Was geht euch gerade auf die Nerven?

  • Immer noch krank. Wobei es in erster linie der Hals ist. Ich fühle mich sonst sehr fit. Aber der Hals tut so unheimlich weh. Ich kriege kaum einen Ton raus und wenn ich huste, glaube ich, mich zerreisst es.... Frau und Kinder sind auch Krank. Großes Weinen den ganzen Tag hier...

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Oh, das erinnert mich an meine Bronchitis von vor ein paar Jahren! Die hätte ich BEINAHE verschleppt! Gleichzeitig hatte ich auch noich eine Kehlkopf-entzündung!
    Will sagen: Geh lieber ein mal zu oft zum Arzt als ein mal zu wenig! Das KÖNNTE böse enden!
    Ich selbst habe in letzter Zeit auch immer wieder leichte Halsschmerzen. Bleibt halt zu dieser Jahreszeit nicht aus. Gute Besserung Euch allen.

  • Ich schließe mich an, nicht nur die Genesungswünsche, auch den Rat, mal den Arzt aufzusuchen. Ich bin kein Freund von Antibiotika, aber wenn es nicht anders geht, solltet ihr mal darüber nachdenken.


    Kommt wieder auf die Beine.

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Der Kyffhäuser


    Nur war man laufend mit propagandistischen untertönen konfrontiert. Total nervig. Anstatt etwas historisch zu betrachten, neutral und so wie es eben nunmal war, muss man immer besserwisserisch aus der heutigen Sicht die Vergangenheit verurteilen. Und so tun als wäre man heute in jeder Hinsicht so weit wie noch nie. Gibts falls Du Interesse hast sicher noch in der Mediathek.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Eine Dokumentation über 'Amazonen' auf ZDF-Info. Da wurden die wildesten intellektuellen Verrenkungen gemacht um Amazonen auch ja irgendwie möglich zu machen um unbedingt "Erkenntnisse" über sie preisgeben zu können.
    Zusammengefasst (und konsequent weitergedacht) müsste das ein Volk gewesen sein, das vor jeder Schlacht eine Schönheitskonkurrenz durchgeführt hat, und die schönsten durften in Kriege ziehen, in denen sie alles niedergemäht haben, während die Männer in der Zwischenzeit die Kinder gehütet haben. Konsequenterweise waren dann die alten Amazonen mit dabei, weil sie nicht mehr schön genug waren um in den Krieg zu ziehen. Und wenn sie gerade nicht gekämpft haben, wurden die Amazonen von ihren Männern geschwängert, um Kinder zu kriegen, um die sich die Männer kümmern mussten. Und die Mädchen wurden natürlich schon als Kinder zu den stahlharten Kämpferinnen für Kriege ausgebildet, die sie in der Zukunft führen mussten - vorausgesetzt sie waren schön genug um Kämpferinnen werden zu können.
    Arme Jungen - das falsche Geschlecht um zu kämpfen und zu jung um neue Amazonen zu zeugen ;( Vielleicht durften sie wenigstens kochen oder putzen um ihrem verpfuschten Leben einen Sinn zu geben :D
    Ein bodenloser Schwachsinn, für den ich dreißig Minuten meiner Lebenszeit verschwendet habe, bis ich endlich den Knopf zum Abschalten gedrückt habe :cursing:

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Unter HIstorikern sind ja Dokumentationen mit nachgedrehten Spielszenen schon sehr in der Kritik, weil man bei solchen Nachdrehs niemals die genaue Realität der damaligen Zeit darstellen kann. Ich finde so etwas nicht schlimm, schlimm finde ich solche Interpretationen, Einordnungen, Verurteilungen, Phantastereien usw. die oftmals mit den früheren Begebenheiten kaum etwas zu tun haben. Am schlimmsten finde ich, wenn dann parallelen mit heutigen Begebenheiten gezogen werden.
    Eben im Falle der Amazonen, wenn man dann das Thema Feminismus mit einbringt und die ganze Zeit dies weiterführt. Um dann auf diesen Gedankengang herumzureiten. So etwas dann noch unter Dokumentation laufen zu lassen, finde ich mehr als sträflich.

    "Es ist besser, ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen."


    Konfizius

  • Dass Bayern München schon wieder gewonnen hat - wie laaaaaaangweilig! :sleeping:

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)


  • Dass Bayern München schon wieder gewonnen hat - wie laaaaaaangweilig! :sleeping:


    Köln muss ohne Stürmer auskommen, jedenfalls treffen sie selten. Sonst wär's vielleicht anders ausgegangen.

    "Dass das, meine Damen und Herren, sehr schwer wird, je länger der Weg dauert, und je weniger von denen noch etwas mitwirken dürfen, die das von Anfang an begriffen haben, dass wir, um vieles gutzumachen, was früher war und woran wir manches falsch gemacht haben, nicht wieder kommen zu lassen, ist mir klar, denn dumm bin ich nicht."


    Herbert Wehner

  • Sein wir doch mal bitte ehrlich: Selbständige (ja, so schreibt man das) wie Du und Arbeitslose brauchen sioch doch gar nicht nach der UHRzeit richten! Man schläft, wenn man müde ist und isst, wenn man hungrig ist. Und gut ist. Das einzige, wonach man sich richten MUSS sind die Ladenöffnungszeiten - und die Fernseh-programm-zeiten ^^