Posts by ALEXA

    Wie steht Ihr eigentlich zu den Winnetou-Filmen? Als Kind habe ich sie geliebt und reihenweise angeschaut. Danach lange Zeit nicht mehr. In den letzten Jahren mal Ausschnittsweise, einen Film habe ich mal ganz geschaut. Gerade läuft bei mir "Der Schatz im Silbersee", weil ich ein Filmprofil dazu erstelle. Der Film gefällt mir gut, haut mich aber auch nicht komplett vom Hocker, wie es früher mal war. ALlgemein muss ich aber sagen, dass der deutsche Film in den 50er und 60er Jahren noch recht viele gute Produktionen hinbekommen hat, die 70er Jahre stehen für mich für Experimente (Autorenfilme, Sexfilme, Fernsehen, Pornofilme usw.), seit den 80er Jahren versucht man wieder eine Linie rein zu bringen.

    Geht es Winnetou bald an den roten Kragen ????

    https://www.kn-online.de/Lokal…nen-so-nicht-weitermachen

    Wenn jetzt eine Tendenzwende bei Sky in Sicht wäre, bin ich der erste der sich wieder ein Abo zulegt. Hatte ich zuletzt, als es noch Premiere hieß..

    Eine solche Wende sehe ich bei Sky nicht ,sind alles Filme die schon des öfteren bei DF1/Premiere /Sky Nostalgie (früher Filmpalast ) liefen . Das fällt heute nur auf ,weil im Gegensatz zu früher im öffentlich rechtlichen TV NICHTS mehr läuft.

    Einzig an einer Ausstahlung von " Der Tunnel " (1933) bei Sky , kann ich mich nicht erinnern.

    Dort steht "Filmpremiere". Würde mich interessieren, ob es eine TV-Premiere ist oder die Erstsendung im Heimatkanal


    Erstsendung auf Heimatkanal . Aber immerhin "neue " Filme auf dem Kanal , die Dauerschleife wird so mit durchbrochen. Wohl immer sonnabends um 20.15 Uhr laufen diese " Filmpremieren " .

    Darunter Filme der CCC Filmkunst Gmbh von Atze Brauner .

    Ja, Union hat sich das auch verdient und das werden spannende Derbys in der Stadt . Die Stimmung in der Alten Försterei war am Montag wie so oft einmalig .

    Während bei Hertha , im riesigen Olympiastadion , oft Totenstille herscht.

    Es geht weiter mit einem schönen neuen Filmfoto-Rätsel. Aus welchem Spielfilm stammt dieses nette Kino-Aushangsfoto aus meinem Archiv? Ich finde dieses Szenenfoto recht gelungen.;)


    Hm , Paul Hörbiger und Elga Brink in " Spiel mit dem Feuer " von 1934 ???

    Ich denke es handelt sich um " Der ungetreue Eckehardt " von 1940 , die Szene mit Hans Moser im Zugabteil mit den vertauschten Koffern .

    DDR Filme schaue ich mir nicht mehr an , erinnert mich ans Schulfernsehen auf DDR 2 . Ob nun " Der Untertan " , " Nackt unter Wölfen " oder " Die Abenteuer des Werner Holt " ,damals Schulpflichtprogramm . Heute NEIN DANKE .

    Den Trödeltrupp hab ich früher immer gerne geschaut , zur Zeit laufen ja nur noch Wiederholungen bei RTL 2.

    Werden eigentlich noch neue Folgen gedreht ????

    Ich glaube wohl nicht Sükrü ist ja jetzt bei den "Superhändlern " erfolgreich .

    Auch Superhändler Antoine Richard war ja einge Zeit beim " Trödeltrupp" aktiv. Dort war es aber eher blass , anders bei den Superhändlern wo er neben Sükrü alle Folgen bisher bestritt und das Gesicht der Sendung ist.

    Grundsätzlich stimme ich Carry Klips, Mathias77 und ALEXA zu. Ich glaube auch, dass Farbgebung oder fehlende Farbgebung Teil des Gesamtkunstwerks ist und nicht verändert werden kann, ohne dem Gesamtkunstwerk auf irgendeine Weise zu schaden.


    Eine kleine Ausnahme möchte ich aber machen. In William K. Eversons "Klassiker des Horrorfilms" habe ich gelesen, dass der amerikanische Regisseur Rex Ingram (1892-1950) Farben, die alle nicht mehr erhalten sind, bewusst in das Filmbild eingebaut hat. Wenn man die durch so eine Nachcolorierung wiederherstellen könnte, wäre das natürlich ein Gewinn für die Filme. Leider weiß niemand mehr, wie diese Farben ausgesehen haben - weswegen viele seine Filme langweilig finden, eben weil die ursprüngliche Bildgestaltung verlorengegangen ist.

    Das wäre ja auch in Ordnung , aber Schwarz-Weiss Filme auf Biegen und Brechen nachcolorieren ist ein Unding . Es verändert den Charakter des Filmes und damit entsteht ein " neuer " Film .