TKKG - Folge 213: Diamantenrausch auf der A 9

Auf einem Rastplatz der Autobahn A9 wird ein Werttransportfahrzeug überfallen und Diamanten im Wert von sieben Millionen Euro erbeutet. Tim, Karl, Gaby und Klößchen werden zwar Zeugen der spektakulären Flucht, von den Räubern fehlt allerdings jede Spur – sehr zum Missfallen von Frau Mathilda Guggenheim, der eigentlichen Besitzerin der Juwelen. Sie lässt TKKG wissen, dass sich unter den gestohlenen Edelsteinen auch die „Prinzessin von Botswana“ befindet – ein ganz besonderer, pinkfarbener Diamant, und verspricht TKKG 70.000 Euro, wenn sie ihre geliebten Diamanten wiederfinden. Tim, Karl, Gaby und Klößchen brauchen nicht nur ihre gesammelte kriminalistische Erfahrung, sondern auch ihren ganzen Mut, um diesen Fall zu knacken!


Keine Frage, nach mittlerweile über 200 Hörspielfolgen ist es nahezu unmöglich, etwas Neues zu bieten. Überfall, Diamantenraub, Verfolgungsjagd – das ist alles schon gefühlte tausendmal dagewesen. Die Zutaten sind allerdings geschickt miteinander kombiniert, die Sprecher sind gut aufgelegt (auch wenn mich Rhea Harder als Gaby nach wie vor nicht überzeugt, weil sie für mich viel zu künstlich agiert) und Tim verprügelt endlich mal wieder jemanden und handelt damit schön politisch inkorrekt wie in den 1980ern.


Längen entstehen vor allem durch die viel zu umfangreichen Erzählpassagen, die von Wolfgang Kaven wenig spritzig vorgetragen werden. Im Wesentlichen macht TKKG 214 und der „Diamantenrausch auf der A 9“ aber eine Menge Spaß.


Wertung: 9 von 10 Punkten
Kauflink: https://amzn.to/2Usqpsy [Anzeige]

    Comments