Löwengrube

  • Kennt jemand von Euch die Serie "Löwengrube" vom Bayrischen Rundfunk? Sie wurde in den 80er und frühen 90er Jahren produziert und basiert auf der großartigen Hörspielreihe "Die Grandauers und ihre Zeit" und zeigt den Lauf der Weltgeschichte in den Jahren 1890 bis ca. 1955 aus der Sicht einer einfachen bayrischen Familie. Sehr zu empfehlen. Ab dem 17.02.13 zeigt der BR eine Wiederholung der Serie.


    Hier eine Vorschau:


    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Eine tolle Serie. Als sie zum ersten Mal ausgestrahlt wurde, hab ich sie zwar nicht gesehen, aber vor ein paar Jahren hab ich sie mir im Netz angeschaut. Die Mundart liegt mir genau so nah wie die wechselhafte Handlung des Inhalts. Bei "Kartoffeln mit Stippe" oder "Ein Mann will nach oben" musste ich schon ein wenig mehr die Ohren spitzen. Die Serie hat auch alles: Krimi, Drama, Liebelei, Komödiantisches...

    Ich hab die Reihe auch vollkommen unvorbereitet und zufällig entdeckt...also blieben damit die Überraschungseffekte auch nicht aus.

  • Ich kenne die Serie noch aus dem Rundfunk. Sie wurde in den 90er Jahren dort am Samstagabend auf Bayern1 wiederholt.
    MIt der Fernsehserie konnte ich am Anfang nicht viel anfangen, aber inzwischen bin ich auch ein großer Fan von ihr.

    Ja mei, ohne Hirn bist hoid oafach nur a Depp“ (Rosl Mayr 1896-1981, Volksschauspielerin):saint:

  • Das ist so eine Serie die wie Musik von guten Künstlern funktioniert - es braucht eine Weile, bis es zündet. Die ersten Folgen sind noch etwas behäbig, aber dann schleicht sich immer mehr der Suchtfaktor ein. Und die Serie ist enorm aufwändig gedreht - die wenigen Schnitte allein - Szenen ohne Schnitt über mehrere Räume hinweg, viele Minuten lang. Die Bestzung ist auch grandios.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Genau und für die nicht-bajuwaren ist es erstmal abschreckend, weil die ersten Folgen auf dem Land spielen und noch viel Dialektlastiger ist und wer den Dialekt nicht so versteht, kommt inhaltlich schon zu Beginn nicht so richtig mit.


    Kennst du auch die Hörspielfassung Mathias77? Die ist noch besser.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Die Hörspielfassung kenn ich noch nicht, aber ich weiß dass es sie gibt. Zuerst hab ich ja die Serie gesehen, da kann ich mir dann das mit anderen Sprechern nicht so gut vorstellen. Bei den Pumuckl-Hörspielen ist es ja auch so ähnlich.

  • Ich mag die Serie wirklich gern und manche Sprüche daraus sind inzwischen schon geflügelte Worte geworden, obwohl wir das gar nicht soooo oft gesehen haben.


    Aber ich als alter Hörbuch- und Hörspiel-Fan finde die Hörspielfassung noch ein bisschen besser, weil ausführlicher.

  • Ja ich finde die auch besser.


    Geschaut hast Du es 1x ganz, dann 1x die Hörspielfassung und kurz danach nochmal 1/3 der Serie von Beginn an - leider dann abgebrochen. Aber Du meintest ja letztens erst, dass Du es mal wieder schauen würdest. Ich bin dabei :)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Zuerst die TV-Serie. Ich hab sie erstmals mit meinem Vater vor ca. 15 Jahren geschaut, dann auf DVD zugelegt, dort immer mal wieder Fragmentweise geguckt und mit Talmine dann ca. 2009 (?) mal ganz geschaut und ca. 2 Jahre später dann die Hörspielreihe gehört.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich habs vor demnächst zu tun, weil Talmine auch mal wieder Lust auf die Serie hat. Die ersten Rezensionen bei amazon sind ja schonmal sehr positiv (mit Einschränkungen).

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Da jemand die Blu-ray 10 EUR günstiger in sehr guten Zustand angeboten hat wie man die Box sonst bekommt (inkl. Porto) habe ich zugegriffen - das wird ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk für Talmine :)

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Mit Talmine habe ich heute die ersten zwei Folgen angeschaut (zusammen mit Talmine habe ich die Serie 1,5 mal bisher angeschaut, alleine oder mit anderen ca. 2 mal noch - und ein paar Folgen einzeln ab und zu)


    Während ich sonst immer fand, dass man bei den ersten Folgen erstmal reinfinden muss in die Serie, war ich diesmal sofort mit dabei - und besonder großartig ist die Qualität von Bild UND Ton auf den Blu-rays! Kein vergleich zu den matschigen DVDs. Ein richtiger Genuß!


    Und Hube als Grandauer ist der Wahnsinn. Die gleiche Art von Rolle spielt er ja auch in "Das Haus mit der Nummer 30" - so schön verbissen, trocken, leicht verbittert. Herrlich! Karl Obermayr ist ja auch so ein Typ der fast nur rollen in dieser Art gespielt hat und wohl privat auch ähnlich drauf war.


    So der typische Bayer eben - tief in seinem Alltag drin. Das Beispiel hat mir bei einer Drehort-Führung in München mal einer genannt, da sein Vater auch so war. Wenn er von der Arbeit heim kam, anstatt eine Begrüßung oder sonstiges nur der Satz "Was brennt des Licht scho widder im Flur?" und das wars :D :D

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Ich fand es auch enorm gut, dass die Qualität von Ton und Bild so gesteigert wurde. Aber ich habe in der ersten Folge immer noch recht wenig wirklich verstanden, mehr aus dem Zusammenhang geraten. Aber das liegt wohl mitunter daran, dass ich kein Bayrisch kann :D