Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

sk

Erleuchteter

Registrierungsdatum: 13. April 2002

Beiträge: 47 970

1

Mittwoch, 16. Juni 2010, 09:53

Willi wird das Kind schon schaukeln (BRD, 1971)

Der Film läuft gerade bei mir. Lang nicht (ganz) gesehen. Interessant ist, dass es der letzte Film mit dem gesunden Heinz Erhardt war und er am Ende von Klaus Havenstein synchronisiert werden musste. Auch Toll, dass Leute wie Hans Terofal, Balduin Baas oder Erst H. Hilbich mit dabei sind. Auch der Fußballer Uwe Seeler hat einen Gastauftritt.
„Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“

André Gide
  • Zum Seitenanfang

No Nick

unregistriert

2

Freitag, 18. Juni 2010, 22:01

RE: Willi wird das Kind schon schaukeln (BRD, 1971)

Der Film läuft gerade bei mir. Lang nicht (ganz) gesehen. Interessant ist, dass es der letzte Film mit dem gesunden Heinz Erhardt war und er am Ende von Klaus Havenstein synchronisiert werden musste. Auch Toll, dass Leute wie Hans Terofal, Balduin Baas oder Erst H. Hilbich mit dabei sind. Auch der Fußballer Uwe Seeler hat einen Gastauftritt.


Es ist durchaus üblich, Filme nachzusynchronisieren, wenn der Ton nicht optimal war bei der Aufnahme, insbesondere, wenn draußen gedreht wird. Heinz Erhardt konnte dies nicht mehr selbst tun, weil er nach seinem Schlaganfall (genau genommen waren es zwei) nicht mehr sprechen konnte.

Die Zusammenarbeit mit Uwe Seeler kam zustande, weil gewissermaßen der eine ein Fan des jeweils anderen war. Als Dankeschön wollte Heinz Erhardt Uwe Seeler bei dessen letzten Bundesligaspiel 1972 besuchen. Dazu kam es vermutlich nicht.
  • Zum Seitenanfang

Ähnliche Themen