Königlich Bayrisches Amtsgericht (ZDF, 1968 - 1972)

  • Auf YouTube gibts ja jetzt einige Folgen zum schauen und im BR wird die Serie ja uach immer wieder wiederholt. Die DVDs sind nur leider sehr teuer. Wie findet ihr den Klassiker?


    Hier eine Hommage aus der Sendung DISCO mit Ilja Richter und Sepp Meier:


    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Die Serie habe ich schon als Kind geschaut, und die Erinnerungen vor ca. 1,5 Jahren aufgefrischt. Was mir aufgefallen ist, daß die 'Justiz' bei Leuten mit 'Rang und Namen' weitaus harmloser urteilte (wie z.B. beim Herrn Ökonomierat) als z.B. bei 'einfachen' Leuten.


    Ich stamme zwar aus (Nord-) Bayern, jedoch waren Konzentration und leicht erhöhte TV-Lautstärke angesagt um alles zu verstehen, dennoch auch in der heutigen Zeit noch absolut sehenswert.

  • Ich glaub es war auf Wikipedia, dort wird erwähnt, dass man es auch nicht soo genau nahm mit den Fällen und der historischen Korrektheit

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Da Mathias das Thema gerade hier erwähnt hat Mehrere Serienfolgen am Stück schauen


    Muss ich das Thema mal wieder aufgreifen :-)


    Eine Schande, dass die Serie noch immer nicht als Komplettprodukt erschienen ist. Bisher gibt es nur überteuerte Einzel-DVDs:


    https://amzn.to/2M8cjX3 [Anzeige]


    Dabei würde sich die Serie sicher super verkaufen.


    Was macht den Reitz der Serie für Euch aus?


    Für mich:


    - Hans Baur als Richter (genial - und seine schöne Stimme, die kenne ich aus meiner Kindheit durch die Hörspiele Der Räuber Hotzenplotz)

    - Gustl Bayrhammer als Erzähler

    - Die urigen Drehbücher - Georg Lohmeier ist übrigens überzeugter Monarchist

    - Die originalen Typen - Lohmeier hat sie glaube ich selbst ausgesucht? Entdeckt wurden sie jedenfalls auf vielen bayrischen Volksbühnen. Es spielen auch damals schon bekannte Schauspieler mit, aber für viele Darsteller war es die erste Erfahrung vor der Kamera

    - Die Nostalgie die Lohmeier - natürlich bewusst - mit reinfließen ließ


    Interessant auch, dass die Serie vom ZDF produziert wurde, nicht vom BR.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Kapier ich auch nicht. Außerdem sind ein paar Folgen gar nicht auf DVD erschienen. Ich hab die Serie 1989 zum ersten Mal gesehen, bei meinen Großeltern. Dann jahrelang nicht mehr. 2004 und 2006 hab ich mir (sofern ich die Zeit hatte) viele Folgen aufgezeichnet und angeschaut. Aus diesem Fundus hab ich heute zB wieder geschöpft. Hans Baur - ganz klar und Gustl Bayrhammer aber auch die Musik waren für mich immer die ersten Zugpferde. Als ich dann die Serie im Erwachsenenalter wieder sah, entdeckte ich auch die vielen genialen Gastdarsteller und v.a. den hervorragenden "Herrn Ökonomierat Fäustl" (Albert Hörrmann), der in vielen Folgen Brotzeit macht, manchmal nimmt auch der Wachtmeister Platz. Der Fäustl konnte was "verdrucken". Vor ihm hat auch der Richter den größten Respekt. Das fand ich auch immer total lustig. Irgendwie war ich immer ein wenig enttäuscht, wenn er einmal keine Rolle hatte... Die schwäbischen Darsteller bringen auch was rein...

    Einfach genial die Serie. Die bayerische Mundart in der Serie versteh ich auch so gut als wenn es meine "eigene" wär und viele Sprüche/Redensarten/Betonungen einzelner Silben kenne ich auch von meinen eigenen Großeltern und meiner Urgroßmutter noch (obwohl aus Österreich), die man heute so kaum noch hört. Es erinnert mich also auch immer an "abwesende" Verwandte. Außerdem ist es einfach ein Mordsspaß sich die Folgen anzuschauen.

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Inzwischen gibt es viele Folgen bei YouTube.


    Ich selbst habe die Serie erst ca. 2003 geschaut, als sie mal im BR wiederholt wurde. Das habe ich mit meinem Vater dann immer geschaut.
    Vorher kannte ich die Serie nicht, aber das geflügelte Wort "das ist ja wie im Königlich Bayrischen Amtsgericht" habe ich in den Jahren zuvor öfter mal gehört (zumindest meine ich mich daran zu erinnern).

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide