• Der Sprecher Ingo Abel ist in der Tat noch sehr häufig zu hören, nicht nur bei RTL II (Schnäppchen-Häuser zb) auch in Werbespotts etc.
    Ich muss dann auch immer an Bravo TV denken ;-)

    Ja mei, ohne Hirn bist hoid oafach nur a Depp“ (Rosl Mayr 1896-1981, Volksschauspielerin):saint:

  • Irgendwie war die Entwicklung ja zu erwarten. Es werden generell weniger Printmedien gelesen. Aber das sich das Zentralorgan der Jugendkultur so lange mit Papier aufgehalten hat, verwundert dann doch.


    Ich weiß allerdings nicht, ob nicht auch die Philosophie der Berichterstattung geändert werden muss. Zu "meiner Zeit" (ich habe fast 30 Jahre lang die BRAVO gelesen) gab es auch Beiträge über ältere Personen, die es ja auch noch ab und zu in die Hitparaden schafften. Elvis Presley ist heutzutage kein Thema mehr, auch die Beatles nicht, und selbst von den Stars der Jahrtausendwende ist schon heute nichts mehr zu lesen. Wenn in den 90ern "Herzilein" zum Hit wurde, fand es auch Niederschlag in der BRAVO. Später, als dann der "Holzmichl" aufkam, wurde es entweder ignoriert oder darüber gelästert. Das war auch ein Grund für mich, warum ich das nicht mehr lesen wollte.


    BRAVO ist über 60-jährige Tradition, nicht nur von 2015 bis heute. Ich glaube, die jungen Leute würde das auch interessieren.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser

  • Ach herrlich, die Bravo von 1987. Da gab es noch Nacktfotos und Hitparaden. :thumbup: Interessant der Bericht von John Norum, der damals Europe wegen musikalischer Differenzen verließ, seit 2003 aber wieder zurückkehrte, und ein Bericht über das Model Rouven, den Sohn von Daliah Lavi.

    Eine Diskussion ist ein Austausch von Gedanken, bei dem immer die Gefahr besteht, dass man überzeugt wird.

    Hans Moser