Das Geheimnis von St. Agil (FRA 1938) - Kennt jemand die deutsche Synchronfassung?

  • Das Geheimnis von St. Agil

    (Les Disparus de St. Agil)


    Frankreich 1938


    Darsteller: Erich von Stroheim, Michel Simon, Armand Bernard, Aimé Clariond

    Regie: Christian-Jaque

    Drehbuch: Jacques Prévert

    Vorlage: Pierre Very


    Ein Internatsschüler verfolgt einen nächtlichen Eindringling, entlarvt eine Falschmünzerbande und befreit einen Mitschüler aus der Gewalt der Ganoven. Atmosphärisch dichtes Spannungskino aus der Wunschwelt abenteuerlustiger Jungen; auch filmhistorisch nicht uninteressant.

    („Lexikon des Int. Films“)


    https://www.imdb.com/title/tt0030062/reference



    In Frankreich ein Klassiker, hier leider nahezu unbekannt. Die Geschichte der deutschen Auswertung ist nahezu so mysteriös, wie der Story des Films.


    Der Streifen soll nach „Lex. des Int. Films“ 1946 und laut „Filmecho/Filmwoche 1949 in Deutschland im Kino gelaufen sein. Allerdings sind weder ein Verleih, noch eine Aufführung konkret nachweisbar. In Österreich lief er nicht im Kino. Zusammengefasst deutet alles darauf hin: wenn der Film überhaupt eine Kino-Aufführung im deutschsprachigen Raum hatte dann nur ohne jede Marktbedeutung, evtl. nur im Rahmen eines Filmclubs o.ä.


    Nach Auskunft der ARD Degeto und der Bavaria wurde der Film 1961 im Auftrag von NDR, SFB und Radio Bremen bei der Bavaria Film Synchron GmbH, München synchronisiert und am 20.05.1962 erstmals in der ARD ausgestrahlt. Es folgten dann bis 1983 zahlreiche Wiederholungen in der ARD und den dritten Programmen. Folgende Ausstrahlungstermine konnte ich feststellen:


    20.05.1962, ARD

    16.08.1962, ARD

    24.10.1979, N3

    19.03.1980 WDR3

    17.03.1982, BR3

    08.12.1982, N3

    08.12.1982 HR3

    07.05.1983 HR3


    Nun ist es mir nach jahrzehntelanger Suche gelungen einen Mitschnitt aufzutreiben, welcher die Ausstrahlung vom 08.12.1982 auf N3 sein dürfte. Der Film lief damals im Rahmen vom „Filmclub“. Nun die große Enttäuschung: die Ausstrahung war nur im OmU. Ich kann mir jetzt nur denken dass der NDR damals extra im OmU gesendet hat, weil sich der Filmclub an ein „cineastisches“ Zielpublikum richten sollte.


    Hat irgendjemand den Film in den 70ern oder 80ern in deutscher Synchronfassung gesehen und kann Näheres dazu mitteilen? Außer dem Hinweis auf die Bavaria sind weder bei der ARD noch bei der Bavaria selbst heute noch Unterlagen vorhanden, die Aufschluß geben könnten.

  • Danke für den interessanten Hinweis c.n.-tonfilm . Der Film sagte mir bisher gar nichts. Wirklich ein Pech mit dem OmU.

    Wahrscheinlich gibt es viele Filme, von denen die deutsche Synchronisierung offiziell in den Archiven gar nicht mehr existiert. Evtl. sogar welche von Filmen, bei denen es man gar nicht erwarten würde...

  • c.n.-tonfilm

    Danke für die vielen Informationen zu dem Film. Sehr spannend, was Sie da in Erfahrung gebracht haben!


    Bei deutschen Synchronfassungen von ausländischen Filmproduktionen gibt es leider immer das Problem, dass es keine offiziellen Archive gibt, die Synchronfassungen aus dieser Zeit kontinuirlich archiviert haben. Ebenso gibt es leider keine Archive, die für die Sammlung und Archivierung von Synchronfassungen zuständig sind. Selbstverständlich wurden trotzdem Synchronfassungen gelagert und archiviert, meistens von Privatpersonen oder Firmen. Somit sind heutzutage zum Glück noch viele Synchronfassungen aus den 1950er, 1960er 1970er und 1980er Jahren vorhanden und kommen bei DVD-Veröffentlichungen und TV-Ausstrahlungen zum Einsatz.


    Der Fall gestaltet sich natürlich schwierig, wenn die Bavaria Film Synchron GmbH selbst keine Unterlagen zu der Synchronisation hat. Ich habe bisher leider noch nie zu Synchronfassungen geforscht. Aber eventuell hatte einige Darsteller Synchron-Stammsprecher, die den jeweiligen Darsteller in (fast) all seinen Filmen synchronisiert haben. Falls die Stammsprecher noch am Leben sind, und Sie eine Kontaktmöglichkeit zu ihnen finden, könnten diese Ihnen eventuell bei Ihrem Anliegen weiterhelfen

  • Ich habe den Film ebenfalls vom NDR aufgenommen - unter dem Titel: Filmclub

    Ich kenne nur die französische Fassung mit deutschen Untertiteln aber vor Überraschungen ist man ja niemals gefeit.

    Auch bei "Freaks" dachte ich, daß es ihn nur auf englisch mit Untertiteln gibt.

    Ein Irrtum

    Was Bavaria betrifft:

    Ich wollte mal vom WDR das Fernsehspiel: "Der Regenmacher" 1966 mit Liselotte Pulver haben.

    Bavaria produzierte den Film für den WDR, der ihn aber nicht mehr hat.

    Bavaria hat ihn noch - aber im Lichttonverfahren und die Anfertigung einer Kopie für den Verbraucher würde 15 000 Euro kosten

    Für mich zu billig

    Aber auch hier kann es mal zu einem Zufall kommen