• Nein. Ich spare nicht mal mehr. Denn sobald ich was gespart habe, wird es mir doch bloß weggenommen. Es stimmt heute genau das, was Jesus einst sagte. "Wer Nichts hat, dem wird auch noch das Wenige genommen." Deshalb glaube ich auch, dass er "unsere Zeit" meinte, als er sagte "Mein Reich ist nicht von dieser Welt". Er meinte kein Jenseits oder sowas sondern eine andere Welt zu einer anderen Zeit.

  • Also ich lege in Fonds an. Aber im Moment sinken die und sinken und sinken... ;(

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Bei mir läuft erst seit einigen Monaten meine Altersvorsorge an. Die legen mein Geld wohl auch in Fonds an, haben mir aber versprochen, dass unterm Strich ein bisschen was übrig bleibt. Also an Zinsen, nicht nur vom Eingezahlten. :D

  • Quote

    haben mir aber versprochen,

    8| Ehrlich! Kann man sowas versprechen?

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Offenbar legen jetzt viele auch größere Beträge an, weil die Aktien jetzt teilweise zum Nennwert zu bekommen sind. Schade, dass ich mich da noch nicht so gut auskenne. Jetzt oder in naher Zukunft wäre der richtige Zeitpunkt zum Einsteigen, wenn man sich gut auskennen würde :/

    Was meine ETF-Fonds angeht, habe ich wohl zufällig genau den richtigen Zeitpunkt zum Einstieg erwischt :) Da habe ich vor eineinhalb Monaten mit einem Sparplan angefangen.

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Ja bei aktien bin ich auch vorsichtig - ich kenne mich da überhaupt nicht aus.


    Letzte Nacht hab ich bei bitcoin mal rein geschaut und da kriegt man im Moment erst ab ca. 6000 EUR Bitcoins, die kleinen Angebote sind wohl direkt weggekauft worden von denen, die ihr Geld gerade anderweitig anlegen möchten.


    Ähnlich ist es mit Edelmetallen - die kriegt man teuer noch bei ebay meist von Privatleuten. aber da kann man nicht sicher sein obs echt ist.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Genau, dass denke ich mir auch, wenn man auf eBay Kleinanzeigen Edelmetall kaufen würde, ob es wirklich echtes Gold oder Silber ist.

    Da wird so viel angeboten und gesucht.

    Wie prüfen die das? Die kaufen doch nicht nur auf Vertrauen??!! Und vor allem wenn es um mehrere hundert oder tausend Euro geht.


    Wie im alten Western, einfach reinbeißen 😀

  • Wenn man aber davon ausgeht, dass das eigentliche Geld sehr bald sehr schnell nichts mehr wert sein könnte, dann ist eine Anlage in Gold und Silber (in kleinen Mengen) bei denen man auch mal Fälschungen dabei haben könnte, am Ende doch die bessere investition, gerade wenn man anderweitig gerade keine seriösen gold und silberhändler findet die etwas auf Lager haben.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Wenn Geld weniger wert wird, bekomme ich weniger für mein Goldbarren.

    Der Landwirt gibt mir auch nicht mehr für meinen Goldbarren oder Silber.

    Wenn dann, lieber in kleinen Barren investieren. Sind zwar im Verhältnis teurer, aber so kann man besser handeln, als wie bei 500 Gramm oder gar 1 kg.

    Ist aber nur meine Meinung!

    Macht jeder wie er will!

  • Natürlich ist die Gesundheit das Wichtigste, aber gesund kann man auch nur sein wenn man das Nötigste hat, was man braucht. Und da ist es natürlich gut, wenn man Vorräte hat. Aber Edelmetalle um mal etwas einzutauschen sind da schon eine gute Möglichkeit. Lass eine Ausnahmesituation wo man kaum was kriegt 3 Monate laufen - und du hast 3 Monate vorräte. Musst aber dann noch diverse Nachbarn mit durchfüttern, sodass der Vorrat nur 1 Monat reicht. Da ist gut wenn man Möglichkeiten hat sich für den Rest der Zeit noch was einzutauschen.


    Und die Werte die man hat zu sichern ist auch absolut legitim finde ich. Nicht umsonst hat man Jahre seines Lebens gearbeitet. Da will man das bisschen was der staat einem davon gelassen hat über die Zeit hinweg retten bzw. damit auch sinnvoll wirtschaften damit man selbst und seine Familie davon was hat. Schließlich weiss keiner was die nächsten Jahre noch auf uns zu kommt. Das ist einfach nur vernünftig.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide