Meister Eder und sein Pumuckl (BRD, 1979 - 1988)

  • Nachdem "die Sau" nun endlich gefunden wurde bzw. wir den Drehort mit höchster Wahrscheinlichkeit zuordnen können, bleibt ein letzter Außendrehort offen, dann sind - soweit ich nichts übersehe - alle Außendrehorte zugeordnet!!


    Es handelt sich um den Bäckerladen aus der Weihnachtsgeschenk-Folge in Staffel 1 - mit den Handschuhen auf dem Boden vor dem Laden.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Der Aprilscherz ging letztes Jahr komplett an mir vorbei - Pumuckl bei Bibi Beauty Palace:


    https://www.fernsehserien.de/n…age-mit-youtube-star-bibi

    Hatte ich zwar gesehen, war aber jetzt nicht so mein Ding. Im April war ja auch die Serie in HD zu sehen..da wollte ich mal nur Pumuckl pur. :)

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • Wahnsinn was in der Runde alles angesprochen wird. Bei 1.49.40 verteidigt Sebastian Bezzel auch nochmal Pumuckl, Pastewka geht mal drauf ein (vorher hat Pastewka Pumuckl schonmal erwähnt, weil er Blutfahrer in einer Klinik war und die Blutbeutel in einer Pumuckltasche transportiert hat):


    https://www.ndr.de/fernsehen/s…ebruar,sendung996106.html

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Nun ist es tatsächlich soweit, es wird eine neue Pumuckl-Produktion geben. Ich warne ja seit Jahren vor einem 3D-Pumuckl (wie es mit Wickie und Heidi geschehen ist), aber offenbar haben Leute, die die Rechte erworben haben, den Anspruch, die Geschichte so weiter zu erzählen, wie es bisher geschehen ist in der Kombination Trickfilm und Realfilm - ich bin gespannt!


    https://www.dwdl.de/nachrichte…n_neuauflage_von_pumuckl/

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Bei Facebook habe ich im Rahmen dieser neuen Meldung gefragt, wen sich die Leute als neuen Meister Eder vorstellen können und wie üblich kamen fast nur Beiträge wie "Es gibt nur einen Meister Eder!" usw.


    Dazu habe ich ein paar Zeilen geschrieben, das passt hier auch ganz gut rein:


    Quote

    Die originale Fernsehserie ist natürlich ein zeitloser Klassiker. Aber zeitlose Klassiker wie der Pumuckl, Grimms Märchen, Max und Moritz, Der Räuber Hotzenplotz, Das Sams oder Pippi Langstrumpf sind Kulturgut und ziehen immer neuartige Produktionen nach sich. Das macht das Original nicht kaputt. Wer das Original sehen möchte, kann das immer tun und muss neue Produktionen nicht anschauen. Und wir dürfen uns glücklich schätzen, dass die originale TV-Serie heute in den politisch-korrekten 2020er Jahren trotz Alkohol, Gewaltandrohungen, Flüchen, klassische Rollenverteilung bei den Geschlechtern, hohen Fleischkonsum und Pelzmänteln ungeschnitten und nahezu 1:1 so sehen dürfen wie die Serie produziert wurde. Das ist mit "Pippi Langstrumpf" z.B. nicht mehr so einfach möglich. Und selbst wenn der originale Pumuckl doch noch beschnitten wird, kann niemand mehr die komplett überarbeitete HD-Version der originalen Serie aus den Verkehr ziehen. Das kann uns keiner mehr nehmen.

    Ich stehe neuen Produktionen nicht grundsätzlich negativ gegenüber. Man muss es einfach als neues eigenständiges Werk sehen. Und in der heutigen Zeit haben wir viel mehr Chancen und Möglichkeiten einen schönen klassischen Pumuckl serviert zu bekommen, als es noch in den 90er Jahren der Fall war, als man alles und jeden auf Teufel komm raus "modernisieren" musste. Heute sind die Kinder der 80er Jahre erwachsen, man weiss wie schlecht der moderne 90er-Jahre-Pumuckl ankam und hat alle Möglichkeiten ein neues und würdiges Produkt auf die Beine zu stellen.

    Ich lasse auch nichts über Gustl Bayrhammer kommen, finde es aber immer schwierig, wenn pauschal geurteilt wird. Ich selbst bin mit Gustl Bayrhammer groß geworden und verehre ihn als Schauspieler sehr. Die letzten Jahre habe ich aber auch immer mehr Walter Sedlmayr schätzen gelernt und bin mir sicher, dass wenn damals ein bisschen was anders gelaufen wäre und man Sedlmayr die Rolle als Eder gegeben hätte, man heute genau so über ihn sprechen würde wie man über Bayrhammer als Eder spricht. Es ist also immer relativ und es kommt drauf an was man kennt und mit was man positive Erinnerungen teilt. Von daher mal abwarten - die Meldung, dass die neue Produktion keine reine Animationsserie wird ist schon einmal großartig - ein Heidi-Schicksal bleibt dem Pumuckl also vorerst erspart. Was auch doppelt hart gewesen wäre, denn der Pumuckl musste seit den späten 80er Jahren schon viel Unschönes mit sich machen lassen.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Was heisst nahezu 1:1 so sehen? Gibt es zensierte/geschnittene Pumucklfolgen im TV oder online?

    Also ich schaue mir gerade die 1999er Pumucklserie wieder an, und bin sauer, wie schlecht die es gemacht haben. Man merkt an jeder Ecke, dass die Regie des Uli König sowie das alte Team fehlen. Pumuckls Stimme klingt rau und heiser wie ein Opa-Pumuckl (Sorry Hans Clarin :D ) und nervt mit seinen Sprüchen wie sau. LI-LA-LOOORAAAA! alle 2 Sekunden, das neeervt. Pumuckl stellt lauter Unfug an, keine vernünftigen Töne mehr, weder in der Sprache noch in der Handlung des Pumuckl. Dann der Wilibald (vom großartigen Wolfgang Völz gespielt) nervt auch mit seinen nicht-enden-wollenden Horoskopsprüchen! Man stellt ihm eine vernünftige Frage, und was kommt ? "Joa, das Haus im Jupiter steht gut" blablabla... nervt nach dem 2-3 mal. Auch als Kind hätte es mich genervt, da hat also mit Erwachsen oder Kindsein nichts zu tun. Der beste ist der Odessi. Seine Freundin, naaaja. Die Nebenrollen nerven auch allesamt. Hans Clarin als Kapitän ist als fast einizige Ausnahme toll. :) Der Paul mit seinen Elektriksachen geht auch in Ordnung. Musik Fritz Muschler ist auch kein Vergleich zur 80er Serie. Schwache Leistung. Ich schau mir die Serie trotzdem in Gänze gerade an, auch wenn alle paar Sekunden Augenrollen vor Genervtheit angesagt ist.


    Neue Pumucklserie? Auweia :D Ich finde solche Neuproduktionen zerstören leider die alten Serien. Das ist auch bei Matrix so. Der 1999er Film ist spitze, aber die Reloaded und Revolutions Sch*** haben den ersten Film irgendwie kaputtgemacht. Naaja, bin mal gespannt nach dem noch schlechteren 2003er Pumuckl ZIrkusfilm, ob es noch schlechter geht. :D


    Ein guter Punkt von Dir ist das mit Walter Sedlmayr. Den hätte ich mir auch gut als 80er-Eder vorstellen können, und man würde ihn dank Nostalgie dann auch verteidigen, aber auch gleichzeitig sagen: "Gustl Bayrhammer hätte da auch gut reingepasst als Eder!" Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier :D

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Quote

    Was heisst nahezu 1:1 so sehen? Gibt es zensierte/geschnittene Pumucklfolgen im TV oder online?

    Der Vorspann ist nicht mehr original weil ein Name hinzu gefügt wurde. Und es gibt spiegelverkehrte Szenen ;)


    Ich fand das Zirkusabenteuer deutlich besser als die anderen 90er Jahre Produktionen. Da gabs für meinen Geschmack eine Steigrung.

    Quote

    Ein guter Punkt von Dir ist das mit Walter Sedlmayr. Den hätte ich mir auch gut als 80er-Eder vorstellen können, und man würde ihn dank Nostalgie dann auch verteidigen, aber auch gleichzeitig sagen: "Gustl Bayrhammer hätte da auch gut reingepasst als Eder!" Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstie

    Endlich mal jemand der mir bei dem Punkt recht gibt :thumbup::thumbup: Wobei die Leute dann sagen würden: "Neee der bayrhammer doch nicht- Sedlmayr ist der einzige meister Eder, Bayrhammer hätte das nicht sogekonnt" - einfach weil man es nur so kennt.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • " Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier :D

    Definitv. :D :) Wobei ich mir Sedlmayr als Meister Eder jetzt so gar nicht vorstellen kann. Hätte man Annemarie Wendl als Frau Eichinger bringen können? Mittlerweile würde ich mir mit diesen Gedanken auch eher schwer tun, obwohl es ja grundsätzlich vorstellbar gewesen wäre. Bestimmte bayrische Darsteller aus dieser Zeit waren vor "Pumuckl" irgendwie schon stereotyp besetzt - deswegen ist das nachträglich immer schwierig..

    "Alkohol in Maßen genossen, schadet auch in größeren Mengen nicht"


    Anderl Heckmair (1906-2005), deutscher Bergführer und Alpinist

  • @Shairaptor Das mit Matrix war was anderes als jetzt mit Pumuckl. Bei Matrix hat man sich schnell 2 Fortsetzungen aus den Fingern gesaugt, weil der erste Film gut ankam. Uns erwartet keine Fortsetzung, sondern ein Reboot. Und so wie Cornelia Liebig in dem Artikel zitiert wird, hört sich die Auswahl der Produktionsfirma nach einer gut überlegten Sache an.


    Bei Pumuckls Abenteuer (was schon eher in den Matrix Vergleich passt) hat mich - neben dem schlechten Drehbuch - am meisten die zerbrechende Logik gestört. Plötzlich kann sich Pumuckl vor der Kamera sichtbar & unsichtbar machen wie es ihm passt. Oft hat man den Pumuckl zum Naschen sichtbar werden lassen, damit man wohl keine Marmelade aufwändig schweben lassen musste. :(


    @Vogel Specht Wir können zwar davon ausgehen, dass es wieder eine Film- & Animation-Mischform wird, aber bisher ist ein 3D-Pumuckl noch nicht ausgeschlossen!

  • Ja klar die 3D-Pumuckl-Variante kann noch immer kommen. Aber aktuell ist erstmal Realfilm+Animation-Kombi im Gespräch was ja schonmal super ist.


    Matrix gehört zu DEN Filmen in meiner Biographie. Das war ein wichtiger Punkt in meinem Leben, als ich diesen Film gesehen habe. Teil 2 und 3 habe ich nie gesehen. Ich habe aber mal eine ausführliche Analyse zur Trilogie angeschaut und die beiden Fortsetzungen sind wohl alles andere als Schnellschüsse gewesen und sind ebenso enorm gut durchdacht und haben unglaublich viele Ebenen. Aber das geht hier etwas weit weg vom Thema. Aber über gute Diskussionen zu Matrix würde ich mich sehr freuen.


    Was Pumuckls Abenteuer angeht kann ich Euch nur recht geben. Aber dass Pumuckl ganz traurig in der Serie sagt, dass er wieder zurück zum Meister Eder will, heisst für mich, dass die Macher (oder zumindest Clarin selbst) im Rahmen der Produktion oder Postproduktion (Synchro) gemerkt hat/haben, dass die Serie nicht so funktioniert wie sie eigentlich müsste.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide

  • Vogel Specht Freut mich, dass wir uns besonders beim Walter Sedlmayr Thema einig sind! :) Ich möchte übrigens gerne nachwievor Polizeiinspektion 1 Staffel 8,9,10 schauen! :)


    Mathias77 Ich hätte mir Annemarie Wendl auch gut als Putzfrau vorstellen können, siehe Lindenstraße (die ja danach erst startete also 1985 glaub ich). Ausserdem war Annemarie Wendl ja eh schon bei Pumuckl dabei in der Nebenrolle als Frau Dingsbums in der ersten Schneefolge (Name weiss ich gerade nicht :D EDIT: Ah, Altenweger oder so? :) ) und hat da auch gut reingepasst finde ich :)


    @Gammel Sami Ja Matrix und Pumuckls Abenteuer meinte ich als Vergleich. Ja, die Logik ist teilweise echt am A**** in der Serie, stimmt!


    Ich hatte mir nach ein paar Pumuckls Abenteuerfolgen nochmal eine 80er Pumucklfolge angeschaut, und zwar die Spielzeugauto Folge. Da ist der Pumuckl eigentlich auch relativ nervig die ganze Zeit über, "Ich will mein AUUUTOOTOOOO!!!!" und "Ene mene Miste , was ist in dieser Kiste!" anstatt mal Danke zum Eder zu sagen! Also eigentlich ähnlich "unvernünftig" frech und nervig wie in der Pumuckls Abenteuerfolge. Da fragte ich mich, was denn nun den Unterschied ausmacht zwischen der 80er und 90er Serie, und da kam ich drauf, dass es doch an Odessi liegt! Er erlaubt dem Pumuckl viel zu viel, poltisch korrekt oder sagen wir antiautoritäre Erziehungs-mässig... er ist nie (wirklich) sauer auf Pumuckl, und schwärmt immer davon, wie lieb der Kobold ist, dabei kann man kaum Sympathiepunkte sammeln beim 90er Pumuckl. Hingegen der Eder (Gustl Bayrhammer) erzieht den Pumuckl noch richtig und gibt da nicht so einfach nach. Und diese Zusammenspiel Pumuckl/80er Eder funktioniert dadurch tadellos, sie ergänzen sich fabelhaft, wIe Vater und Sohn!


    Ausserdem: Diese herrliche Diskrepanz zwischen dem hochdeutsch sprechenden Pumuckl, der scheinbar aus dem preussischen kommt und selbst kein Bayerischer Kobold ist :D und der Eder mit dem herrlichen bayerischen Akzent und Auftreten. Super kommt das z.B. in der Geheimnisvollen Brieffolgenszene rüber, wo ich schon als Kind und Teen gegrinst und gelacht habe: Der Eder spricht von "Des sind so Sackerl sind des!" - und der Hans Clarin trocken in akzentfreiem hochdeutsch "äh, was sind das... Sackerl?!" :D Ähnlich gut: "Ein Zeusselwogen...?!" von der Helga Feddersen im Spielzeugladen in der Spielzeugautofolge. Einfach super witzig :D Hingegen Odessi und Pumuckl beide hochdeutsch und Odessi lässt viel zu viel durchgehen beim Pumuckl. Und es wird zuviel Musik gespielt in der neuen Serie! In der 80er Serie viel weniger und punktgenauer/passender! Das ist so einige der (vielen) Punkte, weswegen die 90er Serie vorne und hinten nicht funktioniert. Wobei ich tausende kleine Details aufzählen könnte, was falsch gemacht wird, obwohl ich kein Regisseur oder Filmemacher bin, kann ich das als erfahrener Zuschauer trotzdem aus dem eff-eff aufzählen.


    Eigennartig, dass in den 90ern das Deutsche Fernsehen immer schlechter wurde. In den 70ern und 80ern kann man WUNDERBAR Deutsche Serien und Filme schauen. Aber ab den 90ern, genauer Mitte 90er, finde ich, wird es oft cringy und facepalmy, dass man es nicht mehr feiern kann, um mal Jugendsprache zu benutzen :D


    Matrix 1999 ist super genial. Bei dem Film passt einfach alles, und war nach dem ersten Turtles Film, den ich Anfang 1991 geschaut habe, das beste Kinoerlebnis, das ich je hatte! Danach kamen bis jetzt keine Filme die mich so geflasht haben wie Matrix, ins Kino. Nur diese ganzen Superheldenfilme. Ok, X-Men 2000 war noch super, zugegeben! X-Men ist toll und sehr unterhaltsam! ;)


    Vogel Specht Matrix 2 und 3 nicht gesehen? "Muss" man doch (eigentlich ;) ) als Matrix-Fan des 1. Filmes gesehen haben. Aber ausser visuellen Schauwerten die allesamt CGI und damit Fake sind (im Gegensatz zu Matrix 1 wo auch noch vieles Practical Effects waren (Auch Bullettime aufwendig aufgenommen, nicht einfach "nur" aus dem Computer!) und eben nicht NUR CGI) gibt's da nicht viel zu entdecken. Vielschichtig? Unnötige Laberei würde ich es nennen in Matrix 2 und 3, wo viel gelabert wird aber niemand irgendwas kapiert.

    Matrix 2,3=sinnloses hirnloses Popcornkino, Matrix1=super durchdacht, wo man nach dem Film noch wochenlang drüber nachdenken kann. Ein Film wo ich ähnlich lange drüber nachgedacht habe, war Cube (1997). Die beiden (Matrix 1999 und Cube 1997) passen irgendwie super zusammen, weil man nach den Filmen lange drüber nachdenken kann , weil sie so viele Fragen stellen und nicht alle beantwortet werden. Was ist Realität? Existenzielle Fragen eben.


    Meister Eder und Pumuckl mit Sonnenbrille und Bullettime Effekte im coolen Matrix Universum wäre aber ne Idee für die neue Pumucklserie :D Auch wenn's ein Reboot ist. ;D Nagut bin mal gespannt auf die neue Pumucklserie :)

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

    Edited 3 times, last by Shairaptor ().

  • Die dpa hat mit mir auch telefoniert vor wenigen Tagen, aber mich wohl nicht mit einfließen lassen:

    Quote

    "Meister Eder und sein Pumuckl" - Spaß, Bier und Nostalgie

    Aktualisiert am 27. Februar 2020, 11:02 Uhr


    Schokoladenpuddeling, Siebzehnzwanzig und ein knödelrunder Mond - Pumuckl kann sehr poetisch sein. Und sehr frech, zur Freude der Kinder. Nun kehrt die alte TV-Serie ins BR Fernsehen zurück und lädt zu einer unterhaltsamen Nostalgiereise ein.


    https://web.de/magazine/unterh…s-bier-nostalgie-34469030

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide