deutscher-tonfilm.de

  • Ich möchte mal hier ein kleines virtuelles Denkmal zur Webseite deutscher-tonfilm.de von Jan-Eric Loebe erbauen. Die Seite war in den ersten 10 Jahren des neuen Jahrtausends die größte und bekannteste Seite zu den alten deutschen Filmen.


    Im Netz war sie wohl ab Mitte 2001 (meine deutsche-filme.com ging erst im November 2001 ins Netz) bis Janaur 2009 (ggf. auch Dezember 2008)?


    Auf der Seite gab es einige Schauspieler-Profile mit selbst geschriebenen Biografien, ein paar Interviews und zahlreiche Filmprofilen von Tonfilmen bis 1972. Wobei in den Jahren vor der Schließung nicht mehr viel auf der Seite geschehen ist, soweit ich mich erinnere.


    Es gab auch ein kleines Forum - dessen Schließung hat dafür gesorgt, dass Bruno einen Ersatz gesucht hat und den in unserem Forum gefunden hat. Zumal ich selbst ja schon immer gerne über alte Filme geschrieben habe, so wurde der Grundstein gebaut für die Filmrunde hier in unserem Forum, die heute mehr blüht als jemals zuvor.


    Die Seite wurde 2009 von einigen Leuten vermisst, siehe hier:

    http://www.steffi-line.de/forum/messages/415.html
    http://1686.homepagemodules.de…de-nicht-mehr-online.html


    Das Forum schien nicht ohne Kontroversen gelaufen zu sein, schon am 20.04.2004 hat der Nutzer Chris im Edgar Wallace Forum geschrieben:


    Seit einen jahr sind kaum änderungen auf dieser seite vorgenommen wurden und einige sogennante experten beschipfen andere forumgäste auf das schlimmste und der admistrator unterbindet dies auch nicht und lässt sich auch nicht mehr auf seiner seite sehen.was ist bloss los? gruß chris p. s. ich fand die seite sehr gut traurig was daraus geworden ist.gruß chrisfrown.giffrown.gif

    Hier das dazugehörige Thema:

    http://1686.homepagemodules.de…deutscher-tonfilm-de.html


    Was sind Eure Erinnerungen an diese Seite? Kanntet Ihr sie überhaupt?


    Im Anhang mal zwei Bildschirmfotos, 1x von 2001 kurz nach dem Start, 1x von 2005 (so kannte man sie dann einige Jahre lang). Auch ein Bild vom Forum konnte ich noch machen, da kann man ein bisschen einen Einblick in das Forumleben von damals erhalten - ich wette "UFAFreundBerlin" ist Bruno ;-)

  • Gerade wollte ich schreiben, dass ja nicht soo viel im Forum geschrieben wurde. Aber nun sehe ich erst den Hinweis überhalb des Forums, dass ein neues Forum installiert wurde und das fehlende Niveau beklagt wurde. Also gab es da wohl ein sehr lebhaftes altes Forum. Mal schauen ob ich irgendwo mal durch die WayBack Machine z.B. Zugriff drauf finde.


    Falls von Euch jemand Infos, Erinnerungen oder Bildschirmfotos oder alte Ausdrucke hat - immer her damit.


    Mein Großvater hatte kein Internet. Er war vertriebener Sudetendeutscher und hatte bei sich ein "Heimatzimmer" eingerichtet mit Bibliothek und Andenken an die Heimat. Willy Fritschs Vater stammt angeblich aus dem Ort (Grüße gehen an Fräulein G. ;-) ). Jedenfalls hat ihm mal jemand das Willy Fritsch Profil von deutscher-tonfilm.de in ausgedruckter Form geschenkt, dieser Ausdruck lag dann in dem Heimatzimmer. Mir war deutscher-tonfilm.de ein Begriff, deswegen konnte ich mir das mit dem Ausdruck wohl auch merken. Ich finde das eben bemerkenswert, weil mein Großvater kein Internet hatte oder es zumindest nicht benutzte und er über diesen Weg trotzdem Infos von der Seite erhalten hat.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

    Einmal editiert, zuletzt von Vogel Specht ()

  • Danke für die Bilder, Specht. Da kommen Erinnerungen hoch. War dort jahrelang angemeldet und dann gingen nur noch die privaten Nachrichten. Und dann war sie ganz weg. Habe dort einen guten Filmfreund kennengelernt mit dem ich bis heute in sehr guter Verbindung stehe...;)


    "Wer mit seinem Volk nicht Not und Tod teilen will,
    der ist nicht wert, dass er mit ihm lebe."

    (Jean Paul, 1763-1825, deutscher Schriftsteller)


  • Bemerkenswert finde ich auch, dass deutscher-tonfilm.de als Quelle weiterhin genutzt wird. Bei Wikipedia werden die WayBack-Versionen der Unterseiten als Quelle angegeben. Ich habe gerade mal geschaut - die Seite wird noch auf knapp 100 Wiki-Artikeln genannt! Zum Vergleich: deutsche-filme.com was seit 2001 (mit Untebrechung) im Netz ist, wird 4x als Quelle genutzt, tv-kult.com 61x (tv-kult hat aber mehrere Tausend Artikel im Archiv).

    Im Buch "Kleist-Handbuch: Leben - Werk - Wirkung" von 2016 wird dei Unterseite zu Reinhard Schünzel in der Version von 2008 als Quelle genannt.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide