Der Li-La-Launebär

  • Aber was meinst Du mit

    Dass Du das auch gerne hättest, dass Leute mit der Aussage auf Dich zukommen?

    Wenn du immer nur hörst, dass alles falsch ist, und das seit der jüngsten Kindheit, und dann jemand käme, der "ehrlich" sagt, dass es "gut war", dann würde ich auch empfinden, mal was "richtig" gemacht zu haben.


    (Was ist daran schwer zu verstehen?)

  • Nichts, wenn Du es gleich so geschrieben hättest, hätte ichs verstanden. Dein erster Kommentar kann man auch im Sinne von "Das fehlte mir noch gerade" verstehen, also im ironischen Kontext.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • also im ironischen Kontext.

    Wenn ich "viel" schreibe, ist es ja auch nicht recht, dann soll ich einfach schreiben. Und wenn ich "wenig" schreibe ist es auch nicht recht, dann wirds nicht erfasst. Und wenn ich in eigenen Worten wiederhole, was bereits da steht, ist es nichts Eigenes.


    Und "ironisch" : Das sag ich jetzt mal direkt - wirste bei mir nicht finden. Maximal scharf sarkastisch. (Ironie ist etwas, "dass ich" nicht erfassen kann, die nehme ich wiederum "ernst" - mein ewiges Fettnäpfchen)

  • Ich hab mich noch nicht über zu lange Texte von Dir beschwert :)

    Zitat

    Und wenn ich in eigenen Worten wiederhole, was bereits da steht, ist es nichts Eigenes.

    Das widerspricht sich doch?

    Zitat

    Das sag ich jetzt mal direkt - wirste bei mir nicht finden.

    Da lernen wir uns sicher noch besser kennen. Wobei es auch bei mir Verständigkeitsprobleme gibt, da muss einfach jeder selbst schauen wie es passt :)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich kann mich an diese Märchen gar nicht mehr erinnern. Viel interessanter fand ich die Geschichten des Rasenden Roland. Da konnte man immer was lernen 😁 und der kleine Rabe. Der war Kult. Ich weiß aber noch, dass David der Kabauter zwischendurch lief. Ich persönlich habe mich aber immer mehr auf die Szenen mit Metty und dem Launebär gefreut.