Jakob und Adele - DVD Edition 1

Die Tatsache, dass in den letzten Jahren unzählige Film- und Fernsehproduktionen erstmals auf DVD veröffentlicht werden, ist absolut begrüßenswert. Natürlich wirkt das Ganze einerseits irgendwie inflationär, andererseits kommen nur so auch Perlen der Film- und Fernsehgeschichte ans Tageslicht, die nicht nur alte Zuschauer in nostalgische Verzückung geraten lassen, sondern auch viele neue Schichten an Interessenten hinzu gewinnen.


Zu diesen Sternstunden des deutschen Fernsehens gehört die TV-Serie "Jakob und Adele", die in den Jahren 1982 bis 1989 im Zweiten Deutschen Fernsehen zu sehen war. Die Idee zu dieser Serie entstand im Rahmen des Fernsehspezials "Die Alten kommen". Darin verkörperten Carl-Heinz Schroth und seine Kollegin Edith Heerdegen äußerst überzeugend zwei alte Menschen, das es gar eine Wonne war. Geplant war, genau mit diesem Pärchen eine eigene Serie ins Leben zu rufen. Doch dann starb unerwartet Edith Herrdegen, sodass man bei der Besetzung umdisponieren musste.


Ein Ersatz wurde mit Brigitte Horney gefunden, die von nun an gemeinsam mit Carl-Heinz Schroth die Hauptrolle in der Serie "Jakob und Adele" verkörperte. Die Folge davon war, dass im Rahmen von zahlreichen wundervollen Geschichten die beiden Senioren des deutschen Films zu großen Publikumslieblingen avancierten. Und das, obwohl sie das vorher auf eine andere Art und Weise natürlich schon längst waren. Denn bei beiden Schauspielern handelte es sich um UFA-Stars, die auch in den ersten Jahrzehnten der jungen Bundesrepublik große Erfolge bei allen Altersgruppen feiern konnten. Die Serie "Jakob und Adele" war die Krönung des Ganzen.


Jede Folge der Serie ist in der Regel in mehrere kleine Geschichten unterteilt, die allesamt wundervoll dafür sorgen, dass der Charme der Protagonisten sich voll entfalten kann. Und das klappt auch auf ganzer Linie. Brigitte Horney und Carl-Heinz Schroth sind ein absolutes Traumpaar und sorgen mit Hilfe der grandiosen Drehbücher von Herbert Reinecker dafür, dass das Publikum bestens unterhalten wird und nicht nur schmunzeln, sondern oftmals lachen muss. Die wundervolle Berliner Kulisse der 80er Jahre und die zeitgenössischen Schauspieler der damaligen Zeit tun ihr übriges dazu beitragen.


Zu sehen kriegt man in erster Linie Alltagsgeschichten des älteren Paares, die sich frisch kennengelernt haben und mit Hilfe ihres Alters und den dazugehörigen Vorurteilen vielen jungen Leuten einen Streich spielen können. So bringen sie in einer Geschichte z.B. ihren Hausmeister zur Verzweiflung, weil dieser einen Hund im Haus vermutet, obwohl dies verboten ist. Mit einem Tonband mit Hundebellen bringen sie den Mann fast zum Verzweifeln. In einer anderen Geschichte führen sie einen habgierigen Geschäftsmann hinters licht, der vermutet, die alten und auf den ersten Blick senilen Herrschaften im Rahmen eines Immobilienkaufs übers Ohr hauen zu können. Doch am Ende zieht er dann doch den Kürzeren...


Die Firma "Polar Film" hat diesen ZDF-Klassiker im Jahr 2006 im Rahmen von zwei Editionen auf DVD veröffentlicht. Mir liegt soeben die erste der beiden Produkten vor und ich muss sagen, dass ich schwer begeistert bin. Nicht nur von der ohne Frage grandiosen Serie, sondern auch von dem, was man im Rahmen der Edition geboten bekommt. Von außen kriegt man eine schlichte aber ansprechende Gestaltung des Produktes zu sehen, das neben einigen wundervollen Fotos auch eine Inhaltsangabe, Daten zum Produkt und eine Episodenliste zeigt. Insgesamt beinhaltet die Edition fünf Episoden von "Jakob und Adele", die in den Jahren 1982 bis 1985 gesendet wurden.


Im Inneren der Hülle findet man die beiden DVD-Scheiben, die jeweils individuell mit weiteren Fotos gestaltet sind und eine schlichte aber saubere Gesamtoptik des Innenlebens. Außerdem findet man dort noch ein Beiheft, das eine Kombination aus Informations- und Werbeheftchen ist. Während die ersten zwei Seiten über das Hauptprogramm dieser Edition informiert, findet man auf den weiteren vier Seiten des 8-seitigen Heftchens Werbung zu anderen Produkten aus dem Hause "Polar Film". Leider ist der "Jakob und Adele"-Infotext im Beiheft der selbe Text, den man auch auf der Rückseite der Hülle findet.


Die zwei Silberlinge beinhalten neben den bereits oben genannten Episoden, eine ausführliche Trailerschau zu DVDs von "Polar Film" eine ausführliche Rubrik mit Bonusmaterial. Dort findet man einige tolle Sachen. Das beginnt schon damit, dass die Biographien zu Brigitte Horney und Carl-Heinz Schroth nicht einfach nur Texte sind, sondern gesprochene Biographien mit Bildern und Filmbeiträgen als Untermalung. Das sorgt für einen erheblichen Mehrwert dieser Biographien. Hinzu kommen zwei Interviews. Das erste Interview ist eine alte "Sonntagsgespräch"-Aufnahme aus den 80er Jahren und beinhaltet ein Gespräch mit Herbert Reinecker. Das Zweite Gespräch wurde exklusiv für diese DVD-Veröffentlichung aufgenommen und handelt sich um ein Interview mit dem Schauspieler Matthias Ponnier, der in einer Folge von "Jakob und Adele" mitgespielt hat. Das Bonusmaterial hat insgesamt eine Laufzeit von knapp 52 Minuten. Die Lautzeit des Hauptprogramms kommt auf knapp 270 Minuten. Was fehlt sind Untertitel für Hörgeschädigte.


"Jakob und Adele" ist ohne Frage eine der schönsten deutschen Familienserien der 80er Jahre. Auch heute noch wird kaum jemand den Charme der beiden Hauptdarsteller entkommen können. Die Art der Protagonisten, wie sie miteinander umgehen und wie sie sich z.B. die komplette Serie über konsequent siezen ist weder befremdlich, noch merkwürdig, sondern einfach liebenswert. Die Geschichten sind allesamt unterhaltsam und charmant. An manchen Stellen zwar ein wenig albern aber das muss auch so sein. Schließlich sind die Jakob und Adele zwei Schlitzohren, die zwar schon ein gehobenes Alter haben, doch den Spaß am Leben und an Streichen haben, wie zwei frisch verliebte Jugendliche.


Die erste Ausgabe der DVD-Edition von "Jakob und Adele" lässt kaum einen Wunsch offen. Hier hat man sich sichtlich Mühe gegeben, ein hochwertiges Produkt zusammen zu stellen, was zu großen Teilen auch gelungen ist.


Wertung: 8 von 10 Punkten

Autor: Sebastian Kuboth
Kauflink: https://amzn.to/2IrNYz4 [Anzeige]

    Comments