen identifiziert werden, sollten sie dann nicht dem Bundesarchiv oder ähnlichen Institutionen zur Verfügung gestellt werden? Vielleicht gibt es ja woanders weitere bekannte Teile der jeweiligen Filme und man könnte sie dann restaurieren oder einfach nur vervollständigen. Es wäre doch schade, wenn Schnipsel einfach vernichtet werden und später tauchen dann irgendwo weitere Teile des Films auf und gerade der vernichtete Teil fehlt.

    Die werden ganz sicher nicht vernichtet. Solche Filmschnipsel werden bei Restaurierungen mit eingearbeitet. Ich nehme an, das ist auch der Grund, weshalb sie online gestellt werden.

    Von Gilda Langer ist ja so ein Filmschnipsel das einzige, was es bis jetzt an bewegten Bildern überhaupt gibt.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)