Animationsfilme im Dritten Reich

  • Davon habe ich glaube ich auch schon gelesen. Eine absolut spannende angelegenheit. Ich habe mal in einer Doku gesehen, dass der Führer den Disney-Film "Schneewittchen und die Sieben Zwerge" liebte (für seine Zeit allein Technisch ein grandioser Film - dabei habe ich ihn noch nicht mal gesehen, kann also inhaltlich nicht viel dazu sagen) und solche Art von Filme ebenfalls herstellen lassen wollte. Aber ich sehe gerade, dass das im Erklärungstext auch erwähnt wird.


    Spannende Sache! Ich hoffe, dass diese DVD veröffentlicht wird. Es gibt aber sicher noch mehr Trickfilme aus der Zeit oder?


    Ich selbst liebe ja die Zeichnungen von Heinz Schubel, der lange Zeit die "Lurchi - Der Salamander" (Werbecomis für die Schuhmarke) gezeichnet hat und auch in der Zeit bis 1945 einige Jugendbücher illustrierte. Aber an Trickfilmen war er glaube ich leider nicht beteiligt.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Auf die Gefahr hin, als Meckerer zu erscheinen, gebe ich zu Protokoll, dass ich die Auswahl der Trickfilme für nicht sonderlich gelungen halte.


    "Die Abenteuer des Freiherrn von Münchhausen - eine Winterreise" (Hans Held) ist bereits auf DVD erschienen, und zwar im Bonusprogramm des "Münchhausen" (Josef von Baky / 1943) mit Hans Albers.


    Gleiches gilt für "Die sieben Raben", der längst eine DVD-Veröffentlichung erfahren hat.


    Die Fischerkösen-Filme ("Das dumme Gänslein", "Verwitterte Melodie", "Der Schneemann") können bei YouTube besichtigt werden und sind keinesfalls Neuentdeckungen.


    Meiner Meinung nach hätte man eine mehrteilige Reihe machen und auch die unbekannteren Filme berücksichtigen sollen. Die Auswahl hangelt sich offenbar an den in "Hitlers Traum von Micky Mouse" im Ausschnitt gezeigten Werken entlang.


    Zwei der schönsten Gasparcolor-Trickfilme der NS-Ära, die Purzel-Filme von Kurt Stordel, fehlen leider.
    Ebenso der Überläufer "Das Wetterhäuschen", der im Filmarchiv Prag liegt, und einige knackige Propagandafilme.


    Nichtsdestotrotz: die DVD ist natürlich ein Pflichtkauf WENN sie denn erscheint. Soweit ich das verfolgt habe, wurde der Veröffentlichungstermin ja mehrfach nach hinten verschoben.


  • Was wohl mit dem Film:"Vom Bäumlein, das andere Blätter hat gewollt (1940)" zu tun hat

  • Einen interessierten Blick auch als Vorgeschmack auf die DVD-Edition sind sicher diese Filme wert, die euch vielleicht teilweise schon bekannt sind:


    Verwitterte Melodie oder Scherzo von Hans Fischerkoesen, mit einem Preis ausgezeichnet auf der Dritten Reichswoche für den Deutschen Kulturfilm 1943:


    http://www.youtube.com/watch?v=3dKQLUqgB-0


    Ich sage nur: :D Wenn die Woche keinen Sonntag hätt :D



    Das Dumme Gänslein (1944), wiederum Fischerkoesen, entstanden in Den Haager und Potsdamer Zeichenfilmstudios:


    http://www.youtube.com/watch?v=hWO5hXV9EgY


    http://www.youtube.com/watch?v=abNvoqfVU5k



    Fischerkoesen, die Dritte: Der Schneemann (1944), sein IMO schönster Film:


    http://www.youtube.com/watch?v=VQ2kYLoyy_U


    Man beachte die aufwendig gestaltete Exposition mit dem Kameraschwenk auf den Marktplatz, über dem der Schneemann zum Leben erwacht :)

  • Habe mir gerade mal den Schneemann angeschaut. Wirklich tolle Animationen! Der bewegliche Hintergrund auf dem Marktplatz ist wirklich etwas sehr besonderes. Schön!

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Gibt es irgendwo im Internet eine Auflistung welcher Vorfilm vor einem Hauptfilm gezeigt wurde. Habe selbst einige Hundert Filmzeitschriften aus den 20ern, 30ern, 40ern - bis in die 70er Jahre. Hier und da gibt es Ankündigungen welcher Film gezeigt wird. Aber jedes Heft durchschauen - dazu habe ich nicht immer Zeit... ;) Sammle vor allem "Filmwelt", Filmwoche", "Mein Film" etc...


    Übrigens: Nette Filme. Sehr interessant.


    "Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
    der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

    (Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)


  • Ich glaube nicht, dass es so eine Auflistung gibt und geben kann, da nach meinem Eindruck das Beiprogramm häufig wechselte. Man könnte mit viel Mühe höchstens das jeweilige Uraufführungs-Beiprogramm aus den entsprechenden Presseerzeugnissen rekonstruieren. Aber das muss man vermutlich selber machen :|

  • Wir haben ja eine Profile-Rubrik bei TV-Kult.com in Vorbereitung. Da könnte man zu den Filmen jeweils einen Hinweis dazu schreiben, welche Filme (ggf. sogar wann und wo) im Vorprogramm liefen. Diese Filme (meist wohl Kurzfilme) kann man dann direkt verlinken sodass man sich auch dieses Profil direkt ansehen kann.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide