Die drei Fragezeichen - Folge 202: Das weiße Grab

So hatten sich die drei Detektive ihre Auszeit in den Bergen nicht vorgestellt. Nach dem Abgang einer Lawine stecken sie in einer Hütte fest! Mit ihnen zwei Wanderer und eine Bewohnerin des nahegelegenen Bergdorfs. Und als wäre die Situation nicht heikel genug, beginnen die Detektivinstinkte der drei ??? Alarm zu schlagen. Gibt es etwa eine Verbindung zwischen den Personen und dem geheimnisvollen Unfall, der vor einiger Zeit hier passierte?


Das neuste Hörspiel um Justus, Bob und Peter, den Meisterdetektiven aus Rocky Beach, bietet Weihnachtsstimmung einmal anders. Hier geht es nicht um vergiftete Christbaumkugeln oder gestohlene Geschenke, sondern darum, dass die drei Fragezeichen in einer Ski-Hütte festsitzen, nachdem eine Lawine die Unterkunft unter sich begraben hat.


In der Buchvorlage von Ben Nevis wird gehörige Spannung im Stil von Agatha Christie geboten. Getreu dem Motto „Whodunit?“ findet ein Verhört auf engstem Raum statt. Diese Spannung kommt ebenfalls in der Hörspiel-Adaption auf, auch wenn sich der eine oder andere daran stören mag, dass es kaum Szenenwechsel gibt. Wunderbar, mal wieder die großartige Heidi Schaffrath zu hören. Ärgerlich einmal mehr, dass Oliver Rohrbeck und Jens Wawrczeck die Lizenz zum hoffnungslosen Chargieren bekommen, dass man an manchen Stellen wirklich genervt ist. Die gute Story kann dies zur teilweise ausgleichen.


Wertung: 7 von 10 Punkten
Kauflink: https://amzn.to/2ROPNZF [Anzeige]

    Comments