Nerven (D, 1919)

  • Der Film "Nerven" aus dem Jahr 1919 ist bereits seit 2008 auf DVD erhältlich: https://amzn.to/2ZKHYbM [Anzeige]


    Eine spannende zeitgenössische Geschichte über die Zuschauerreaktionen des Films sind dank Carlamaria Heim (1932-1984) erhalten, siehe hier:

    „Da ist in München ein Film gelaufen, der hat geheißen Nerven, da ist ein Wahnsinniger vorgekommen. Der Film war – nach meinem damaligen Gefühl – sehr gut. Da sind dann aber einige Leute, die den Film gesehen haben, in die Nervenklinik eingeliefert worden. Danach ist er verboten worden. Ich hab zu meiner Freundin Bettl gesagt: ‚Geh bloß nicht in den Film, der ist dermaßen aufregend!’ Natürlich ist sie erst recht hingegangen. Dann ist sie heim und ins Bett, und dann, mitten in der Nacht, ist sie im Nachthemd auf die Straße hinausgerannt und hat geschrien: ‚Ich sterbe! Ich sterbe! Jetzt sterbe ich!’ Da hat sie auf einmal nach der Schrift geredet.“ (Aus: Josefa Halbinger, Jahrgang 1900: Lebensgeschichte eines Münchner Arbeiterkindes. von Carlamaria Heim.)"

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Wunderbarer Film. Er gehört zu meinen Favoriten. Auch allen Freunden von Softpornos kann ich diesen Film wärmstens empfehlen ;)

    "Ich habe einen Traum, dass meine vier kleinen Kinder eines Tages in einer Nation leben werden, in der sie nicht wegen der Farbe ihrer Haut, sondern nach dem Wesen ihres Charakters beurteilt werden." (Martin Luther King)