Verdammt, die Zombies kommen (1985) ...

  • a4f2ba173ed38245accb7adb74ff603c.jpeg


    Frank und Freddy, zwei Mitarbeiter eines medizinischen Versandhauses bringen ein Armeefass zum Bersten, in dem sich nicht nur ein Zombie befindet, sondern auch die Chemikalie 2,4,5-Trioxin, das für den Zustand der untoten Kreatur verantwortlich ist. Die beiden Angestellten atmen die Substanz ein und werden nun ihrerseits in den Zustand eines lebenden Toten versetzt.

    Durch das ausströmende Gas erwacht eine Leiche in der Kühlkammer des Versandhauses zum Leben und Frank und Freddy müssen feststellen, dass es nicht wie im Zombiefilm funktioniert, Untote zu beseitigen, wie der ältere Lagerverwalter aus dem Film Die Nacht der lebenden Toten beschrieb: Es reicht nicht aus, einfach das Gehirn des Zombies zu zerstören. Selbst als sie ihn in kleine Stücke zersägen, wehrt er sich immer noch. Ihnen fällt nichts Besseres ein, als die Stücke im benachbarten Krematorium mit Hilfe des Leichenbestatters Ernie Kaltenbrunner zu verbrennen. Während der Einäscherung braut sich ein Gewitter zusammen, und der Regen verteilt die Asche auf dem örtlichen Friedhof, auf dem sich eine Punk-Clique vergnügt.

    Durch das Asche-Wasser-Gemisch werden die Toten wieder zum Leben erweckt. Währenddessen geht es den beiden nichtsahnenden Mitarbeitern immer schlechter. Die herbeigerufenen Paramedics sind ratlos, da sie bei den beiden keinen Puls feststellen können, und deren Temperatur auf Raumtemperatur gesunken ist. Als sie Tragen holen gehen, werden sie von Zombies angegriffen und getötet. Die Punks fliehen in Panik vor den lebenden Toten, und ein Teil von ihnen versteckt sich im Krematorium.

    Die Versuche der im Krematorium Eingeschlossenen, die Polizei zu rufen, schlagen fehl, da alle Telefone aus unerklärlichen Gründen plötzlich funktionslos sind. So bleibt ihnen nichts anderes übrig, als sich dort zu verbarrikadieren. Nachdem auch eine nachfolgende zweite Krankenwagenbesatzung getötet wurde, macht sich eine Polizeistreife auf den Weg, die Geschehnisse zu untersuchen. Sofort nach ihrer Ankunft werden die Polizisten, wie vorher auch die Sanitäter, von Zombies in ihresgleichen verwandelt. Einer der Zombie-Polizisten meldet sich bei der Zentrale und bestellt „mehr Cops“. Den beiden Angestellten geht es derweil immer schlechter; die Leichenstarre wird immer stärker.

    Zwei weitere Eingeschlossene, der Direktor des Versandhauses Burt Wilson und der Punk Spider, versuchen eine Flucht durch den Hinterausgang. Sie schaffen es sogar bis in den Polizeiwagen, doch der ursprüngliche Plan, die anderen damit abzuholen, wird von den Zombies vereitelt. Auch der Versuch, aus dem Viertel herauszukommen, schlägt fehl, und sie landen schließlich im medizinischen Versandhaus. Die angeforderten „Cops“ werden von einem der beiden getöteten und somit infizierten Polizisten in Sicherheit gewogen, bis auch sie aufgefressen werden können. Daraufhin wird die Gegend mit Straßensperren abgeriegelt.

    Im Krematorium verwandelt sich Freddy endgültig in einen Untoten und treibt Ernie und seine "Freundin" Tina auf den Dachboden. Frank dagegen begeht „Selbstmord“ indem er sich selbst einäschert. Der Direktor dringt mit den letzten drei Überlebenden der Punk-Clique in den Keller des Versandhauses ein (der sich dort aufhaltende Zombie wird beseitigt). Von dort aus rufen sie die Polizei an und erleben mit, wie die Straßensperren überrannt werden. Doch die Rettung erscheint plötzlich zum Greifen nah: Auf den Zombiefässern ist eine Telefonnummer für Notfälle aufgedruckt. Der Colonel am anderen Ende fragt den Direktor aus und beruhigt ihn mit der Aussage, dass es genau für diesen Fall einen Notplan gebe.

    Dann befiehlt der Offizier den Abschuss eines Nukleargeschosses auf das Viertel, um damit alle Infizierten zu vernichten. Die durch die Explosion entstehenden Feuer, so berichtet der Colonel, würden durch ein Gewitter in kurzer Zeit gelöscht werden. Der Abspann deutet nur noch an, dass das Verbrennen vielleicht doch nicht die beste Problemlösung gewesen ist.


    https://de.wikipedia.org/wiki/Verdammt,_die_Zombies_kommen


    • 1988: Toll treiben es die wilden Zombies aka Die Rückkehr der Höllenzombies (Return of the Living Dead Part II)
    • 1993: Return of the Living Dead III
    • 2005: Return of the Living Dead IV: Necropolis
    • 2005: Return of the Living Dead V: Rave to the Grave

    R.I.P. Steve Jobs, Robin Williams, Udo Jürgens, Demis Roussos, Joe Cocker, Richard von Weizsäcker, Leonard Nimoy, Christopher Lee, Omar Sharif, Satoru Iwata, Helmut Schmidt, Achim Mentzel, David Bowie, Prince , Muhammad Ali, Götz George, Bud Spencer, Walter Scheel, Tamme Hanken, Manfred Krug, Robert Vaughn, George Michael, Carrie Fisher, John Hurt, Roger Moore, France Gall, Aretha Franklin, Burt Reynolds, Montserrat Caballé, Stan Lee, Doris Day, Karel Gott, Ariane Carletti & Jan Fedder !