DFB-Pokal

  • Nachdem St.Pauli im DFB-Pokla nun schon burghausen 3:2, Bochum 4:0, Berlin 4:3 und Bremen 3:1 geschlagen hat, steht als nächstes mit Bayern das fünfte "B" mit Bayern München an. Was meint ihr, schaffen´s die Kiez-Kicker ins finale?
    Ich würd es ihnen gönnen!

    "Wo Liebe wächst, gedeiht Leben - wo Hass aufkommt droht Untergang"


    - 8-facher "Mr. TV-Kult" -


  • hm, ich find, daß sich St.Pauli noch richtig über einen Sieg freut. mir gefällt die ausgelassene party-stimmung, und daß die großen clubs mal wieder auf den boden der tatsachen zurück geholt werden

    "Wo Liebe wächst, gedeiht Leben - wo Hass aufkommt droht Untergang"


    - 8-facher "Mr. TV-Kult" -


  • also pauli ist mit mainz,aachen und twistringen die mannschaften die ich echt noch geil finde natürlich steht hannover ganz oben.aber sobald die bayern spielen sagt eine innere stimme immer zu mir nein nein dann seh ich hoeness vor mir und dann wird mir ganz schlecht also ich drück pauli die daumen auch wen ich nich glaube das das reicht

  • St.Pauli ist für mich einer der unsymphatischsten Vereine Deutschlands. Hoffe auch inständig dass dieser braune Scheißclub auf Ewigkeit in den Niederungen des Amateurfussballs verschwindet.


    Und ich kann überhaupt nicht nach vollziehen warum für viele St.Pauli ein geiler Club ist/sein soll ? Ich kann euch nur so viel sagen: Lasst euch nicht von den Medien blenden. Dort wird immer schön das soziale, freundliche Umfeld der St.Pauli Anhänger geprägt dass es aber in der Realität durch aus anders aussehen kann erfährt man wenn man dieses Völkchen mal selbst erlebt hat.


    Ich war 2001 selbst am Millerntor und bin froh dort nicht mehr hinreißen zu "müssen". Man kann es schwer erklären aber ich bin mir größtenteils mehr auf einer Antifaschistischen Politikveranstaltungen vorgekommen als bei einem Fußballspiel. Eben so die Anhänger die dieser Verein anzieht, die größtenteils nicht einmal Ahnung von Fußball haben sich aber in den Fanblock stellen weil es eben als Antifaschist, Punk oder sonst wer "in" ist zu St.Pauli zu stehen...


    Nein, hoffentlich nie wieder St.Pauli...

    »Um sich selbst ins richtige Licht stellen zu können, muss man die anderen in den Schatten stellen.«
    (Gerhard Uhlenbruck, *1929, deutscher Immunbiologe und Aphoristiker)

  • also ich fand pauli seit dem klaus tomforde da gespielt hat immer cool,ist für mich nicht nachvollziehbar wie man da nich auf diesen club stehen kann


    StarKeeper ist klar das so neh aussage von dir kommt hast du auch noch andere clubs die du gut findest oder gibt es nur den einen und ich scheiss auf die medien!

  • Klaus Tomforde war mit Sicherheit ein Statussymbol für St.Pauli dass auch ich seiner Zeit bewundert habe (man erinnere sich an den Aufstieg damals, 96?). Keine Frage. Ich möchte auch nicht alles an St.Pauli schlecht reden. Jeder Verein, und vor allem St.Pauli, hat seinen eigenen Charakter nur dieser gefällt mir eben größtenteils bei St.Pauli nicht.


    Und nur weil ein Verein einen Torwart wie Klaus Tomforde hervorgebracht hat und ähnliche kuriose Fußballer muss man nicht gleich Symphatien entwickeln. Wenn ich danach gehen würde hätte ich seiner Zeit auch Symphatien für den KSC oder SC Freiburg entwickeln müssen mit ihren Torhütern Claus Reitmaier und Jörg Schmadtke die damals für so manche lustige Aktion verantwortlich waren und durch aus eine Zeit lang für einen Verein standen.


    Und wieso ist es klar dass so eine Aussage von mir kommt ? Ich stehe zu einem Verein was aber nicht gleichzeitig bedeutet dass ich alles andere hasse oder verachte nur gibt es eben immer individuelle Fälle bei denen man Symphatien oder Antipathien entwickelt und so ist dies bei mir geschehen mit St.Pauli.


    So schwimme ich auch nicht mit dem Strom weil überwiegend viele Celtic Glasgow toll finden. Ich war mit dem VfB 2x in Glasgow - einmal gegen Celtic und einmal gegen Rangers. Waren 2 Erlebnisse die ich nie wieder vergessen werde, vor allem bei ersterem wurden alle Deutschen herzhaft empfangen und man bekam unzählige Getränke ausgegeben und sang gemeinsam gegen die Briten. Im Stadion standen zum Teil einige (nicht gerade wenige) Schotten auf als wir im Gästeblock ein "Stand up, if you hate England" anstimmten oder klatschten mit bei einem "If you hate the fucking England clap your hands". Trotz all diesen Erlebnissen sind für mich die Rangers der interessantere Club ohne gegen einen von beiden Vereinen Antipathien zu entwickeln. Ich würde jederzeit wieder in einen Celtic-Pub gehen und die dortige Atmosphäre auf mich wirken lassen...


    Und zu deiner Frage: Ja, es gibt auch noch einen anderen Verein für den ich Symphatien hege aber dass werde ich hier nicht an die Große glocke hängen. Ist aber wie gesagt nicht so dass ich nicht über den Tellerrand hinweg schauen kann ;-)


    Gruß SaScha

    »Um sich selbst ins richtige Licht stellen zu können, muss man die anderen in den Schatten stellen.«
    (Gerhard Uhlenbruck, *1929, deutscher Immunbiologe und Aphoristiker)

  • warum schließs du eigentlichvon fans, die, wie du sagst ja noch nicht mal fans vom club sind, sondern nur aus anderen gründen dort hingehen, auch gleich auf die spieler und den club an sich?

    "Wo Liebe wächst, gedeiht Leben - wo Hass aufkommt droht Untergang"


    - 8-facher "Mr. TV-Kult" -


  • Ach komm Flo, red nicht über Dinge von denen Du keine Ahnung hast.
    Jetzt fängt der Scheiß schon wieder an...

    »Um sich selbst ins richtige Licht stellen zu können, muss man die anderen in den Schatten stellen.«
    (Gerhard Uhlenbruck, *1929, deutscher Immunbiologe und Aphoristiker)

  • ich reagiere nur auf deinen beitrag. ich hab das thema eröffnet, weil´s mich interessiert. daher kannst du nicht sagen, ob ich ahnung hab, oder nicht. ich mag das politische interesse der club-anhänger nicht kennen, daß hab ich ja aber auch nie behauptet. ich hab nur im post 3 geschrieben, daß ich den club mag, weil sich die spieler noch so richtig über einen sieg freuen, und die großen immer mal wieder auf den boden der tatsachen zurück bringen.
    mir war´s eben jetzt einfach nicht begreiflich, wie du von fans auf die spieler schließen kannst/willst. aber darfst mich gern aufklären. und vor allem, stell das nicht wieder als scheiß hin, solche sätze enthalten keinerlei argumente. von daher hättest DU dir den letzten beitrag sparen können.

    "Wo Liebe wächst, gedeiht Leben - wo Hass aufkommt droht Untergang"


    - 8-facher "Mr. TV-Kult" -


  • ich wollte damit nicht sagen ich find pauli geil weil da tomforde gespielt hat, wen ich danach gehe wäre das ja behämmert ,ich hatte auch nie was für gladbach übrig obwohl da uwe kamps gespielt hat auch einer meiner favorites ok ich bin jetzt etwas auf torhüter fixiert da ich früher selber keeper war.


    es ist immer noch ein riesen unterschied einem spieler(egal ob torwart,feldspieler oder zeugwart) oder ein team gut zu finden selbst bei meinem lieblingsclub sind spieler die ich einfach auf den tot nich abkann.


    es ist ja sowieso jedem selbst überlassen für welchen club man symphatien hegt ich drücke pauli trotzdem die daumen gegen die bayern

  • Flo, halt doch bitte ein mal dein Maul. Jetzt gehst Du mir aber wirklich auf den Sack. Wenn sich im Thread eine tiefgründigere Diskussion entwickelt von der Du nun mal keine Ahnung hast, dann halte dich doch bitte einfach raus und versuche nicht eine Meinung zu kritisieren die durch eventuelles Hintergrundwissen nicht nur blos daher geschrieben ist.


    Und was ich als scheiß hinstelle und welche Beiträge ich mir sparen kann und was / welche nicht überlässt Du bitte noch mir. Das brauch ich mir von dir mit Sicherheit nicht vorschreiben oder sagen zu lassen. Ich kann dich einfach nicht leiden und daran wird sich auch nichts ändern, die Begründung habe ich Dir vorhin über ICQ mitgeteilt, dann akzeptier es doch bitte und geh mir hier im Forum einfach aus dem Weg so gut es geht (So wie diese Diskussion hier die vermieden hätte werden können wenn Du dich einfach mal hinterfragen würdest ob solch ein Beitrag überhaupt sinnvoll ist).


    Das Thema ist jetzt für mich beendet. Halt einfach in solchen Sachen deine Schnauze und wir kommen uns auch nicht in die Quere. Ende.


    Gruß SaScha
    BigBadBone Ich reagiere zu einem anderen Zeitpunkt auf deinen Beitrag, gerade ist mir wirklich die Lust vergangen... Antwort kommt aber noch...

    »Um sich selbst ins richtige Licht stellen zu können, muss man die anderen in den Schatten stellen.«
    (Gerhard Uhlenbruck, *1929, deutscher Immunbiologe und Aphoristiker)


  • Inhaltlich bin ich da 100% Deiner Meinung. Nur die Fomulierung lässt teilweise zu wünschen übrig ;-)



    Was flo & keeper angeht: Ich finde das den größten Kindergarten. Das was Flo geschrieben hat, war eine Frage zu nem Beitrag von Keeper und Keeper fühlt sich gleich angepisst. Anscheinend wollen hier im Forum einige Stress haben. Auch was hintenrum abgeht ist der größte Kinderkram. Entweder ihr ignoriert gewisse Beiträge (keiner muss antworten im Forum) oder ihr bleibt weg und gut ist. Flo ist, solange er weiterhin so bleibt wie er ist, der letzte, der hier von meiner Seite aus probleme bekommt.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • 3:0 Bayern : St. Pauli


    War ein schönes spiel, St. Pauli hat gut gekämpft. und das 3:0 war nicht verdient... grad was der regionalligist in der zweiten halbzeit für druck auf die bayern ausgeübt hat, war sensationell!

    "Wo Liebe wächst, gedeiht Leben - wo Hass aufkommt droht Untergang"


    - 8-facher "Mr. TV-Kult" -


  • Yup, und am ende zähöt eben nur wer es gewonnen hat ,da kann man noch so schön zu spielen versuchen.
    Dfb Pokal sieger der Herzen bringt keinen müden cent und zeigt nur das man es eben nicht gebacken bekommt ein Spiel zu gewinnen :D :D

    <Beeth> Girls are like internet domain names, the ones I like are already taken.
    <honx> well, you can stil get one from a strange country