Die drei Fragezeichen - Folge 199: ...und der grüen Kobold

Ein grüner Kobold mit blechernem Herzschlag, der nachts über die Flure geistert. Wahrlich keine gute Werbung für ein Hotel und eher abschreckend für die Gäste. Außer es handelt sich um Justus, Peter und Bob! Keine Sekunde glauben die drei Detektive, dass Kobolde wirklich existieren. Bis sie die Bilder der Überwachungskamera zu Gesicht bekommen. Sieht das, was die drei ??? da entdecken, nicht doch wie ein Kobold aus?


Kurz vor der hoffentlich spektakulären Sonderfolge 200 gibt es mit „Die drei Fragezeichen und der grüne Kobold“ eine kleine, feine Episode. Zwar wird hier nicht wirklich etwas Neues geboten, die Zutaten sind jedoch liebevoll vermischt: Vor allem die Kombination aus mysteriösem Wesen, das für Angst und Schrecken sorgt, und Krimi-Elementen im Agatha Christie-Stil gefallen.

Herrlich auch der Aufhänger: Tante Mathilda, Onkel Titus und Justus verbringen ihren gewonnen Urlaub ausgerechnet in einem veganen Restaurant, was für viel Situationskomik sorgt, wird schließlich statt einem rosigen Steak grüne Pampe serviert.


Die üblichen Kinderkrankheiten findet man auch dieses Mal: So kommt es zu der einen oder anderen Länge, chargierenden Sprechern (allen voran Rohrbeck und Wawrczeck) und einer nicht ganz geschickt umgesetzten Auflösung, in der Justus einmal mehr alle zusammentrommelt und einen ellenlangen Monolog hält.


Unabhängig davon ist Folge 199 ein kurzweiliger Spaß, der sicherlich öfter gehört wird.


Wertung: 7 von 10 Punkten
Kauflink: https://amzn.to/2XGRzjR [Anzeige]

    Comments