Zeitversatz beim digitalen Fernsehen

  • Es ist bekannt, daß es beim digitalen Fernsehen im Vergleich zum analogen Fernsehen einen kleinen Zeitversatz gibt, da das Signal erst encodiert und vom Empfänger wieder decodiert werden muß. Aber das ist noch nicht alles, der Zeitversatz ist auch innerhalb des digitalen Fernsehens sogar von Gerät zu Gerät unterschiedlich. Vorhin konnte ich diesen Effekt feststellen, als ich meinen Fernseher laufen ließ, an dem per HDMI ein digitaler Kabelreceiver angeschlossen ist, und gleichzeitig noch ein zweiter Fernseher lief, der einen digitalen Kabeltuner integriert hat. Auf beiden lief exakt das gleiche digitale Programm vom gleichen Kabelanschluß, doch trotzdem war das Signal des Kabelreceivers gegenüber des Fernsehers mit integriertem Kabeltuner ein kleines bißchen zeitverzögert. Hier ist der Beweis:


    8HiO60Yy0x0


    Ich frage mich nun, ob der externe Receiver vielleicht länger braucht, um das Signal zu decodieren oder ob der Zeitversatz durch die HDMI-Übertragung kommt.


    Und falls sich jetzt jemand fragt, warum bei mir zwei Fernseher gleichzeitig laufen, der kleine ist nur vorübergehend zu Testzwecken hier.

  • Interessant, wusste ich noch nicht, d.h. bis vor kurzem nicht, dass es da so einen Zeitversatz gibt.

    - Oh Jegerl, gut dass mich dran erinnerst! - An wos? - Nojo, na was kommt nach dem 31. März? - Der 1. April! - Richtig! Er weiss wieder besser! Jetzt derfst weiterschnupfern!

  • Entweder liegt es an den eingebauten MPEG-Decodern, die das digitale Signal unterschiedlich schnell entschlüsseln, oder es liegt daran, daß das Signal des externen Kabel-Receivers mit etwas Verzögerung im Fernsehgerät ankommt. Denn immer, wenn man den HDMI-Anschluß am Fernseher auswählt, ist das Bild nicht sofort da, sondern es dauert ein paar Sekunden, bis es kommt.

  • hm, aber klingt ja irgendwie witzig. :D



    Ich find es immer interessant, wenn ich den PC an den TV anschließe. Dann muß ich zu 98% den Ton an einem der Geräte runterdrehen, weils Zeitversetzt ist. Komischerweise tritt das manchmal nicht auf. Da bin ich auch noch nicht ganz hintergekommen. :D

  • Ja das ist gerade bei Sportereignissen immer gut zu sehen. In den 90er Jahren oder zur Jahrtausendwende als das so langsam aufkam mit dem Digitalen, merkte ich das bei der Bundesliga. Mein Vater hat die Radio-Konferenz direkt laufen lassen und dazu digital das Bild von Premiere (World). Der Radiomoderator schrie immer 1-2 Sekunden bevor es im Fernsehen soweit war.

    „Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben.“


    André Gide