Meister Eder und sein Pumuckl (BRD, 1979 - 1988)

  • Wobei man Ilona Christen nicht noch böse sein sollte. Die gute Frau verstarb ja vor ein paar Jahren ebenfalls viel zu früh. Den Mist haben sich die Programmdirektoren ausgedacht, die damals auf Gedeih und Verderb alles den Amis nachmachen wollten, wo solche TV-Formate schon seit den 70er/80er-Jahren existierten.


    Zu den Szene im Freibad: Ja, mir geht es genauso! Als ich dieses schöne Freibad am Kochelsee im Film sah, gepaart mit diesem heiteren, unbeschwerten 80er-Zeitgeist, fühlte ich mich sofort in meine Kindheit zurückversetzt. Damals war man so unbeschwert, sorgenfrei, man hatte viel mehr Freiheiten als heute, alles wirkte ungezwungen. Dazu die Szene mit der Wasserrutsche - das hat irgendwas Märchenhaftes an sich, das ich schwer beschreiben kann. Dieser Zaun direkt neben der Rutsche hat es mir seltsamerweise auch angetan. Es wirkt eher wie eine große Rutsche in einem ruhigen Garten. Ich war als Kind sehr oft im Freibad und bestimmt spielt einem das Gehirn auch einen Streich und lässt einen kurz nochmal diese kindliche Heiterkeit empfinden. Alles war so schön, groß, spannend und verspielt. Schau dir doch nur mal die Spielplätze an: Alle sind leicht von außen einsehbar, damit die Eltern ihre Kinder jederzeit im Blickfeld haben, es stehen kaum noch Bäume und Büsche, ganz zu schweigen von irgendwelchen Holzpalisaden, die zum Verstecken einladen. Heute ist alles aufgeräumt, durchsichtig und leicht zu kontrollieren. Dieses Gefühl des Abenteuers verbinde ich mit meiner Kindheit und den 80er/frühen 90er-Jahren. Man unterdrückt den Entdeckungs- und Abenteuerdrang der heutigen Kinder gnadenlos und ehrlich gesagt bin ich glücklich, nicht heute als Kind aufwachsen zu müssen. Die werden diese Erfahrungen, die wir gemacht haben, nie erleben dürfen.


    Noch mal was zu Gustl Bayrhammer: In einer 2002 produzierten und 2003 zu seinem 10. Todestag erschienen Dokumentation des Bayerischen Rundfunks wird am Ende vom Sprecher gesagt, dass Bayrhammer vor seinem Tod noch vier Drehbücher in der Schublade liegen hatte. Er dachte nach wie vor ans Schauspielern. Um welche Projekte/Drehbücher handelte es sich dabei?

  • Quote

    Noch mal was zu Gustl Bayrhammer: In einer 2002 produzierten und 2003 zu seinem 10. Todestag erschienen Dokumentation des Bayerischen Rundfunks wird am Ende vom Sprecher gesagt, dass Bayrhammer vor seinem Tod noch vier Drehbücher in der Schublade liegen hatte. Er dachte nach wie vor ans Schauspielern. Um welche Projekte/Drehbücher handelte es sich dabei?

    Ich befürchte, dass das nichtmal mehr seine Familie sagen kann. Aber wer weiss...? Mir ist es jedenfalls nicht bekannt.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ok sorry, Ilona Christen wollte ich nicht beleidigen, sie war auch die sympathischste Talkshow-Moderatorin.

    Es ist echt ein Armutszeugnis, dass man soviel von den Amis kopiert, wobei wir Deutschen doch oft die Vorreiter in so vielen Dingen waren/sind... wir haben es eigentlich überhaupt nicht nötig, irgendwas zu kopieren, sondern wir sollten eigene Sachen ins Fernsehen bringen, was die Amis abkupfersn sollten! Wobei Wetten Dass hat in USA nicht geklappt - aber sie haben es zu klein aufgezogen und nicht richtig umgesetzt, hat Gottschalk mal gesagt, und auch: "Mit mir wär's ja ein Erfolg geworden!" :D

    Ist ja toll, dass Du auch den Gartenzaun so gemütlich findest bei Hatschipuh! Da fühlt man sich einfach, als ob man zwischen Gärten mit der Wasserrutsche rutscht. Das hat einfach was heimeliges, urgemütliches. Im Gegensatz zu vielen heutigen Freibädern. Ja mit dem Märchenhaften kann ich auch unterschreiben!
    Ja die Spielplätze von heute, alles muss von diesen hypersensiblen Helikoptereltern einsehbar und kontrollierbar sein! Kein Freiraum für ihre Kinder. Die armen Kinder, wachsen total verschüchtert und überbehütet auf. Ich habe in den 80ern, wie Du sicher auch, draußen gespielt, bis es dunkel wurde, dann ist man reingekommen. Aber bis dahin waren wir auf dem Feld, Drachensteigen lassen. Auf dem Spielplatz mit vielen Gebüschen und Verstecken, Fangen und Verstecken spielen, Gummitwist... und heute denke ich noch dran, die Abstände der Autos auf der Straße zu sehen - wenn groß genug, kann man raus gehen und mit seinem Freund Fussball kicken! Mann, wie ich das vermisse, die Kindheit! Die Abenteuer die man damals erlebt hat. In Kinderbanden! Jawoll, wir waren auch eine Kinderbande. Sowas gibt's ja heute gar nicht mehr, zumindest nicht in den Städten, auf dem Land bestimmt noch! Dass eben die Kindern noch spielen können, ohne die ständige Einmischung von Erwachsenen! Ohne Handy/Smartphone!

    Meine Güte - in der Serie "Die Besucher/Expedition Adam '84" , welche eine meiner absoluten Lieblingsserien ist, sieht man, wie Kinder noch vor dem Supermarkt gestellt werden im Kinderwagen, unbeaufsichtigt !!! Und man sieht auch Kinder /Zwillinge, die im nächsten Ort (!!!!!!!!!) abgestellt werden, Eis essen, und auf die Rückkehr der Eltern warten. Alles ganz natürlich und ohne befürchten zu müssen, dass bestimmte Leute die Kinder entführen oder was auch immer. Ich will da mit keine Diskussion lostreten, sondern nur sagen, dass man das früher viel lockerer gesehen und gemacht hat. Mei, was ne unbeschwerte tolle Zeit einfach! :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Test



    Also bei mir klappts mit dem Einfügen der Videos. Ja die HD-Fassung ist wirklich genial. Was man da an Details inzwischen sehen kann - wahnsinn. Ich finde seit meiner Kindheit dieses Türmchen das links zu sehen ist wenn der Titelschriftzug zu sehen ist faszinierend. Erst jetzt kann ich erkennen, dass vorne an dem Türmchen so mini-dachziegeln dran sind - warum auch immer. Das sieht so unwirklich aus.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ja, habe die HD Version jetzt auch gesehen. Sogar "Versicherungskammer" sieht man als Schriftzug deutlich, beim Anfang einer Folge, wo man die Schreinerei sieht. Und ich sehe zum ersten mal Gänse in der Zoo Folge! Sooo scharf und toll, so viele neue Details! Eigentlich könnte man alle Folgen von vorne noch mal durchgehen ;) Aber ich habe die Folgen noch nicht archiviert.

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Der Schriftzug der Versicherungskammer ist mir erst jetzt durch die HD-Fassung aufgefallen. In all den Jahren habe ich nie gewusst, dass dort "Versicherungskammer" steht. Schon faszinierend, was diese HD-Aufbereitungen alles zum Vorschein kommen lassen.


    Frage: Ist damals eigentlich eine 3. Staffel angedacht gewesen? Ich weiß ja nicht, ob das in dem Maße überhaupt noch möglich gewesen wäre, angesichts des Gesundheitszustands Bayrhammers. Trotzdem wäre es schön gewesen, wenn man 1985/1986 noch mal 20 Folgen gedreht hätte.

  • Da die Werkstatt nur wegen Staffel 2 noch eine Schonfrist bekam und sowohl König als auch Bayrhammer nach 10 Jahren froh waren auch mal wieder andere Projekte angehen zu können war - soweit ich weiss - nie eine 3. Staffel geplant. Zumindest nicht im klassischen Sinne. Mit "Pumuckls Abenteuer" gibts ja in gewisser Weise eine dritte Staffel, dazu kams aber auch erst über den Umweg mit dem Kinofilm "Pumuckl und der blaue Klabauter" der, soweit ich weiss, zustande kam, weil die Serie international gut lief und sich internationale Firmen angeboten hatten den Kinofilm weltweit zu vermarkten.


    Ich glaube einen Versicherungskammer-Schriftzug auch in der alten Fassung mal gesehen zu haben, aber das was ihr meint ist nicht bei jedem Anfang einer Folge zu sehen, sondern nur, wenn die Kamera etwas über die Werkstatt hinweg schaut oder?

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Noch unpassender fand ich mal die Werbeeinblendung der Versicherungskammer in den Pumuckl Folgen auf Youtube.


    So nach dem Motto, wir lieben Bayern und wahren die Traditon, blabla, hätten sie das nur mal getan.


    Das Kutscherhäuschen hätte bleiben können, wirklich im Weg war es nicht.


    Tradition und Werte auf kleinstem Raum bewahrt...

    "Die Welt ist schön, wir sehen sie an, solange ein Käfer fahren kann" - Welle Erdball

  • Das mit dem Schriftzug "Versicherungskammer" kommt in der HD Version dadurch zustande, da das Bild durch 16:9 mehr zeigt und auch rausgezoomt ist (Wikipedia Over/Underscan mal durchlesen :) ) Dadurch hat man in der HD Version tatsächlich mehr Bildmaterial was man sich anschauen kann *und* es ist schärfer, man kann also mehr "in die Bildtiefe reinschauen" und entdeckt viel mehr Details. Einfach ein Augenschmaus! :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!