Posts by Bruno

    Kennt dies noch jemand?

    Meine externe Festplatte von WD gibt die Dateien nicht mehr frei.

    Es erscheint nur noch der Hinweis, daß sie erst formatiert werden muß.

    Bis vor kurzem war sie wenigstens noch auf meinem Blu-ray-Player abspielbar - jetzt auch da nicht mehr.

    Kennt jemand Spezialisten, die Dateien wieder herstellen können?

    Empörung bei den Hampelmännern und Hampelfrauen


    Deutsche Polizeigewerkschaft macht sich über Gendersprache lustig


    https://www.berliner-kurier.de…rsprache-lustig-li.140674


    Zur Nachahmung hundertprozentig empfohlen


    In den USA hat sich ein 2 Meter-Hüne als Frau zu einem sportlichen Wettbewerb angemeldet.

    Vermutlich aus Angst wollte niemand widersprechen

    Sie (Er) wurde Zweiter


    Diese Methode sollte auch bei einer "Frauenquote" angewendet werden

    Vorneweg - der Film wird noch 2 mal in ARTE gezeigt:


    Am Donnerstag, 13.45 und am 9.3. um 13.50


    Jetzt zum Film, den ich vor ca. 15 Jahren im 3Sat aufgenommen habe:


    1. hervorragende Schauspieler: Barbara Stanwyck, Burt Lancaster und Leif Erickson - dazu Anatole Litvak als Spielleiter - gute Kombination

    ständig steigernde Spannung, sodas der Schluß schon fast überdreht ist.

    Der Nachteil für meine Begriffe: Es war eigentlich ein Kammerspiel in einem Raum. Ausnahme: Die Rückblenden.

    FAUSTINO CIMA verstorben



    Der luxemburgische Entertainer, Sänger und Schlagzeuger Faustino Cima, besser bekannt unter dem Namen "Fausti", ist am 20. Februar im Alter von 80 Jahren in der Stadt Luxemburg verstorben. In Erinnerung wird er uns Schlagerfreunden mit komödiantischen Veröffentlichungen bleiben, insbesondere mit seinen parodistischen Coverversionen wie "Pretty Belinda - Ich sitze im Schlauchboot", "Mademoiselle Ninette versteckt ihr Geld im Bett", "Das arme Mädchen von Seite 1" oder auch "Popcorn essen ist gesund".

    Es soll eine neue Staffel gedreht werden, mit neuen Hauptdarstellern und neuen Figuren. Katharina Wackernagel als Kommissarin.

    Neuauflagen können selten mit den Erstauflagen mithalten

    Bestes Beispiel: "Der Bulle von Tölz", als für Katerina Jacob als Nachfolgerin Katharina Abt erschien.

    Das habe ich vorgestern auch bei Butter Lindner gelesen:


    Azubis gesucht: m/f/d

    Wobei das Personal nichtsagen konnte, was das d bedeutet.

    Wahrscheinlich diverse

    Ich glaube, daß nach linken Vorstellungen dieser Prozess erst abgeschlossen ist, wenn es heißt:


    d/w/m

    Es gibt, so glaube ich, noch einen ähnlichen Spruch:


    Die Moral einer Gesellschaft ist auch daran zu messen, wie sie ihre Tiere behandelt."(Mahatma Gandhi unterschoben)

    Was hätte wohl das rechtsgefärbte Blatt geschrieben, wenn sie eine Linke gewesen wäre? Richtig - nichts!


    Richtig-dafür wären dann auch die zahlenmäßig überproportionalen Linksmedien zuständig gewesen, die es mit großer Sicherheit emotional ausgeschlachtet hätten.

    Wenn jemand aus dem Sportstudio einem Migranten den Eintritt verweigert hätte - was schon öfter vorkam - kocht der linke Volkszorn, wie es auch schon bei einem AFD-Arzt vorkam, der einem Asylanten die Behandlung verweigerte.

    Das wurde zurecht nicht akzeptiert, sondern war ein Fall für die Ärztekammer.

    Also keine "reine Privatangelegenheit".

    Außerdem bin ich der JUNGEN FREIHEIT sehr dankbar, daß sie diesen Fall veröffentlicht hat, was die "vereinigte BRD-Presselandschaft" verschwieg.


    Es ist fantastisches Wetter. Werde mich aufs Fahrrad schwingen und das Abenteuer Neukölln wagen - aber nur bis zum Hermannplatz

    Heute war der erste Frühlingstag in Berlin - viel Sonne - die Straßen und Plätze wurden vom Schotter befreit

    Also schwang ich mich wieder auf mein Fahrrad und fuhr vom Wittenbergplatz über Bahnhof Zoo - Siegessäule - Tiergarten - Brandenburger Tor - Unter den Linden Richtung Alexanderplatz

    Und - ich staune - das Berliner Stadtschloss (Aka-Titel für Linke: Humboldt-Forum) ist fertig - man kann es total umrunden- zu Fuß oder per Fahrrad.

    Zurück über Leipziger Straße zum Potsdamer Platz.

    Auch die Leute waren heute freundlicher

    Trainer ist ebenfalls englisch ...


    :)

    Trainer ist ein Begriff wie Keks, der ja auch ausdem englischen kommt - aber eben eingedeutscht wurde und dadurch sehr,sehr lange im deutschen Sprachgebrauch existierte.

    Bei Worten wie Coach ist das aber nicht der Fall,da wurde der Begriff "unbearbeitet" übernommen.

    Vergleichbar mit dem italienischen Begriff "Ciao". Das eingedeutschte Wort "Tschau" gibt es schon sehr viele Jahrzehnte und kaum ein Deutscher bekam es mit, daß es aus dem italienischen kam.

    Heute aber muß es natürlich "total italienisch"sein und "Ciao" heißen.

    Das ist das Verwerfliche an der deutschen Sprachpolitik.

    Sie wird offiziell mit 25.000 angegeben. Dass es exakt eine so runde Zahl war, ist unwahrscheinlich. Vielleicht waren es 24.852 oder 25.321 oder so. Daher glaube ich nicht, dass da einer den ErbsenKerzenzähler macht, denn Opfer des Krieges sind wir letztlich alle.


    22.000 Tote sind gesichert, man kann aber von mehr Opfern ausgehen, die nicht mehr gefunden wurden. Die Nazis selbst setzten bewusst die Zahlen höher an, um dem Feind das anzukreiden, was sie selbst auch taten, wenn auch nicht so effektiv, um nicht zu sagen: stümperhaft.


    Das war andererseits auch wieder gut, sonst hätte es noch mehr Tote gegeben.

    Man konnte nicht nur von der Einwohnerzahl Dresdens ausgehen - die Stadt war zu der Zeit übersät mit Flüchtlingen aus Schlesien und dem Sudetenland.

    Darum ist eine offizielle Anzahl nicht möglich.

    Die Russen hatten diese nach dem Kriege auf 35000 "festgesetzt"-daran wurde jahrzehntelang festgehalten, bis unsere amerikanischen Freunde diese auf 25000 reduzierten.

    Möchte mal wissen, wie man aus einem Haufen Asche die Anzahl festlegen konnte