Posts by Bruno

    Ja, da hast du sicher recht. Mich stört es auch nicht, dass er etwas verlinkt. Vielleicht sollte er aber nur etwas verlinken, wozu er etwas sagen kann, wobei meine Antwort darauf zugegebenermaßen auch nicht von fundierter Argumentation zeugt.


    Aber dass Dresden nun evakuiert werden müsse, davon stand selbst im schlecht recherchierten Artikel nichts. Und dass ihm in Dresden nichts passiert, dürfte doch auf der Hand liegen... :S

    Ich fasse es nicht. Du hast im ernst geglaubt, daß ich das mit der Evakuierung ernst meine?

    Hattest du nicht selbst geschrieben, man man über Satire nicht lachen sollte?

    Das alles erinnert micht irgendwie an die Endphase von 1989, als die SED durchdrehte und unberechenbar wurde.


    Wer jetzt allerdings symbolisch die SED darstellt - darüber kann gestritten werden.

    Es bleibt dabei - ob du es gut findest oder nicht:

    Ich finde es lächerlich

    Für mich grenzt das schon an

    Schizophrenie

    Bin mal gespannt, was die ausländische Presse dazu sagt.


    Nachschlag: Da kann ich ja von Glück sagen, daß mir in Dresden noch nichts passiert ist - bei der gefährlichen Lage.

    Interessant das Wahlverhalten der Wähler unter 30 Jahren:


    CDU 13%

    Linke 23%

    SPD 7%

    AFD 25%

    Grüne11%

    FDP 7%


    45% konservativ

    41% links


    davon Männer

    30% AFD

    Frauen

    18% AFD


    Also - selbst bei den unter 30jährigen hätte rot-rot-grün keine Chance


    Auch hier gibt es eine Spaltung

    Rechts und Greta-Bewegung

    Ein aktuelles Thema, was wichtiger wird

    Hauptsächlich im Amateurbereich häufen sich die Angriffe gegen die ehrenamtlichen Schiedsrichter

    Die Brutalität nimmt zu, wie das Beispiel vom Wochenende in Südhessen zeigt, wo der Spieler Hayri G. vom FSV Münster den Schiedsrichter bewußtlos schlug.

    Der behutsame Umgang mit den Schlägern und das Desinteresse von DFB begünstigen diese Vorfälle noch


    https://www.hessenschau.de/spo…tacke-auf-schiri-100.html

    Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis sind die Grünen (5,2%) und die FDP (5%) drin.


    Ansonsten kommt die Linke auf 31%, die AfD auf 23,4%, die CDU auf 21,8% und die SPD auf 8,2%.

    Ja - es war ein kurzer Traum, daß es die Grünen nicht schaffen würden.

    Aber diese bittere Medizin muß geschluckt werden.


    Hoffentlich kehrt jetzt nach der Wahl - zumindest bis zu den Hamburger Wahlen - wieder Normalität ein.


    "Keine spektakulären und medienwirksame Drohungen gegen Parteimitglieder - keine "ungeheuerlichen Sprüche" von der AFD, die eine "breit gefächerte Empörung" auslösen und ein ruhiger Bundesparteitag der AFD

    Die ARD meldet 5,1% für die Grünen.


    Im ARD-Text stehen auch die direkt gewählten Kandidaten, soweit die Kreise schon ausgezählt sind. Dabei fällt auf, dass viele Wählerinnen und Wähler zwischen Erst- und Zweitstimme deutlich unterschieden haben. Nach Zweitstimmen ist die Linke zwar stärkste Kraft, es wurden aber hauptsächlich Erststimmen an CDU und AfD vergeben. Ein Direktmandat ging sogar an die SPD. :thumbup:

    Z.Z. bei Anne Will - die Sendung läuft aus dem Rahmen.

    Die Enttäuschung und die Wut über den AFD-Erfolg wird unberechenbar.

    Ich merke immer wieder, daß es gut ist, daß ich kein Politiker bin - denn die Ruhe von Georg Pazderski

    hätte ich nicht - was ja auch in einigen Kommentaren von mir sichtbar ist.

    Bananenrepublik ist keine Erfindung von mir


    Er wurde auch von Publizisten zumindest angedeutet

    https://www.focus.de/politik/e…nrepublik_id_9009885.html


    Ebenso der Begriff Staatsfung von Döpfner

    https://www.horizont.net/medie…-andere-Gefaehrder-161179


    Übrigens: In den 80er Jahren wäre mir nicht im Traum eingefallen, den Begriff Bananenrepublik zu verwenden


    Übrigens: Bei den aktuellen Hochrechnungen liegen die Grünen auch mittlerweile beim ZDF bei 5,0%

    Wird es spannend?

    ....und das ist für dich ein Freibrief?

    Entscheiden also Gerichte, wie mit einer Person umgegangen werden darf?

    Entscheidet also demnächst ein Gerichtsbeschluß, ob jemand eine oder 2 Ohrfeigen kassieren kann?

    Wer hat eigentlich den Begriff Bananenrepublik erfunden?

    Stimmt, das hatte ich nicht erwähnt.


    Bruno : Bodo Ramelow war von der hohen Wahlbeteiligung auf jeden Fall begeistert, fast noch mehr als Björn Höcke. Und darum kann sie auch nicht schlecht sein. Wer das anders sieht, sollte unbedingt Nachhilfe in Sachen Demokratie nehmen. Jede Partei muss natürlich schauen, dass die wieder aktiven Nichtwähler das Kreuz bei ihnen machen. Sie kommen nicht von allein.

    Das was du ansprichst kam erst später ins Spiel - nämlich die Bemerkung über die hohe Wahlbeteiligung.

    Aber schließe das nicht auf andere Parteien.

    Habe das ZDF mit dem total überforderten Theo Kroll gesehen, der es zulässt, das die AFD von dieser Grünen Unperson (bewußter Ausdruck und auch berechtigt) Michael Kellner als faschistische Partei und Höcke als Faschist bezeichnet wird.

    Auch wenn ich wieder Kritik bekomme, daß ich es gewagt habe, einen Linken zu beschimpfen, ist es mir in diesem Falle egal.

    Es scheint nämlich salonfähig zu werden, Rechte beleidigen zu können - aber im umgekehrten Falle bei gleicher Münze kritisiert zu werden, das die Wortwahl nicht gut ist.

    Es keimte im übrigen etwas Hoffnung auf, daß es die Grünen doch nicht schaffen könnten (z.Zt. ARD 5,0 und ZDF 5,1)

    Aber mein Wunsch wird wohl nicht erfüllt.

    Ich bin immer noch über Michael Kellner wütend

    Du hast Recht - das ZDF ist verbissener.

    Bettina Schausten macht aus ihrer Enttäuschung keinen Hehl.

    Kurios: Es gibt schon Enttäuschung über die hohe Wahlbeteiligung.

    Die thüringische Grüne: "Hohe Wahlbeteiligung ist gut .....aber so?"

    Die Strategie und der Kampf gegen die Grünen hat sich ausgezahlt.

    Bei einer enormen Steigerung der Wahlbeteiligung erreichte die AFD ein Ergebnis zwischen 23-24 %.

    Auf der anderen Seite hat die kesse Abgrenzung der CDU gegenüber der AFD auch nichts gebracht.

    Kurios: Die beiden Ränder (links wie rechts) wurden stärkste Parteien

    Auch das rigorose Kesseltreiben seitens der Medien, NGO`s und Altparteien gegenüber der AFD liefen ins Leere.

    Der Staatsfunk - ZDF und ARD - versuchen das Ergebnis natürlich enttäuscht abzuwerten, indem sie die 27% von Sachsen als Maßstab negmen.

    Übrigens: Ein großer Teil der bisherigen Nichtwähler haben die AFD gewählt

    Siehst du - es ist immer besser vor Ort zu sein, um mitreden zu können.

    Diese 1200 stammen vom Beginn ca. 15.45-16.00 Uhr

    Da Höcke aber der letzte Redner war und erst nach 17 Uhr begann - waren also zum Schluß - nach Polizeiangaben bis zu 2000 AFD-Anhänger da - während es auf der linken Seite merklich nachließ.

    Zum Schluß waren es ca. noch 100

    Bei diesen Gegendemonstranten handelte es sich auch nicht nur um Thüringer , sondern auch Berliner, Niedersachsen und sogar NRW.

    Man konnte deren lautstarke Parolen zwar über dem Domplatz hören - zur AFD Tribühne drang der Lärm aber nicht durch

    Ich war heute zur Abschlußkundgebung in Erfurt

    Schönes Wetter - kurze Fahrt und erlebnisreiche Umstände während der Kundgebung.

    Also - Erfurt ist eine wunderschöne Stadt - sieht teilweise aus, als wenn der Krieg einen Umweg um Erfurt gemacht hat.

    Pro AFD: ca. 1500-2000 Schaulustige

    Gegenseite: ca. 700


    Ich aber sagen, daß es alles diszipliniert von sich gegangen ist.

    Polizei und Ordner hatte alles fest im Griff, so daß sich jeder frei bewegen konnte.

    Die Kundgebung verlassen - sich am Domplatz ein Eis oder Kaffee gönnen und wieder zurück zur Veranstaltung.

    Es war lautstark aber vollkommen gewaltlos.


    Der Domplatz war zweigeteilt.