Posts by Bruno

    Ich hab eine Schlagzeile gelesen, dass sich die Griechen überlegen, deutschen Besitz in Griechenland zu pfänden X( Allerdings weiß ich nicht, wie zuverlässig die Quelle war :/

    Kommt darauf an, welchen Besitz sie pfänden.

    Wenn es der besitz von Regierungsmitgliedern sind - egal.

    Beim staatlichen Besitz kann es Retourkutschen geben.


    Übrigens: Die Botschaft in Berlin befindet sich seit ca. 10 Jahren in der Renovierungsbauphase.

    Ich darf in dem Zusammenhang darauf aufmerksam machen, dass Schröder zum Ende des Zweiten Weltkriegs erst 13 Monate alt war. Auch wenn bei dir die Regierung an allem schuld ist - der Gerd kann diesmal wirklich nichts dafür. ;)

    Ich spreche nicht vom Zweiten Weltkrieg, sondern vom April 1999, wo bei den Luftanschlägen zumindest 2 Tornados der Bundeswehr beteiligt waren.

    Und da war Schröder mit Sicherheit keine 13 Monate alt - ebensowenig wie Fischer und Scharping

    Wäre aber mal was originelles. :D


    Ich habe dafür auch keine Erklärung, weil ich es eigentlich ganz reizvoll finde, altes wieder aufzubauen, wenn auch nicht exakt so, wie es war. Dennoch ist ein Kriegsmahnmal nicht verkehrt. Braunschweig hat eins, Hamburg hat eins, Hiroshima hat eins, da sollte Berlin auch eins haben. Denn das Krieg scheiße ist, sollte auch vor Augen geführt werden. Ein Gebäude reicht pro Stadt allerdings völlig aus.

    Das muß allerdings nicht im Zentrum sein

    Auch Außenbezirke können reizvoll sein.

    Berlin hat viele - nicht nur die KWG - denke mal an das Portal des Anhalter Bahnhofs

    Schuld an dieser Entwicklung ist aber auch das Merkel-Regime.

    Diese Forderungen sind nicht neu und es wurde nicht nach dem Prinzip gehandelt: "Wehret den Anfängen".

    Es wurde ausgesessen, gezögert und totgeschwiegen und somit konnte diese Forderung an Fahrt gewinnen.

    Zu den bereits aufgezählten Staaten könnten dann noch Holland, Belgien und Serbien hinzukommen - wegen der Zerstörung von Rotterdamm, Bombardierungen von Antwerpen und Belgrad - zuletzt durch das Fischer-Schröder-Regime.

    Bruno : Das lässt sich nur indirekt vergleichen. In Paris ist eine Kathedrale abgebrannt - in Deutschland aber das ganze Land. Wäre nur die Garnisonskirche Opfer eines Luftangriffes geworden, hätte man sie umgehend wieder aufgebaut. Wäre ganz Paris abgebrannt, hätte Notre Dame sicher keine Priorität.

    Wie erklärst du dir dann aber den großen Widerstand aus Teilen der Bevölkerung über den Wiederaufbau der Garnisonskirche oder des Berliner Stadtschlosses?

    Das fing schon mit der Frauenkirche in Dresden an, die man am liebsten als Mahnmal erhalten hätte- wie übrigens die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, die - wenn es nach mir ginge - wieder vollständig aufgebaut wäre.

    Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß die Pariser Notre Dame als Mahnmal gegen "unsachgemäßigte Reparaturarbeiten" im jetzigen Zustand erhalten wollen.

    Ich will ja nicht hetzen, aber die Frage gestatte ich mir schonmal. Für die Franzosen ist das ja jetzt eine Art nationale Katastrophe. Haben die eigentlich auch bei den Luftangriffen auf deutsche Städte im Zweiten Weltkrieg mitgemacht?:/

    Du hast ein wichtiges Thema angesprochen.

    Nein, der Luftkrieg der Franzosen gegen Deutschland war unbedeutend - aus welchem Grunde auch immer.

    Es spricht aber für die Franzosen, daß ihnen "Notre Dame" so am Herzen liegt - im BRD-Gebilde wäre dies nicht vorstellbar.

    Ich habe schon am Anfang gesagt, daß die BRD sich als eine Art Spitze des Wiederaufbaus betrachtet und Geld einsammelt, sodaß am Ende der Wiederaufbau zweimal erledigt werden kann.

    So ganz unrecht hatte ich dabei nicht.

    Die Spendenansammlung hat bereits über eine Milliarde Euro eingebracht - die beiden Kirchen Deutschlands aber wollen zusätzlich aus der Kollekte der Oster-Gottesdienste spenden.

    Deutsche Gründlichkeit der Verwirrtheit.

    Denn was ist mit dem Wiederaufbau der Garnisonskirche in Potsdam? Das Berliner Stadtschloss?

    Was haben diese und zahlreiche andere Organisationen darüber gewettert, die jetzt Krokodilstränen über den Brand vergeuden, was so unecht wirkt wie ihre aufgesetzte Gesinnung.

    Es fehlt nur noch ein Aufmarsch am Brandenburger Tor mit Plakaten wie: "Je suis Notre Dame".

    Da klingen die Worte von einigen schon glaubhafter, die sich darüber aufregen, daß über das Mittelmeer und seine aktuellen Folgen nicht getrauert wird.


    Der Wiederaufbau der Garnisonskirche - es reicht gerade für den Aufbau des Glockenturms.

    Jedenfalls würde ich im Alter gern nach Bad Zwischenahn oder Oldenburg ziehen weil da 5 % bunte Vielfalt sind statt wie hier 25 %.

    Und mir das mit der Vielfalt allmählich zu bunt wird.

    Als Willkommensgruß für Sissy: Eine Utopie als Buch

    "Deutschland im Jahre 2077"

    Eine hübsche Landkarte

    "......vielen Dank Sarotti-Mohr"


    https://www.youtube.com/watch?v=FWYeKYo6uQE


    Man spürt förmlich den Rassismus, Fremdenfeindlichkeit und dazu eine rechtsextrem fanatisch klingende Stimme, wo es einem kalt über den Rücken läuft

    Ich meine, du müsstest selbst drauf kommen. Ich hatte das hier auch schon öfters erwähnt, offenbar hat es nicht geholfen.


    Dir fällt wirklich nichts auf? Was wäre wohl passiert, wenn dieses Video in der DDR gelaufen wäre? Was denkst du?

    Das werden wir nie erfahren, da es 1989 weder in der DDR noch in der BRD ähnliche Medien wie youtube gegeben hat.

    Und so etwas wie Talkshows gab es in der DDR nicht - es sei denn, man schmückt Sudel-Ede damit


    Interessant, was ich bei den von mir geschätzten Arnulf Barring gelesen habe, der folgenden Aufruf veröffentlichte - in der FAZ:



    "Die Geduld der Deutschen ist, wenn nicht alles täuscht, am Ende. So wie bisher geht es auf keinen Fall weiter. Die Situation ist reif für einen Aufstand gegen das erstarrte Parteiensystem. Ein massenhafter Steuerboykott, passiver und aktiver Widerstand, empörte Revolten liegen in der Luft. Bürger, auf die Barrikaden! Wir dürfen nicht zulassen, dass alles weiter bergab geht, hilflose Politiker das Land verrotten lassen. Alle Deutschen sollten unsere Leipziger Landsleute als Vorbilder entdecken, sich ihre Parole … zu eigen machen: Wir sind das Volk!"


    Das war schon 2002 - er hatte also schon damals hellseherische Fähigkeiten, indem er die Situation von heute beschrieb.

    Bruno : Ich bin mir nicht sicher, ob ich es dir schon mal gesagt habe, aber wenn du nicht weißt, was eine Blockpartei ist, solltest du das Wort nicht benutzen.


    Und wenn jemand in einem Land wie Ungarn, in dem die Pressefreiheit eingeschränkt ist, die Politik des Landes kritisiert, dem er gedient hat, dann läuft es einem im Nachhinein eiskalt den Rücken runter, dass so einer unsere Verfassung geschützt haben soll. Er war dazu offenbar weder willens noch in der Lage.

    Nochmals zu Ungarn und der angeblichen "Einschränkung der Pressefreiheit".

    Es fällt immer wieder auf, daß das Thema Meinungsfreiheit im Staatsfunk tabuisiert wird und man "höchstens über ein schlechtes Programm" redet.

    Ich will nicht über die politischen Deppen bei den Politishows reden, sondern über die Einschränkung der Meinungsfreiheit auch gegenüber den Journalisten.

    Und da komme ich wieder auf Karola Wille zu sprechen - ehemals strammes SED-Mitglied - und jetzt zur "hochdotierten" MDR-Intendantin aufgestiegen.

    Eine ehemalige Journalistin beschreibt den Alltag der bundesdeutschen Staatssender.

    Es wäre zu einfach, auch in diesem Falle von einem "bedauernswerten Einzelfall" zu sprechen, denn die Listen der Kritiker ist inzwischen zu lang geworden, als das mit einer Handbewegung wegzuwischen.

    Angefangen hat das mit Eva Herman im Jahre 2008 .......

    https://www.youtube.com/watch?v=uX78e6TwykU

    Dann müssen belgische verhältnisse eingeführt werden, wo es seit 116 Jahren eine Wahlpflicht gibt, die sogar in der Verfassung verankert ist.

    Diese Allgemeine Wahlpflicht verpflichtet den Wahlberechtigten zur Teilnahme an einer Wahl.

    Es drohen Geldbußen bei Fernbleiben einer Wahl

    Du darfst in einer Demokratie niemanden überschätzen. Allein sind sie nichts, selbst alle zusammen sind sie nichts. Da sind ganz andere Kräfte am Werk, die so gewaltig und so mächtig sind, von denen du gar nichts ahnst. Die kennt auch niemand. Aber sie sind zahlreich. Und sie haben Macht! Viel Macht! Doch sie nutzen sie nicht. Noch nicht...


    Hast du eine leise Ahnung, von wem ich spreche? ;)

    nein - kläre mich bitte auf

    "Welche gehobene Position soll die überhaupt haben? Sie ist Journalistin, mehr nicht."


    Sie ist einem breiten Publikum bekannt - macht Politiksendungen - das reicht

    Über Kahane brauchen wir wohl nicht zu reden - da gibt es genug Beweise

    Und über Karola Wille steht genug im Internet

    Und die Position von Petra Pau kennst du auch

    Natürlich würde es die AFD in ihrer jetzigen Form nicht in der Volkskammer geben - aber selbst eine unserer Hampelfrauen aus den Plauderstunden (neudeutsch Talkshows) fragte schon an, wann es denn ein Verbotsverfahren gegen die AFD geben würde.

    Ein europäischer Politiker meinte darum auch mal: "......in Deutschland ist es einfach, da wird die Konkurrenz einfach verboten"


    Natürlich ist es traurig, wenn ausgerechnet ein amerikanisches Medium die Medien-und Meinungsfreiheit in Deutschland etabliert - darum hoffe ich auch auf Bannon - obwohl ich ihn nicht mag.

    Die USA sind nun einmal der Garant der Meinungsfreiheit - ob wir es gutfinden oder nicht.


    Nochmals DDR und die SED.

    Du weißt hoffentlich, wieviele Leute aus der SED heute in gehobenen Positionen dieser DDR II (BRD) sind.


    Ich zähle mal auf:

    Petra Pau

    Gregor Gysi

    Maybritt Illner

    Karola Wille (MDR-Intendantin)

    Anetta Kahane (Stasi-Spitzel Victoria)

    Dr. Gesine Lötsch

    Lutz Heilmann


    No Nick: Noch ein Betthupferl für dich


    https://jungefreiheit.de/polit…ung-der-meinungsfreiheit/

    Der einsame Puma gehört auch zu meinen Lieblingsfilmen - sind aber Menschen dabei

    Den Bär fand ich beim ersten Sehen gut - für mich ein Film, wo man schnell übersättigt ist.


    Meine Liste:

    Wölfe auf dem Vormarsch

    Wunder der Prärie

    Zauber der Natur 1956


    Ich liebe Tierfilme

    Bruno : Ich bin mir nicht sicher, ob ich es dir schon mal gesagt habe, aber wenn du nicht weißt, was eine Blockpartei ist, solltest du das Wort nicht benutzen.


    Und wenn jemand in einem Land wie Ungarn, in dem die Pressefreiheit eingeschränkt ist, die Politik des Landes kritisiert, dem er gedient hat, dann läuft es einem im Nachhinein eiskalt den Rücken runter, dass so einer unsere Verfassung geschützt haben soll. Er war dazu offenbar weder willens noch in der Lage.

    Mein lieber Nick - gerade als Berliner sollte man wissen, was Blockparteien sind.

    Denken wir an die Wendezeit: Es gab die SED (SPD + KPD), die CDU, LDP, DBD und NDPD.

    Sollte Meinungsvielfalt vor(gauck)eln - war aber gleichgeschaltet und keine Opposition


    2019: Es gibt die CDU, CSU, SPD,FDP, Linke und Grüne - ja und dann die AFD.

    Die ersten 6 bezeichne ich trotzdem als Blockparteien, weil sie eine gemeinsame Migranten-und Einwanderungspolitik haben - eine gemeinsame EU-Politik - und ein gemeinsames Feindbild - die AFD als einzige Opposition

    Praktisch haben wir also ein 2 Parteien-Parlament.

    Nur ein Beispiel: Die gestrige Abstimmung über den Bundestags-Vizepräsidenten, wo es blockparteienmäßig wiederum eine brüderliche Gemeinsamkeit gab, der AFD nicht den Posten zuzugestehen, der ihr zusteht.

    Was die Pressefreiheit betrift:

    Die ist nur noch vorhanden, weil es Youtube gibt - die einzige Platform bezw. Medium, wo die Meinung noch unzensiert geschrieben werden kann, während bei den Staatsmedien bezw. Hofberichterstattern die Kommentare gefiltert werden.

    Meine Beiträge werden u.a. nicht bei Focus, Tagesspiegel, Zeit, TAZ, Welt und Spiegel veröffentlicht, obwohl ich nicht gegen die Netiquette verstosse - es ist lediglich die Ideologie

    In Ungarn wiederum gibt es Medien von extrem links bis extrem rechts.

    Außerdem können die verschiedenen Gruppierungen ihre versammlungen abhalten, ohne körperlich angegriffen zu werden.

    Im BRD-Staat ist so etwas nicht mehr möglich, was du sicher auch selbst weißt

    Jetzt haben sie die 24°C auf nach Ostern verschoben. So richtig kalt wird es zu Ostern aber offenbar und hoffentlich nicht. Ein wenig Regen ist allerdings nicht auszuschließen.


    In Berlin gibt es die dritte Frostnacht in Folge. Es wird vor Frost bis zu -6°C gewarnt.


    Wenn man die alten Tagesschau-Sendungen von 1994 oder 1999 sieht, stellt man fest, auch damals war das Wetter schlecht, aber nicht so kalt wie in diesem Jahr. Dafür scheint heuer die Sonne. :)

    Hab ich gestern abend schon bemerkt. Außerdem geht die Heizung wieder